Pubertier | Jan Weiler
Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich

Montag, 03. Juli 2017 von Piper Verlag


Das Gewinnspiel ist beendet. Die Gewinner werden in Kürze benachrichtigt.

Blick ins Buch
Und ewig schläft das PubertierUnd ewig schläft das Pubertier
Wenn es erst einmal wach ist, hält es die Welt in Atem: Das Pubertier. Und inzwischen hat sich Nick zu einem Parade-Exemplar entwickelt. Als männliches Pubertier besticht auch er durch faszinierende Einlassungen zu den Themen Mädchen, Umwelt und Politik sowie durch seine anhaltende Begeisterungsfähigkeit für ganz schlechtes Essen und seltsame Musik. Er wächst wie Chinagras und trägt T-Shirts und Frisuren, die uns dringend etwas sagen wollen. Ansonsten allerdings ist die Kommunikation mit dem Pubertier auf ein Mindestmaß reduziert, es spricht wenig, dafür müffelt und chillt es ausgiebig. Und die Liebe spielt in diesem dritten Teil der Pubertier-Saga eine immer größer werdende Rolle sowie auch die Wahl der richtigen Schuhmode. Im Pubertierlabor werden über einen möglichen Zusammenhang beider Phänomene Mutmaßungen angestellt. Gemutmaßt werden darf außerdem über die Frage, wann diese verfluchte Pubertät eigentlich aufhört. Der Erzähler schaut manchmal in den Spiegel und denkt: Eigentlich nie.
Hardcover
€ 14,00
E-Book
€ 9,99
€ 14,00 inkl. MwSt.
In den Warenkorb
Gratis-Lieferung ab 5,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen
€ 9,99 inkl. MwSt.
In den Warenkorb
Gratis-Lieferung ab 5,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen

Überlebenstipps für pubertätsgeplagte Eltern

Beststellerautor Jan Weiler weiß, wie Tennager funktionieren und gibt hilfreiche Tipps für Eltern, die selbst Pubertiere zu Hause haben.

Hier geht es zu den Überlebenstipps

Jetzt Jahresvorrat PUBERTIERFUTTER von ültje und Kinokarten für »Das Pubertier - Der Film« (Kinostart: 6. Juli) gewinnen

1. Preis:

Ein Jahresvorrat PUBERTIERFUTTER von ültje

Pubertiere und ihre gestressten Eltern brauchen Energie. ültje liefert Dir einen Jahresvorrat Pubertierfutter (60 x 200g) direkt nach Hause.


2.-11. Preis:

Je ein signiertes Exemplar von »Und ewig schläft das Pubertier«

Chillen, relaxen, ausruhen: willkommen im Leben des Pubertiers -  Jan Weilers neuer Bestseller!

ZUR LESEPROBE


12.-40. Preis:

Teilnahmeschluss ist der 31. Juli 2017.

Die Preise sind nicht übertragbar oder in bar auszahlbar. Wir akzeptieren nur individuelle, einzelne Teilnahmen und Zuschriften. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Sammelmails und -zuschriften werden in der Verlosung nicht berücksichtigt.
Mitarbeiter des Piper Verlags sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Allgemeine Hinweise zum Datenschutz auf unserer Seite finden Sie hier.


Basteln Sie Ihren Pubertieren ein »Pubertier-Türschild«

Je nach Stimmungslage der eigenen Pubertiere sollte man Ihnen aus dem Weg gehen.

Doch wie sollten sich Eltern verhalten, wenn das Pubertier in seinem Zimmer ist? Können sie problemlos in die Höhle der Pubertiere eindringen oder besser draußen bleiben?

Das »Pubertier-Türschild« zeigt auf den ersten Blick, ob ein chillendes oder freilaufendes Pubertier hinter der Zimmertüre wartet.

Hier geht es zur Bastelvorlage des »Pubertier-Türschilds«

Über Jan Weiler

Jan Weiler, 1967 in Düsseldorf geboren, ist Journalist und Schriftsteller. Er war viele Jahre Chefredakteur des SZ Magazins. Sein erstes Buch »Maria, ihm schmeckt’s nicht!« gehört zu den erfolgreichsten Büchern der vergangenen Jahrzehnte. Es folgten unter anderem: »Antonio im Wunderland« (2005), »Mein Leben als Mensch« (2009), »Das Pubertier« (2014), »Kühn hat zu tun« (2015) und »Im Reich der Pubertiere« (2016). Jan Weiler verfasst zudem Hörspiele und Hörbücher, die er auch selber spricht. Jan Weiler lebt bei München.

Kommentare

1. Einfach genial!
Kurt am 04.07.2017

Sehr informativ und äußerst unterhaltsam!
Man bekommt Lust gleich loszulaufen um sich das Buch zu besorgen!

2. stimmt
Renate am 08.07.2017

Ich habe auch so ein kleines Pubertier zu Hause - manchmal amüsant, manchmal anstrengend. Zum Glück weiß ich, daß diese Zeit (hoffentlich) bald beendet ist. Und man zieht immer Paralellen zu seiner eigenen Pubertät und erkennt manchmal wie man sich daneben benommen hat.

Kommentieren Sie diesen Beitrag:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben und müssen ausgefüllt werden.