Vielleicht morgen

Vielleicht morgen

Roman

€ 12,00 inkl. MwSt.

Eine meisterhafte Intrige, die die Grenzen der Zeit überwindet

Emma lebt in New York und hat ihre letzte Trennung noch immer nicht verwunden. Matthew kümmert sich in Boston allein um seine Tochter, seit seine Frau bei einem Autounfall ums Leben kam. Beiden hat das Schicksal übel mitgespielt. Doch dann macht Matthew auf einem Flohmarkt eine Entdeckung, die die Leben der beiden verbindet – und grundlegend verändert ...

  • € 12,00 [D], € 12,40 [A]
  • Erscheint am 19.03.2018
  • 480 Seiten, Ganzleinenband
  • Übersetzt von: Eliane Hagedorn, Bettina Runge
  • ISBN: 978-3-492-31245-5
 
 

Leseprobe zu »Vielleicht morgen«

Universität Harvard

Cambridge

19.Dezember 2011

 

Der Hörsaal war überfüllt, doch es herrschte Ruhe. Die Zeiger des Bronze-Zifferblatts der alten Wanduhr zeigten auf 14:55. Die von Matthew Shapiro gehaltene Philosophie-Vorlesung neigte sich dem Ende zu.

Erika Stewart, zweiundzwanzig Jahre alt, saß in der ersten Reihe und fixierte ihren Professor. Seit einer Stunde versuchte sie erfolglos, seine Aufmerksamkeit auf sich zu lenken, hing geradezu an seinen Lippen und nickte bei jedem Satz. Trotz der Gleichgültigkeit, auf die ihre Bemühungen stießen, übte der Professor eine täglich größer [...]

mehr

Guillaume Musso

Guillaume Musso

Guillaume Musso wurde 1974 in Antibes geboren und kam bereits im Alter von zehn Jahren mit der Literatur in Berührung, als er einen guten Teil der Ferien in der von seiner Mutter geleiteten Stadtbibliothek verbrachte. Da die USA ihn von klein auf faszinierten, verbrachte er mit 19 Jahren mehrere mehr ...

Rezensionen und Pressestimmen

Darmstädter Echo


»Fesselt ungemein.«   

wunderweib.de


»Eine atemlos-spannende Liebesgeschichte, die den Leser vollkommen fesselt und fassungslos macht.«   

Siegener Zeitung


»Musso überrascht mit einer hochspannenden Zeitreise, einer Mischung aus Liebesgeschichte, Krimi und Thriller-Elementen, und dazu kommt noch ein kräftiger Schuss Fantasy. Das ist spannend bis zur letzten der 466 Seiten.«   

Hamburger Morgenpost


»Ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen mag.«   

Hellweger Anzeiger


»Guillaume Musso betätigt in ›Vielleicht morgen‹ gekonnt die Herz-Schmerz-Register.«   

Frankreich Magazin


»Eine hochspannende Liebesgeschichte, erzählt vom meisterhaften Gulliaume Musso, einem der erfolgreichsten Autoren Frankreichs.«   

Absolut Beautiful


»Musso nimmt den Leser mit auf eine Reise zwischen Vergangenheit und Zukunft, irreal und verwirrend, romantisch und spannend – mit überraschenden Wendungen.«   

Kommentare zum Buch
1. Charaktere im Buch
Piper Verlag am 30.09.2014 - 09:06:06

Das ist eine Spezialität vom Autor, die nur den wahren Mussofans auffallen können ;-) – in DIE NACHT IM CENTRAL PARK wird z.B. wieder Nicky aus SIEBEN JAHRE SPÄTER auftauchen, außerdem die Tochter von Grace Costello aus EINE HIMMLISCHE BEGEGNUNG.   Liebe Grüße Patricia 

2.
Daniela am 24.09.2014 - 04:41:40

Mir ist aufgefallen, dass in diesem Buch auch ein Charakter aus "Nachricht von dir" auftaucht: Jonathan Lempereur, Hauptperson in "Nachricht von dir" spielt als ehemaliger Chef von Emma auch in "Vielleicht morgen" eine Rolle. Gibt es Informationen von Musso, warum er einen Charakter aus einem älteren Buch auch in dieses neue Buch eingebaut hat?

Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email