Reise nach Indien Buch
Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand

Per Anhalter nach Indien

Donnerstag, 31. August 2017 von Piper Verlag


Es ist ein außergewöhnlicher Roadtrip, den Rochssare Neromand-Soma und Morten Hübbe in ihrem Buch „Per Anhalter nach Indien. Auf dem Landweg durch die Türkei, den Iran und Pakistan“ schildern. 19.207 Kilometer legten die beiden auf ihrem Weg nach Asien zurück – per Anhalter, couchsurfend oder im Zelt schlafend. Die folgenden Videos liefern lebhafte Eindrücke von ihrer spannenden Reise, immer der Neugier nach.

In der Türkei

Im Iran

In Pakistan

Blick ins Buch
Per Anhalter nach IndienPer Anhalter nach Indien

Auf dem Landweg durch die Türkei, den Iran und Pakistan

Auf einem packenden Roadtrip reisen Morten Hübbe und Rochssare Neromand-Soma durch die Türkei, den Iran und Pakistan. Sie erfahren überwältigende Gastfreundschaft und Herzlichkeit, sehen sich aber auch korrupten Beamten gegenüber. Sie feiern illegale Partys im Iran, werden von Sandstürmen heimgesucht, treffen die Mafia, Studenten und Journalisten, Soldaten und Prediger. Per Anhalter erkunden sie den Nahen Osten bis zum indischen Subkontinent und lassen dabei keine Mitfahrgelegenheit aus. Intensiv erleben sie die Vielfalt der Landschaften und Kulturen. Unvoreingenommen und wissbegierig, ohne unnötigen Ballast lassen sie sich von der Neugier Richtung Asien treiben – ein großartiger Bericht über teils kaum bereiste Gegenden.
Taschenbuch
€ 16,00
E-Book
€ 12,99
€ 16,00 inkl. MwSt.
In den Warenkorb
Gratis-Lieferung ab 5,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen
€ 12,99 inkl. MwSt.
In den Warenkorb
Gratis-Lieferung ab 5,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen

Kommentare

1. Per Anhalter nach Indien
Kraus Michael, Salzburg Österreich (selbst Weltreisender) am 11.08.2018

Das Buch hat mir sehr gut gefallen allerdings enthält es einen katastrophalen Fehler, der weder den Autoren noch dem Lektor aufgefallen sein dürfte.
Das im Buch x-mal zitierte Gebirge im Norden des Iran ist das ELBURS - Gebirge. Der im Buch genannte (immer wiederholte) ELBRUS ist der höchste Berg der kaukasischen Gebirgskette und liegt im heutigen Russland nördlich von Georgien.
Ich besitze die Originalausgabe vom März 2018 und hoffe dass dieser Fehler umgehend korrigiert wird.
beste Grüße
aus Salzburg

2. Vielen Dank!
Piper-Team am 16.08.2018

Lieber Herr Kraus,

vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Der Fehler wird an das Lektorat weiter getragen, um schnellstmöglich korrigiert zu werden!

Viele Grüße
Ihr Piper-Team

Kommentieren Sie diesen Beitrag:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben und müssen ausgefüllt werden.