Todeskabinett

Kriminalroman

Erschienen am 10.06.2014
400 Seiten, Kartoniert
ISBN: 978-3-492-30508-2
€ 9,99 [D], € 10,30 [A]
Lieferzeit 3-4 Werktage

Der Berliner Innensenator wird im Grunewald tot in seinem Auto aufgefunden. Zunächst sieht alles nach einem tragischen Unfall aus, doch Kommissar Michael Schöne kommen bald Zweifel. Der einflussreiche Politiker starb nur wenige Tage vor der Senatswahl und kurz nachdem bekannt wurde, dass er in einen Korruptionsskandal verwickelt war. Als dann auch noch ein Augenzeuge auftaucht, der behauptet, eine dunkle Gestalt vom Unfallort flüchten gesehen zu haben, spricht zu vieles gegen einen Verkehrsunfall ...

Leseprobe zu »Todeskabinett«

1

 

 

Die junge Frau stieg aus der letzten U-Bahn, die unweit des Grunewalds in den Bahnhof Onkel Toms Hütte einfuhr. Das fahle Licht der Neonröhren zeichnete tiefe Schatten in ihr Gesicht, und sie war froh, allein auf dem Bahnsteig zu sein.

Bestimmt sehe ich schrecklich aus in diesem Licht, dachte sie. Ihre Haut würde glänzen und ihr Gesicht rund und speckig wirken. Da konnte ihre Mutter hundertmal sagen, sie sei nicht dick. Sie sah doch die Fettrollen, die unter ihrem Top hervorquollen. Sie war doch nicht blöd.

Der Zug fuhr weiter, und auf dem Bahnsteig wurde es still. Sie fühlte [...]

mehr

Stefan Holtkötter

Stefan Holtkötter

Stefan Holtkötter, geboren 1973 in Münster, lebte auf einem Bauernhof in Westfalen, bis er nach Berlin zog, wo er heute als Sozialarbeiter und in der Erwachsenenbildung arbeitet. Neben seiner erfolgreichen Krimiserie um den Münsteraner Ermittler Bernhard Hambrock schreibt er atmosphärische und mehr ...

0 Buchblog Veröffentlicht am 26.06.2014

Schattenseiten des urbanen Lebens

Das Revolverblatt befragte Stefan Holtkötter zu seinem neuen Krimi »Todeskabinett« Ein Berliner Innensenator, mit Korruptionsvorwürfen belastet, kommt kurz vor den Wahlen zum Abgeordnetenhaus bei einem Autounfall ums Leben.Ein tragisches Unglück ...

Rezensionen und Pressestimmen

Heilbronner Stimme


»Ein aktueller Krimi nicht nur für Hauptstadt-Fans.«   

Schwäbische Zeitung


»Eine spannende Handlung, stimmige Figuren und der anschaulich geschilderte Rahmen machen diesen zweiten Teil der Normannen-Saga zu einem ausgesprochenen Lesevergnügen.«   

dpa-StarLine


»Gekonnt verbindet Holtkötter Elemente des Politthrillers mit denen eines klassischen Detektivromans.«   

Oberhessische Presse


»Gekonnt verbindet Stefan Holtkötter Elemente des Politikthrillers mit denen eines klassischen Detektivromans.«   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel der Serie »Michael-Schöne-Reihe«


Berlin-Krimis

In Stefan Holtkötters Krimiserie ermittelt Kommissar Michael Schöne in der deutschen Hauptstadt.

404 Seite Email