Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand
Blick ins Buch
Zu geil für diese WeltZu geil für diese Welt

Zu geil für diese Welt

Die 90er - Euphorie und Drama eines Jahrzehnts

Paperback
€ 15,00
E-Book
€ 12,99
€ 15,00 inkl. MwSt.
Lieferzeit 1-3 Werktage
In den Warenkorb Im Buchshop Ihrer Wahl bestellen
Gratis-Lieferung ab 5,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen
€ 12,99 inkl. MwSt.
sofort lieferbar
In den Warenkorb
Gratis-Lieferung ab 5,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen

Zu geil für diese Welt — Inhalt

Die 90er-Jahre sind mehr als Piercing und Techno, Buffalo-Schuhe und Neonazis. Dieses stilprägende Jahrzehnt ist zum Scharnier zwischen zwei Zeitaltern geworden: Seine Bewohner vollzogen die Deutsche Einheit, erfanden das Internet, bewunderten die totale Sonnenfinsternis, feierten die Loveparade in Berlin, jubelten den Spice Girls und Nirvana zu, schufen einen nie gekannten Aktienboom und waren im TV live dabei, als Sarajevo beschossen und Helmut Kohl abgewählt wurde. Joachim Hentschel berichtet von den ersten Raves, spricht mit VIVA-Moderatorinnen, besucht Revival-Partys, liest in alten BRAVO-Ausgaben – und ergründet so die Seele eines Jahrzehnts, das historisch eingeklemmt zwischen Mauerfall und 9/11 sehnlichst darauf wartet, von uns wiederentdeckt zu werden.

€ 15,00 [D], € 15,50 [A]
Erschienen am 02.11.2018
320 Seiten, Klappenbroschur
EAN 978-3-492-06119-3
€ 12,99 [D], € 12,99 [A]
Erschienen am 02.11.2018
320 Seiten, WMEPUB
EAN 978-3-492-99202-2
„Ein unterhaltsamer und doch reflektierter Rückblick auf ein ›Jahrzehnt als Scharnier zwischen zwei Zeitaltern‹.“
SWR "kunscht!"
„Lässige Geschichtsschreibung zum aktuellen 90er-Revival.“
Dresdner Morgenpost
„Hentschel beschreibt all das mit Akkuratesse, vor allem aber mit offenkundiger Liebe nicht nur zum Thema, sondern auch zum Wort.“
Musikexpress
„In seinem Buch ›Zu geil für diese Welt‹ hat Joachim Hentschel das Jahrzehnt für alle, die nicht gern daran erinnert werden möchten, zu einer Epoche aufgeräumt. Es war nicht alles schlecht.“
Welt am Sonntag
Joachim Hentschel

Über Joachim Hentschel

Biografie

Joachim Hentschel, Jahrgang 1969, erlebte die 90er-Jahre in Deutschland, England und den USA, schrieb erste Reportagen und sah angeblich dem Sänger Beck ähnlich. Später arbeitete er als Journalist für die Süddeutsche Zeitung, GQ, Rolling Stone, Wired und Business Punk....

Medien zu „Zu geil für diese Welt“
Pressestimmen
SWR "kunscht!"

„Ein unterhaltsamer und doch reflektierter Rückblick auf ein ›Jahrzehnt als Scharnier zwischen zwei Zeitaltern‹.“

Dresdner Morgenpost

„Lässige Geschichtsschreibung zum aktuellen 90er-Revival.“

Musikexpress

„Hentschel beschreibt all das mit Akkuratesse, vor allem aber mit offenkundiger Liebe nicht nur zum Thema, sondern auch zum Wort.“

Welt am Sonntag

„In seinem Buch ›Zu geil für diese Welt‹ hat Joachim Hentschel das Jahrzehnt für alle, die nicht gern daran erinnert werden möchten, zu einer Epoche aufgeräumt. Es war nicht alles schlecht.“

Buchreport Express

„Eine Zeitreise mit vielen Erkenntnissen.“

Badische Zeitung

„Hentschel kramt zum einen in der Mottenkiste der Popkultur und verhilft so mancher Perle zu neuem Glanz. Doch auch brandaktuelle, politische Fragen – was denn mit den einstigen Freiheitsversprechen geworden sei, warum Europa wieder auseinanderdrifte – werden gestellt.“

Nürnberger Zeitung

„Joachim Hentschel nimmt sich in seinem amüsanten Buch der noch unterschätzen Dekade mitsamt Peinlichkeiten an.“

Zeit Online

„Ein wilder Ritt durch bunte zehn Jahre!“

XAVER Stadtmagazin

„Die Spice Girls, Blümchen, Nirvana und Bill Clinton unter einen Hut kriegen – dafür braucht es schon ordentlich Fachkenntnis. Und die hat Hentschel.“

SPIEGEL Online

„Es kommt so ziemlich alles vor, was es gab in den Neunzigerjahren - erstaunlich sinnvoll und lesbar strukturiert.“

FAS

„Hentschel bietet (...) den Vorteil, dass er das Jahrzehnt gut eingrenzt. Er lässt es am 9. November 1989 mit dem Fall der Mauer beginnen und am 11. September 2001 mit dem Anschlag auf das World Trade Center in New York enden. Über diese Markierung hinaus liefert Hentschel ziemlich treffende Charakterisierungen der umgebenden Jahrzehnte.“

fazemag.de

„Er hat sich intensiv mit einem der wichtigsten Jahrzehnte auseinandergesetzt, mit der Hoffnung, dass wir die 90er nochmal richtig krank abfeiern. Null Problemo Joachim, machen wir!“

zitty.de

„Buchpräsentation mit Videos, Musik und Gästen. Finden wir, äh... geil!“

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:
(* Pflichtfeld)
Kommentar senden