Europa
Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand*

Europa

Alle Autoren
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Verlage
Genres
Preis
Erscheinungsmonat
1970
1971
1976
1977
1978
1982
1984
1985
1986
1987
1988
1989
1990
1991
1992
1993
1994
1995
1996
1997
1998
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
2020
2021
Sortieren nach
Erscheinungsdatum
neue zuerst
ältere zuerst
Preis
aufsteigend
absteigend
Alphabetisch
A bis Z
Z bis A
Alle Filter zurücksetzen
WIR. GESTERN. HEUTE. HIER. Zum Buch
Erschienen am : 12.10.2020
19 deutschsprachige Autor*innen beziehen Position. Sie blicken zurück, um von eigenen Erfahrungen zu erzählen. Alle verbindet der Wunsch zu verstehen, was aktuell in Deutschland passiert und was unsere Gesellschaft umtreibt. So treten Verbindungen zwischen gestern und heute ans Licht, zwischen Wende und Rechtsruck, Tschernobyl und grünem Engagement, Landflucht und Gentrifizierung, Patriarchat und Gleichberechtigung. 19 aufrüttelnde, versöhnliche, anklagende, nachdenkliche und engagierte literarische Texte, die zeigen, dass uns das Gestern nicht egal sein darf, wenn wir ans Heute denken.
Rechtsextremismus Zum Buch
Erschienen am : 12.10.2020
Rechtsextreme Positionen werden immer offener vertreten, spalten die Gesellschaft und erschüttern unsere Demokratie. Woher kommt der Hass? Gegen wen richtet er sich? Welche Strategien verfolgen rechtsextreme Parteien und Individuen? Wer unterstützt sie – und mit welchen Mitteln? Was ist die Neue Rechte? Kann man mit Rechtsextremen diskutieren? Sollte man es? Was kann die Politik, was kann jeder Einzelne tun, um die Demokratie zu stärken und gegen Rechtsextremismus vorzugehen? Der bekannte Rechtsextremismus-Forscher Matthias Quent bietet in diesem Buch Antworten auf die wichtigsten Fragen.
Über die Revolution Zum Buch
Erschienen am : 12.10.2020
Hannah Arendt analysiert in dieser brillanten Studie eines der erstaunlichsten Phänomene des 20. Jahrhunderts: die Ablösung des Krieges als traditionelles Mittel der gewaltsamen Veränderung bestehender politischer Verhältnisse durch die Revolution. Dabei geht sie von zwei großen Beispielen aus - der Amerikanischen und der Französischen Revolution - und fragt, wie es möglich war, dass die eine zum Erfolg führte, während die andere in Ohnmacht und Terror versank. Sie denkt darüber nach, ob die revolutionären Tugenden zu erneuern und die Übel der Massengesellschaft so zu überwinden sind.
Vita activa oder Vom tätigen Leben Zum Buch
Erschienen am : 12.10.2020
Die auf Vorlesungen beruhenden Texte sind Teil des philosophischen Hauptwerks von Hannah Arendt. „Vita activa“ im ursprünglichen Sinne meint Arbeiten, Herstellen und Handeln. Arendts umfassende Analyse gilt vor allem diesen drei Grundtätigkeiten. Sie untersucht darüber hinaus, wie sie sich im Laufe der Geschichte bis in die Neuzeit hinein zu verhalten haben. Diese Auseinandersetzung mit dem Fetisch Arbeit und Konsum in der modernen Arbeitsgesellschaft im Zusammenhang mit dem Niedergang einer Kultur der politischen Öffentlichkeit bildet den Kern ihrer politischen Theorie.
Deliciously Ella. Quick & Easy Zum Buch
Erschienen am : 12.10.2020
Die Philosophie von Deliciously Ella ist es, originelle Rezepte für Speisen anzubieten, in denen Obst und Gemüse im Mittelpunkt stehen, die gut schmecken und leicht und schnell zuzubereiten sind. Ellas neue Sammlung schafft erstmals einen Zugang zu Rezepten, der sich an der Zubereitungszeit orientiert: von der 10-Minuten-Pasta über herzhafte Eintöpfe, Lunchbox-Ideen und Snacks bis hin zum opulenten Abendessen. Wir lernen, wie man für die ganze Woche planen und zeitsparend vorkochen kann. Darüber hinaus spricht Ella mit Experten zum Thema Gesundheit und gibt Tipps, wie wir uns jeden Tag ein wenig gesünder und glücklicher fühlen können - von besserem Schlaf und Stress-Management über eine ausgewogene Ernährung bis hin zu einem gesunden Darm.
Sterbehilfe Zum Buch
Erschienen am : 12.10.2020
Das aufsehenerregende Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Recht des Einzelnen auf selbstbestimmtes Sterben hat die Diskussion um die Sterbehilfe neu entfacht. Doch noch immer verstellen Ängste und Unsicherheiten den Blick auf das Thema. Aktive, passive und indirekte Sterbehilfe, Tötung auf Verlangen, assistierter Suizid: Wie sieht die Rechtslage aus; was ist erlaubt, was ist verboten? Kann eine immer wirksamere Palliativmedizin Sterbehilfe überflüssig machen? Welche Vorkehrungen für ein Sterben in Würde kann jeder treffen? Dieses Buch beantwortet die wichtigsten Fragen.
Die neue Aufklärung Zum Buch
Erschienen am : 12.10.2020
Die Corona-Pandemie hat die Gesellschaften und Ökonomien in die tiefste Krise seit dem Zweiten Weltkrieg gestürzt. Dramatische Veränderungen sind die Folge. Dieses Buch erzählt von den zentralen Konfliktlinien und analysiert, was geschehen muss, um die Krise als Chance für eine Transformation von Staat, Gesellschaft und Wirtschaft zu nutzen. Der renommierte Ökonom fordert neue Formen der Zusammenarbeit von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft und zeigt Wege auf für eine neue Aufklärung. Ein tiefgreifendes Gesellschaftsporträt und ein engagiertes Plädoyer für einen neuen Humanismus.
Denktagebuch Zum Buch
Erschienen am : 12.10.2020
Im Sommer 1950 begann Hannah Arendt, handschriftlich Aufzeichnungen in ein Buch einzutragen, das sie ihr „Denktagebuch“ nannte. In der Tat haben die 28 vollständig erhaltenen Hefte kaum etwas mit einem herkömmlichen Tagebuch gemein. Sie enthalten vielmehr Denkexperimente und Denkresultate und dienten dem lebenslangen Ziel der Autorin, die Wirklichkeit des Jahrhunderts der Kriege, Revolutionen und totalitärer Systeme denkend zu bewältigen. Ganz direkt erfahren die Leser hier Arendts Methode, die philosophische und politische Tradition des Abendlandes von Platon bis Heidegger zu befragen.
Als die Sehnsucht uns Flügel verlieh Zum Buch
Erschienen am : 05.10.2020
Mai 1945: Der Krieg ist zu Ende. Doch für das junge Mathematikgenie Kathi Sadler bedeutet das keinen Frieden. Als Kriegsbeute der Russen wird sie gemeinsam mit ihrer Schwester Franzi nach Moskau verschleppt. Während der Eiserne Vorhang Osteuropa vom Westen trennt, wird Kathi Jahrzehnte um ihre Rückkehr in die Heimat kämpfen, um ihre Freiheit und ihre große Liebe. Hanni Münzer erzählt das außerordentliche Schicksal der schlesischen Familie Sadler durch die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts – die dramatische Geschichte einer Familie, die niemals aufgibt.