Unbescholten

Unbescholten

Thriller

Taschenbuch
E-Book

€ 11,00 inkl. MwSt.

Die Stockholmerin Sophie Brinkmann ist eine unbescholtene Frau – bis die alleinerziehende Krankenschwester den spanischen Verleger Hector Guzman kennenlernt. Hector entgeht nur knapp einem brutalen Anschlag, sie selbst wird rund um die Uhr beschattet und auch ihr Sohn wird zur Zielscheibe. Bald steht Sophie vor der Entscheidung, ob sie für Hector ihre innersten Überzeugungen opfern soll - und vielleicht sogar ihr Leben.

  • € 11,00 [D], € 11,40 [A]
  • Erschienen am 13.10.2014
  • 480 Seiten, Broschur
  • Übersetzt von: Hanna Granz
  • ISBN: 978-3-492-30645-4
 
 

Leseprobe zu »Unbescholten«

1

Sie sah nicht aus wie eine Krankenschwester. Das behaupteten jedenfalls viele, und sie wusste nie, ob das ein Kompliment oder eine Beleidigung war. Sie hatte langes dunkles Haar und grüne Augen, die immer aussahen, als würde sie gleich lachen.

Die Treppe knarzte unter ihren Füßen. Das Haus, ein kleines gelbes Holzhaus von 1911 mit Sprossenfenstern, ausgetretenen Parkettböden und einem Garten, der etwas größer hätte sein können, war ihr Platz auf dieser Erde. Das hatte sie schon gewusst, als sie es zum ersten Mal sah.

An diesem windstillen Maiabend stand das Küchenfenster offen, und [...]

mehr

Alexander Söderberg

Alexander Söderberg

Alexander Söderberg, geboren 1970, arbeitete als Dramaturg, Redakteur und Drehbuchautor für das schwedische Fernsehen. Sein Debüt als Thrillerautor, der Auftakt seiner auf drei Teile angelegten Serie um die Heldin Sophie Brinkman, verkaufte sich innerhalb kürzester Zeit in 34 Länder Länder, mehr ...

0 Buchblog Veröffentlicht am 15.10.2013 von Revolverblatt

Alexander Söderbergs Protagonistin Sophie Brinkmann

Was macht ein Mensch, der zwischen die Fronten von Gut und Böse gerät? Für welche Seite entscheidet er sich, wenn sein »Freund« auf der Seite der Bösen steht? Diese spannende Frage ist der Plot für den Thriller »Unbescholten« von Alexander ...
0 Buchblog Veröffentlicht am 15.10.2013 von Revolverblatt

Eine Unbescholtene zwischen Gut und Böse

Nichts und niemand ist sicher in dem Thriller »Unbescholten« – gibt es überhaupt Unterschiede zwischen richtig und falsch oder gut und böse? Alexander Söderberg erzählt, warum er seine Heldin auf eine atemlose Flucht vor dem Bösen schickt. ...

Medien zu »Unbescholten«

Rezensionen und Pressestimmen

Norwegenportal


»Ein spannender, ungewöhnlicher Krimi, dessen relativ offenes Ende nach einer Fortsetzung verlangt. Lesenswert!«   

Hamburger Morgenpost


»(...) eine vielschichtige, rasante Story.«   

Stuttgarter Zeitung


»Dieser Schweden-Thriller bietet jede Menge Bilderfutter für Hollywood.(...) Seine wahre Stärke zeigt Söderberg aber durch die kunstvoll ineinander verflochtenen Erzählstränge einer äußerst komplexen Handlung, gepaart mit einem ausgeprägten Gespür für die Psychologie seiner Figuren. Hollywood hin oder her - mehr davon!«   

thebookfather.wordpress.com


»Ein großartiges Debüt, das zu begeistern weiß. Das Konstrukt aus organisierten Verbrechen, Polizei und unbescholtenen Bürgern funktioniert sehr gut und hält einen von Anfang an auf Trab.«   

Berliner Zeitung


»Söderbergs ›Unbescholten‹ ist eine beängstigend schwarze und pessimistische Mischung aus Larssons Millenium-Trilogie und den Sopranos.«   

com-on-online.com


»Ein gut gemachter, spannender Krimi.«   

Leipziger Volkszeitung


»Vorsicht, bei diesem Thriller besteht Suchtgefahr! (...) Denn was Söderberg in seinen Erstling packt, ist großartig umgesetzter Thriller-Stoff.«   

Schweizer Illustrierte


»Er hat mich angefixt! Wann gibts den zweiten Teil? Schnell her damit!«   

Neue Presse


»Irres Tempo, internationaler Bestseller, Start einer Trilogie. Her mit der Fortsetzung!«   

Neue Luzerner Zeitung (CH)


»Ein spektakulärer Höhepunkt jagt den anderen. (...) Es gibt keine klaren Grenzen zwischen Verbrechen und Gesetz, gut und bös, richtig und falsch. Und genau darin liegt der Reiz.«   

Ludwigsburger Kreiszeitung


»Einer der ungewöhnlichsten Krimis, die ich je gelesen habe.«   

Mitteldeutsche Zeitung


»Seine Heldin ist eine Krankenschwester, sein Fall dreht sich nicht um einen Serientäter, die Spannung verdankt sich nicht viel Blut, sondern einer brillanten Inszenierung voll moralischer Fußangeln.«   

Maxi


»Fesselnd.«   

prisma


»Alexander Söderberg legt mit ›Unbescholten‹ einen Krimi vor, der sich reibungslos wegliest. (...) Sophies Selbstbehauptung in einer Welt des Bösen verfolgt man mit einiger Spannung.«   

Ruhr Nachrichten


»›Unbescholten‹ ist der durchweg spannende Auftakt einer Thriller-Trilogie und Söderberg reiht sich mit seinem Debütroman in die Riege skandinavischer Bestseller-Autoren ein. (...) Söderberg erzählt strukturiert, gut verständlich und unglaublich temporeich.«   

kriminetz.de


»Ein realistischer Thriller in dem alles anders ist, als man es kennt. Unbedingt lesenswert!«   

KrimiKiosk


»In diesem fesselnden, originellen Thriller sind gut charakterisierte Protagonisten, eine spannenden Handlung und skrupellose Ermittler zu finden.«   

Kieler Zeitung


»Lichtgestalt im Zentrum der Geschichte, die den spannenden Auftakt einer Thriller-Trilogie markiert, ist die - unbescholtene - Krankenschwester Sophie Brinkmann, die sich in einen der Unterweltbosse verliebt und quasi unschuldig in den Strudel des Verbrechens gerät.«   

Brigitte


»Schnell, ein bisschen grausig und sehr vielversprechend!«   

Moment-Magazin


»Ob Sophie gar am Ende das Erbe des über eine mächtige Organisation gebietenden Paten Hector Guzman antritt, wird wohl der nächste Band der auf drei Bücher angelegten Serie zeigen. Wir sind gespannt!«   

wdr.de


»Ein psychologisch ausgefeilter, packender, anspruchsvoller Thriller. Und ein grandioses Debüt. (...) Alexander Söderberg könnte ein neuer Stieg Larsson werden.«   

Buchkultur Wien (A)


»Ein aufwühlender Spannungsroman.«   

NORDIS


»Eine rasante Geschichte mit überraschenden Wendungen.«   

Businnes Lounge


»Söderberg schickt seine Heldin, eine Stockholmer Krankenschwester, auf eine atemlose Flucht vor dem Bösen.«   

booksection.de


»›Unbescholten‹ ist ein eindringlicher, finsterer und grandios erzählter Thriller von einem brillanten Autor, von dem wir unbedingt mehr lesen wollen.«   

news Magazin Bielefeld und Umgebung


»Ein ungewöhnlicher Krimi, der zunehmend an Tempo und Spannung gewinnt. So, dass man ihn schließlich nicht mehr aus der Hand legen mag.«   

BÜCHER


»Brillant konstruiert.«   

Buchjournal


»In ›Unbescholten‹ lässt Alexander Söderberg die Grenze zwischen Gut und Böse verschwimmen.«   

Krimi-Couch


»Radikaler Action-Thriller mit Geschwindigkeitsrausch.«   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel der Serie »Die Sophie-Brinkmann-Trilogie«


In der Trilogie von Alexander Söderberg kommt die unbescholtene Krankenschwester Sophie Brinkmann mit dem organisierten Verbrechen in Kontakt.

404 Seite Email