Coleman Erste Liebe
Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich

Die Erste Liebe …

Rowan Colemans Geschichte

Montag, 24. August 2015 von Rowan Coleman


Die erste Liebe ist und bleibt etwas Besonderes. Das erste Kribbeln, die ersten Schmetterlinge, vielleicht sogar der erste Kuss? Oft denken wir mit Wohlwollen an den ersten Menschen zurück, der unser Herz so bewegt hat.

 

Rowan Coleman hat uns von ihrer ersten Liebe erzählt. Und diese kleine Geschichte ist wirklich unheimlich romantisch …

»Obwohl es schon über dreißig Jahre her ist, erinnere ich mich an meine erste Liebe, als wäre es gestern gewesen. Ich war gerade an eine neue Schule gekommen, und wir waren auf dem Weg zu einer Versammlung, die in einer zugigen alten Kapelle auf dem Schulgelände stattfand. Unsere Schule sah sehr prachtvoll aus und war einst ein Findelhaus gewesen. Aber obwohl sie von außen so stattlich wirkte, war sie in Wirklichkeit eine marode öffentliche Schule mit beschädigten Fenstern und Löchern im Dach. Ich setzte mich auf einen Platz hinter einer Reihe Jungs. Ich war zwölf, und die Spezies Jungs als solche machte mich ohnehin schon nervös, doch zu allem Überfluss stahl sich einer auch noch in mein Blickfeld und kurz darauf in mein Herz. Ich konnte nicht aufhören, diesen großen Jungen in der Reihe vor mir anzustarren, dessen Haare sich hinter seinen Ohren kringelten. Das war’s. Ich war verliebt.

Ich war kein cooler Teenager. Ich war schüchtern und hatte weder einen guten Style noch eine besondere Ausstrahlung. Ich ließ mir einen langen Pony wachsen, hinter dem ich mich versteckte, und trug eine Hornbrille, lange bevor solche Brillen modern wurden. Doch ich war schlagfertig und ziemlich lustig. Obwohl ich also nicht gerade beliebt war, hing ich mit den beliebten Kids ab, weil ich sie zum Lachen brachte. Ich träumte davon, dass der Junge mit den Locken eines Tages meine Brille herunterreißen, mein wahres Ich erkennen und meine Liebe erwidern würde. Doch das passierte nie.

Stattdessen wurden der Junge und ich über die Jahre gute Freunde, wobei meine Gefühle für ihn nie schwächer wurden. Ich wurde sein treuer Kumpel. Er erzählte mir von den Mädchen, die er mochte, und manchmal fragte ich sie für ihn, ob sie mit ihm ausgehen wollten. Und dann, kurz bevor ich sechzehn wurde, passierte etwas Unglaubliches. Er begann mich auch zu mögen. Und ich werde niemals vergessen, wie er mich nach einer Schulveranstaltung nach Hause brachte und wir uns zum ersten Mal unter einer Straßenlaterne vor meinem Haus küssten.

Viele Dinge sind passiert, seit ich mich zum ersten Mal verliebt habe. Aber das vielleicht Großartigste ist, dass ich den Jungen mit den Locken 2010 geheiratet habe, dreißig Jahre nachdem ich ihn zum ersten Mal gesehen habe. Man kann eben nie wissen, wann man den Richtigen trifft.«

Blick ins Buch
Zwanzig Zeilen LiebeZwanzig Zeilen Liebe

Roman

Sorg dafür, dass dein Vater sich wieder verliebt. Iss jeden Tag Gemüse. Trau keinem Mann mit übermäßigem Bartwuchs. Tanz auf meiner Beerdigung zu Dean Martin. Nacht für Nacht bringt Stella diese und andere Zeilen zu Papier. Die Hospizschwester schreibt Abschiedsbriefe im Auftrag ihrer schwer kranken Patienten und überreicht deren Nachrichten, nachdem sie verstorben sind. Bis sie einen Brief verfasst, bei dem sie keine Zeit verlieren darf. Denn manchmal lohnt es sich zu kämpfen: Für die Liebe. Für das Glück. Für den einen Moment im Leben, in dem die Sterne am Himmel ein wenig heller leuchten …
Taschenbuch
€ 9,99
E-Book
€ 8,99
€ 9,99 inkl. MwSt.
In den Warenkorb
Gratis-Lieferung ab 5,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen
€ 8,99 inkl. MwSt.
In den Warenkorb
Gratis-Lieferung ab 5,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen
Weitere Bücher zum Thema

Kommentare

1. Das Leben
Heidib am 01.09.2015

Eine Liebesgeschichte die das/mein Herz berührt. Das Leben IST so. Das Leben kann so wunderschön sein. Manchmal braucht es vielleicht Geduld, Glück und den Glauben dass es so endet. Aber es WIRD.

Kommentieren Sie diesen Beitrag:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben und müssen ausgefüllt werden.

Weitere Blogs zum Thema
Themen
Kategorien
Buchblog
01. März 2019
Ibsen-Leserpreis
Autorin Astrid Korten prämiert gelungene Rezensionen
Buchblog
16. April 2019
Leonardo da Vinci
Das Universalgenie lässt uns auch 500 Jahre nach seinem Tod rätseln und staunen. Henning Klüver vermittelt in seinem Buch für Eilige einen spannenden Überblick
Buchblog
25. Februar 2019
Juli Zeh im Interview
Worin besteht die geheimnisvolle, beglückende Beziehung zwischen Mensch und Pferd? Juli Zeh hat schon als Kind ihre freie Zeit am liebsten im Stall und auf der Koppel verbracht. Ein Interview über das große Glück auf vier Beinen.