Radek Knapp Entstehung von Romanen
Lieferung innerhalb 2-3 Tage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich

Wie entstehen Ihre Romane, Herr Knapp?

Freitag, 25. September 2015 von Radek Knapp


»Eine Geschichte ist wie eine Stadt. Sie braucht ein Zentrum. Stehen einmal die Kirche und das Rathaus, kommt nach und nach der Rest hinzu, Häuser, Geschäfte und dann das Wirtshaus. Die erste Straße entsteht und führt aus dem Zentrum hinaus.

Das Zentrum des ›Gipfeldiebs‹ war mein Zivildienst in einem Altersheim namens ›Weiße Tulpe‹. Ich habe es in der Geschichte ›Titus der Krankenpfleger‹ zusammengefasst, ohne zu wissen, dass es mir einmal gute Dienste leisten würde. Um sie herum wuchsen die übrigen Abenteuer wie zum Beispiel die unerwartete Verleihung der österreichischen Staatsbürgerschaft, die meine Mutter hinter meinem Rücken beantragt hatte. Dann die skurrile Vorstellung bei der Militärkommission. Schließlich der Job als Heizungsableser, bei dem ich merkwürdige Menschen traf und eine Menge exotischer Tiere. Und mitten unter ihnen ein echter Gipfeldieb. Jemand, der Berggipfel stahl und sie nach Hause brachte. Er behauptete, wichtiger als Geld und sogar die Liebe sei die Vogelperspektive. Er schenkte mir einen Gipfel, und von da an lief ich mit einer Vogelperspektive im Taschenformat herum. Mit ihr war die Arbeit an der kleinen Stadt, die ich auf den Namen ›Gipfeldieb‹ taufte, beendet. Sie brauchte einige Jahre. Man trennt sich schwer von einem Ort, der nach der Veröffentlichung nicht mehr in Privatbesitz ist.«

Radek Knapp

DER GIPFELDIEB |Radek Knapp

Ein äußerst zeitgemäßes Buch über das Fremdsein in der Heimat und zugleich ein listiger, hoch origineller Schelmenroman über Menschenkenner, ausgebuffte Wiener und polnische Wunderknaben. Radek Knapp nähert sich seiner hintersinnigen Geschichte mit bestechend leichter Hand.
PIPER, 208 Seiten, 20,00€ (D),
20,60 € (A)

Kommentare

Kommentieren Sie diesen Beitrag:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben und müssen ausgefüllt werden.

Weitere Blogs zum Thema
Themen
Kategorien
Buchblog
25. September 2015
Vom Krankenpfleger zum Gipfeldieb
Radek Knapp über die Entstehung seines neuen Romans »Der Gipfeldieb« und die Verbindung zur Kurzgeschichte »Titus, der Krankenpfleger«.
Buchblog
07. September 2015
»Was geschah wirklich mit Pamela Moore?«
Pamela Moores »Cocktails«, das Debüt einer Achtzehnjährigen, gehört zu den großen vergessenen Romanen der amerikanischen Literatur. Millionenfach verkauft, avancierte es in den Fünfzigerjahren zum Kultbuch einer Generation. Unverblümt und zeitlos erzählt »Cocktails« von Sehnsucht und Schmerz der Jugend. Starke Emotionen, die auch der Autorin selbst nicht fremd waren.
Buchblog
25. September 2015
Annette Pehnt über Friederike Mayröckers Briefroman »Brütt«
Annette Pehnt, hoch geschätzt für ihre feinen Zwischentöne, legt mit »Briefe an Charley« ihren neuen Roman vor.