Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand
Blick ins Buch
Three Women – Drei FrauenThree Women – Drei Frauen

Three Women – Drei Frauen

Hardcover
€ 22,00
E-Book
€ 18,99
€ 22,00 inkl. MwSt.
Vorbestellung möglich
In den Warenkorb Im Buchshop Ihrer Wahl bestellen
Gratis-Lieferung ab 5,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen
€ 18,99 inkl. MwSt.
Vorbestellung möglich
In den Warenkorb
Gratis-Lieferung ab 5,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen

Three Women – Drei Frauen — Inhalt


Von 0 auf Platz 1 der New York Times-Bestsellerliste: Das Buch der Stunde über weibliche Sexualität zwischen Lust und Macht


Wie kann es sein, dass Linas Mann sie schon seit Jahren nicht mehr küsst? Wie kann es sein, dass Maggies Lehrer nicht verurteilt wird, obwohl er die Siebzehnjährige verführt hat? Wie kann es sein, dass Sloane Nacht für Nacht mit einem anderen schläft, nur weil ihr Mann ihr gern dabei zusieht? Lina, Maggie und Sloane begehren auf. Sie entdecken ihre eigene Lust und erfahren, was es bedeutet, wahrhaft zu lieben.
Die amerikanische Schriftstellerin Lisa Taddeo hat diese drei Frauen über Jahre hinweg begleitet, hat sich mit ihren Ängsten und Sehnsüchten konfrontiert. Literarisch brillant verdichtet sie ihre Erfahrungen zu einem unerwarteten Bild des weiblichen Begehrens in all seinen Facetten – anziehend und verstörend, vielschichtig, gewaltig und schön.

„Männer werden dieses Buch lesen und bestürzt den Kopf schütteln, Frauen werden wissend nicken.“ Sophie Passmann

»Ich weiß nicht, wann mich ein Buch zuletzt so tief berührt hat wie ›Three Women – Drei Frauen‹. Lisa Taddeo ist als Reporterin unermüdlich, als Schriftstellerin brillant und als Erzählerin von einem fast übernatürlichen Mitgefühl beseelt. Ich habe mich in allen Frauen dieser Geschichte wiedergefunden.« Elizabeth Gilbert

„Dieses Buch – fordernd und herzzerreißend – wird mich noch lange begleiten. Ein außergewöhnlicher, dokumentarischer Einblick in die Psychologie der weiblichen Sexualität.“ Jojo Moyes

»Fesselnd, stilsicher, bestechend originell. Lisa Taddeo stellt die Frauen ihrer wunderbaren, unerschrockenen Portraits des Begehrens zutiefst menschlich und in ihrer ganzen Komplexität dar. Ich kann mir kein Szenario vorstellen, in dem dieses Buch nicht zu einem der wichtigsten und meistdiskutierten Bücher des Jahres wird.« Dave Eggers

»Ich konnte ›Three Women – Drei Frauen‹ nicht mehr aus der Hand legen. Eine unerbittliche Analyse des weiblichen Begehrens, und doch so poetisch beschrieben ... Lisa Taddeo legt ein großartiges, unerschrockenes Debüt vor.« Gwyneth Paltrow

„Was Lisa Taddeo entdeckt hat, wird unsere Art, über Frauen und Sex zu sprechen, grundlegend verändern. Machen Sie sich bereit für Erschütterung, Empörung und Ermächtigung.“ The Sunday Times

„Lisa Taddeo hat nicht nur einen Moment eingefangen, sie hat ein neues Genre begründet.“ Evening Standard

„Schon jetzt ein Klassiker der feministischen Literatur! Wegweisend und unheimlich packend.“ O, The Oprah Magazine

»›Three Women – Drei Frauen‹ versammelt epische Themen en miniature. Diese Frauen haben mein Herz gebrochen, ich werde sie nie vergessen.« Gillian Anderson

„Macht süchtig, extrem süchtig. Brillant.“ Dolly Alderton

€ 22,00 [D], € 22,70 [A]
Erscheint am 13.01.2020
Übersetzt von: Maria Hummitzsch
416 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag
EAN 978-3-492-05982-4
€ 18,99 [D], € 18,99 [A]
Erscheint am 13.01.2020
Übersetzt von: Maria Hummitzsch
384 Seiten, WMEPUB
EAN 978-3-492-99520-7
Lisa Taddeo

Über Lisa Taddeo

Biografie

Lisa Taddeo sorgt mit ihrem ersten Buch Three Women derzeit für Furore in der englischsprachigen Welt. Daneben schreibt sie popkulturelle Features für EsquireNew YorkElleObserver und viele andere. Ihre Storys erscheinen u. a. im Granta...

Felicitas von Lovenberg über „Three Women – Drei Frauen”

Was dürfen wir von den Menschen, die wir lieben, verlangen? Lina ist seit über zehn Jahren verheiratet – und kann sich nicht daran erinnern, wann ihr Mann sie das letzte Mal geküsst hat. Maggie war als Siebzehnjährige in ihren Lehrer vernarrt und muss als Erwachsene feststellen, dass der ihre Verliebtheit ausgenutzt und sie missbraucht hat. Sloane schläft Nacht für Nacht mit einem anderen, nur weil ihr Mann ihr gern dabei zusieht. Lina, Maggie und Sloane könnten unterschiedlicher kaum sein. Und doch verbindet sie eines: Sie begehren auf. Sie geben sich nicht damit zufrieden, von der Lust eines Mannes abzuhängen. Sie formulieren eigene Bedürfnisse und nehmen sich, was sie wollen.

Vor über acht Jahren machte sich die amerikanische Schriftstellerin und zweifache Pushcart-Prize-Gewinnerin Lisa Taddeo daran, ein Buch über das weibliche Begehren in all seinen Facetten zu schreiben. Sie reiste mehrmals quer durch die USA und traf unzählige Frauen, von denen ihr drei ganz besonders im Gedächtnis geblieben sind. Denn was Lina, Maggie und Sloane umtreibt, das trägt sich überall und immer wieder zu. Oft geschieht es hinter verschlossenen Türen. Oft verstummen wir aus Scham und Angst, sobald das Gespräch auf das kommt, wonach wir uns sehnen, was uns berührt oder verletzt. Lisa Taddeo nimmt dieses Schweigen nicht hin. Sie verdichtet die Erfahrungen ihrer Protagonistinnen zu einem vielschichtigen, famos erzählten Text und konfrontiert uns mit deren ganzer lebendiger Widersprüchlichkeit. Gerade das macht Three Women – Drei Frauen zu einem durch und durch authentischen, zu einem mutigen und aufrüttelnden Buch.

„Ich weiß nicht, wann mich ein Buch zuletzt so tief berührt hat wie Three Women – Drei Frauen. Lisa Taddeo ist als Reporterin unermüdlich, als Schriftstellerin brillant und als Erzählerin von einem fast übernatürlichen Mitgefühl beseelt.“ So sagt es Elizabeth Gilbert (Eat Pray Love), und auch wir bei Piper spürten sofort: Three Women – Drei Frauen ist das Buch der Stunde. Es sind in den letzten Monaten viele Texte erschienen, die sich mit dem weiblichen Begehren auseinandersetzen. Die Machtverhältnisse ausbuchstabieren, Abhängigkeiten anprangern, Tabus brechen. Lisa Taddeos Three Women – Drei Frauen leistet einen wichtigen Beitrag zu diesem Diskurs – und ist doch mehr als das. Dank seiner literarischen Form hatten wir schon nach wenigen Seiten das Gefühl, einen Text zu lesen, der einzigartig und universell zugleich ist. Und dank Lisa Taddeos glasklarer, bildreicher und drastischer Sprache werden die Bedürfnisse und Befindlichkeiten von Lina, Maggie und Sloane zu unseren eigenen.

Felicitas von Lovenberg

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:
(* Pflichtfeld)
Kommentar senden