Taken

Das Laicos-Projekt 1

Erschienen am 16.04.2013
Übersetzt von: Barbara Röhl
352 Seiten, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-492-70266-9
€ 16,99 [D], € 17,50 [A]
Lieferzeit 3-4 Werktage

An deinem achtzehnten Geburtstag verschwindest du - für immer!

Wenn um Mitternacht die Erde bebt, der Wind aufheult und ein leuchtender Blitz im Dorf einschlägt, wissen die Bewohner von Claysoot: Erneut wurde jemand von ihnen geraubt. Doch rätselhafterweise trifft dieses Schicksal ausschließlich die Männer in der Nacht ihres 18. Geburtstags. Gray ist 17 und weigert sich, dieses Todesurteil zu akzeptieren. Deshalb wählt er die einzige Alternative, die ihn vor dem »Raub« rettet – er besitzt den Mut, jene unheimliche Mauer zu überwinden, die Claysoot vom Rest der Welt trennt. Doch noch kein Dorfbewohner vor ihm hat das überlebt ...

Leseprobe zu »Taken«

Erster Teil

Der Raub

 

 

1. Kapitel


Nach dem heutigen Tag werde ich meinen Bruder nie mehr wiedersehen.

Ich sollte diese letzten Stunden mit ihm verbringen, stattdessen liege ich auf einer Wiese und sehe einer Krähe zu, die am Kadaver eines halb gefressenen Wildschweins herumpickt. Der Vogel ist ein schmutziges Wesen: klitschige schwarze Federn und ein Schnabel, der aussieht wie ein geölter Knochen. Wenn ich wollte, könnte ich ihm den Hals umdrehen, mich anschleichen und seine zerbrechlichen Knochen zwischen meinen Handflächen zermalmen, bevor er mich überhaupt hören würde. Aber [...]

mehr

Erin Bowman

Erin Bowmans erste Worte waren nicht »Mama« oder »Papa«, sondern »Es war einmal« - zumindest behauptet sie das von sich selbst. Schließlich hat sie als Kind ihre Sommerferien lieber in Schreibwerkstätten verbracht als in Schwimmbädern und Sommercamps. Als Erwachsene studierte Erin Bowman Webdesign mehr ...

Medien zu »Taken«

Rezensionen und Pressestimmen

Funkelglanz


»Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung der als Trilogie angedachten Geschichte, die der Ausstrahlung und Dynamik von ›Tribute von Panem‹ in nichts nachsteht! Top Unterhaltung!«   

Bookaholics For Life!


»eine einzigartige und mitreißende Dystopie«   

Darmstädter Echo


»›Taken. Das Laicos-Projekt‹ ist der fulminante Start einer Trilogie. (...) Von Fantasy über Science-Fiction, Agentenstory bis hin zur Liebesgeschichte ist hier alles drin. Leser werden den Folgebänden entgegen fiebern.«   

Kommentare zum Buch
1. Taken
Resa´s Welt am 16.09.2014 - 19:19:34

Meine Meinung:   Der Klappentext hat mich sehr angesprochen und ich wollte unbedingt wissen was es mit dem "RAUB" auf sich hat. Leider muss ich sagen hat mir die Auflösung überhaupt nicht gefallen. Der Schreibstil hat mir leider gar nicht zugesagt er wirkte auf mich sehr unpersönlich und kühl. Positiv war, dass Gray mir als Charakter gut gefallen hat, er war mir sympathisch und das vor allem ,weil er nicht Perfekt ist. Emma war am Anfang recht niedlich aber im Laufe des Buches wurde ihr Charakter einfach nur nervig. Bree war mein Lichtblick ich mochte ich Harte Schale sehr gerne. Die anderen Charaktere fand ich sehr flach und nicht erwähnenswert.   Fazit:   Taken: Das Laicos-Projekt 1 hatte eine menge guter Ansätze aber die Umsetzung konnte mich leider nicht überzeugen.   Reihe:   1. Taken 2. Taken - Das erfrorene Land       3,5von5 Sterne

Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel der Serie »Das Laicos-Projekt«


404 Seite Email