Europa
Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand*

Europa

Alle Autoren
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Verlage
Genres
Preis
Erscheinungsmonat
1970
1971
1976
1977
1978
1981
1982
1984
1985
1986
1987
1988
1989
1990
1991
1992
1993
1994
1995
1996
1997
1998
1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
2020
Sortieren nach
Erscheinungsdatum
neue zuerst
ältere zuerst
Preis
aufsteigend
absteigend
Alphabetisch
A bis Z
Z bis A
Alle Filter zurücksetzen
Treueschwur Zum Buch
Erschienen am : 02.11.2017
Während eines Kongresses der Gerichtsmediziner in Darmstadt wird bei Renovierungsarbeiten im Kongresszentrum ein Schädel gefunden. Steffen Horndeich und Leah Gabriely von der Mordkommission finden heraus, dass der Besitzer des Schädels vor sehr langer Zeit verstorben sein muss. Ganz anders sieht es bei den Skelettresten aus, die wenig später in einem Waldgebiet auftauchen: Das Mordopfer kann noch nicht so lange tot sein. Schon die Feststellung der Identität wird zu einem komplexen Puzzlespiel. Und dann mehren sich die Hinweise, dass ausgerechnet der Schädel bei der Lösung des Falls eine wichtige Rolle spielen könnte.
Die Hässlichen Zum Buch
Erschienen am : 02.11.2017
Gerade war alles noch in Ordnung – da setzt ein Autounfall Miles jungem Leben ein plötzliches Ende. Er ist tot. Sein Herz hat aufgehört zu schlagen. Doch anstatt jetzt in Frieden zu ruhen, sich im Himmel oder sonst wo wiederzufinden, wird Miles zu einem Schutzengel spezieller Art. Ohne Heiligenschein und Flügel und auch sonst eher das Gegenteil von dem, was man unter einem „handelsüblichen Engel“ versteht. Dafür mit einem besonderen Auftrag: Als Pate soll er die überambitionierte und nervige Betty davon abhalten, sich selbst das Leben zu nehmen. Doch die will überhaupt nicht gerettet werden. Na super! Und obwohl Miles tot ist, merkt er, wie sein Herz schlägt. Immer heftiger. Für sie, für Betty …
Warum Europa eine Republik werden muss Zum Buch
Erschienen am : 02.11.2017
Ulrike Guérot, Gründerin des European Democracy Lab in Berlin, fordert uns auf, Europa neu zu denken. Die Brüsseler Institutionen in Form von Rat, Kommission und Parlament und die Nationalstaaten torpedieren die europäische Idee. Stattdessen sollten Europas Bürger eine gemeinsame politische Vertretung wählen dürfen, die ihnen, unabhängig von ihrer Staatenzugehörigkeit, die gleichen politischen Rechte zugesteht. Damit das Europa von morgen zur Avantgarde auf dem Weg zur Weltbürgerunion wird. Guérots politische Utopie „leistet einen originellen, klugen und radikalen Beitrag zur gegenwärtigen Diskussion“. (Süddeutsche Zeitung)
Der schwarze Prinz Zum Buch
Erschienen am : 02.11.2017
Eine literarische Tauchfahrt in die Abgründe menschlicher Gefühle Bradley Pearson ist pensionierter Finanzbeamter und Schriftsteller. Er möchte London verlassen, um in der Einsamkeit eines kleinen Dorfs an der Küste sein großes literarisches Vermächtnis zu schreiben. Doch kurz vor der Abreise gerät sein Leben aus den Fugen: Seine Schwester, frisch von ihrem Mann getrennt, sucht Zuflucht bei ihm. Seine schon lange geschiedene Frau, mittlerweile frisch verwitwet und schwerreich, erscheint plötzlich wieder auf der Bildfläche und zu allem Überfluss wird er in die Eheprobleme seines Freundes Arnold, einem erfolgreichen Schriftsteller, hineingezogen. Als er sich auch noch Hals über Kopf in dessen Tochter verliebt, nimmt das Unheil seinen Lauf … „Der schwarze Prinz“ ist beides: ein bemerkenswerter Thriller und eine Geschichte über die Liebe.
Champagnerköniginnen Zum Buch
Erschienen am : 02.11.2017
Ein witziger, doppelbödiger und erotischer Roman der allerfeinsten Sorte. Charlotte, 30, ist mit ihrem untreuen Erich Richtung Venedig zum Versöhnungsurlaub unterwegs, als sie zufällig die gut erhaltene Mickie von Höhenstayn, 60, trifft. Auch die Gräfin ist eine Betrogene – und das kurz vor der Hochzeit. Die Frauen verbünden sich, starten einen geheimen Rachefeldzug gegen die treulosen Männer, und Mickie führt ihre neue Freundin in die piekfeine Gesellschaft ein. Als smarte Krankenschwester angelt sie sich im schillernden Jet-Set einen äußerst attraktiven Jungunternehmer, und plötzlich zeigt sich sogar ihr Freund von einer ganz neuen Seite ... Mit trockenem Humor und virtuoser Erzählkunst schickt Edith Einhart ihre beiden herzerfrischenden Heldinnen in den Dschungel der Gefühle. Bei „Champagnerköniginnen“ handelt es sich um eine unveränderte Neuauflage des 2001 im Piper Verlag erschienenen Titel „Die Champagnerkönigin“. „Spritzig, witzig und herrlich böse.“ Cosmopolitan
Das Erbe des Baumeisters Zum Buch
Erschienen am : 02.11.2017
Das Abenteuer des mittelalterlichen Lebens und im Mittelpunkt ein Mann, dessen Kunstwerk die Jahrhunderte überdauern wird, machen dieses historische Epos zu einem Glanzstück seines Genres Der junge Talvace wächst wohlbehütet im grünen walisischen Hügelland am Hof von Fürst Llewelyn auf. Schon als kleiner Junge will er den Mord an seinem Vater rächen. Als er Isambard endlich gegenübersteht, erblickt dieser in ihm die Gesichtszüge des legendären Baumeisters und nimmt in auf seiner Burg am Ufer des Severn gefangen. Voller Staunen sieht Harry dort zum ersten Mal das imposante Bauwerk seines Vaters. Isambard erkennt, dass Harry das Talent seines Vaters geerbt hat, läßt ihn zum Baumeister ausbilden. Llewelyn aber schwört, Harry aus den Händen des unerbittlichen Widersachers zu befreien ...
Der Schatz Salomos Zum Buch
Erschienen am : 02.11.2017
Das Meer, das Meer Zum Buch
Erschienen am : 02.11.2017
„Das Meer, das Meer“ ist der Roman einer zerstörerischen Besessenheit. Booker-Preisträgerin „Iris Murdoch war eine Meisterin der erzählerischen Magie“ FAZ Als sich Charles Arrowby, ein gefeierter Theaterregisseur, von der Bühne zurückzieht, kauft er sich ein einsames Haus an der Küste. Er versucht seinen anstrengenden Liebesaffären zu entkommen, trifft aber in dem abgelegenen Ort auf seine Jugendliebe Hartley. Mit allen Mitteln versucht er Hartleys Ehe zu zerstören, um sie für sich zu gewinnen. Sein Seelenheil gerät endgültig ins Wanken, als seine Theaterfreunde bei ihm auftauchen, um ihm Gesellschaft zu leisten …
Einsteins Ahnung Zum Buch
Erschienen am : 02.11.2017
Anfang des 20. Jahrhunderts sagte Albert Einstein mit seiner Allgemeinen Relativitätstheorie voraus, dass Gravitationswellen existieren. Diese Krümmung des Raum-Zeit-Geflechts konnte jedoch nie bewiesen werden – bis zum Jahr 2016, als Forschern in den USA die wissenschaftliche Sensation gelang, hundert Jahre nachdem Einstein seine Theorie aufgestellt hatte. Der Wissenschaftsjournalist Govert Schilling schildert in diesem Buch die packende Jagd auf den Nachweis der Gravitationswellen. Dabei zeichnet er die Geschichte und Genese dieses internationalen Forscherprojekts nach, erklärt allgemein verständlich, worum es bei dieser Jahrhundertentdeckung eigentlich geht, und nimmt die Leser mit auf eine verblüffende Reise durch Raum und Zeit.