Heinrich Steinfest nominiert für Österreichischen Buchpreis
Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand*

Österreichischer Buchpreis 2018

Heinrich Steinfest für die Shortlist nominiert

„Die Büglerin“ nominiert

Heinrich Steinfests Roman „Die Büglerin“  erreicht die Shortlist für den Österreichischen Buchpreis 2018

Heinrich Steinfest hat mit seinem im Frühjahr erschienenen Roman „Die Büglerin“ die fünf Titel umfassende Shortlist des Österreichischen Buchpreises 2018 erreicht. 

Das Buch erzählt das Leben der Tonia Schreiber, die sich nach einem traumatischen Ereignis von allem Besitz trennt und als Büglerin zu arbeiten beginnt. Es ist ihre Form der Buße, denn sie fühlt sich verantwortlich für das, was geschehen ist.

Die Bekanntgabe des Gewinners und die Preisverleihung findet am 5. November 2018 in Wien statt. Der Preis für das beste deutschsprachige Werk eines österreichischen Autors wird jährlich vergeben und ist mit 20.000 € dotiert.

Wir gratulieren unserem Autor von ganzem Herzen und drücken ihm beide Daumen!

Offizielle Presse-Information des Verlags

Über den Autor

Heinrich Steinfest wurde 1961 geboren. Albury, Wien, Stuttgart – das sind die Lebensstationen des erklärten Nesthockers und preisgekrönten Autors, welcher den einarmigen Detektiv Cheng erfand. Er wurde mehrfach mit dem Deutschen Krimi Preis ausgezeichnet, erhielt 2009 den Stuttgarter Krimipreis und den Heimito-von-Doderer-Literaturpreis. Bereits zweimal wurde Heinrich Steinfest für den Deutschen Buchpreis nominiert: 2006 mit „Ein dickes Fell“; 2014 stand er mit „Der Allesforscher“ auf der Shortlist. 2016 erhielt er den Bayerischen Buchpreis für „Das Leben und Sterben der Flugzeuge“.

Kommentare

Kommentieren Sie diesen Beitrag:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben und müssen ausgefüllt werden.