Schach dem König

Schach dem König

House of Cards 2

Taschenbuch
E-Book

€ 9,99 inkl. MwSt.

Die Romanvorlage für »House of Cards«

Schon lange bevor Kevin Spacey in seiner Rolle als Francis Underwood, ein Millionenpublikum mit seinem Ränkespiel in Bann schlug, gab es den fiesen Francis Urquhart. Ihn erfand der firisch von allen Ämtern zurückgetretene konservative Politiker Dobbs, um sich an seiner früheren Chefin Margaret Thatcher zu rächen. Selbstverständlich nur in Form eines Romans ... Aus dem Racheversuch wurde erst ein, dann mehrere Bestseller, aus den Bestsellern eine BBC-Serie, aus der BBC Serie dann der Netflix-Welterfolg. Für die jüngste Verfilmung hat Michael Dobbs seine Romane komplett überarbeitet.

  • € 9,99 [D], € 10,30 [A]
  • Erschienen am 02.11.2016
  • 384 Seiten, Broschur
  • Übersetzt von: Alexander Weber
  • ISBN: 978-3-8333-1063-8
 
 

Leseprobe zu »Schach dem König«

Für Lucy und Andrei.
Für Medford 1971. Für Fiskardon 1981.
Für Villars 1991.
Für alles.

 

Vorwort

Einer der Gründe, weshalb ich Schach dem König im Jahr 1990 als Fortsetzung zu House of Cards schrieb, war, dass ich die königliche Jacht stürmischen Gewässern entgegenschippern sah. Und so kam es dann auch. Ich schrieb über zerrüttete Ehen, Finanzskandale, politische Zerwürfnisse und öffentliche Demütigungen, und das Königshaus schien sich mit erstaunlicher Zuverlässigkeit an mein Drehbuch zu halten. Zuweilen hätte man gar glauben können, manche der Royals würden unverhohlen für Rollen [...]

mehr

Michael Dobbs

Michael Dobbs

Michael Dobbs wurde 1948 in Cheshunt, einem Londoner Vorort in Hertfordshire, als das einzige Kind des Krankenpflegers Eric Dobbs und dessen Frau Eileen geboren. Er besuchte die Hertford Grammar School und später die Christ Church in Oxford. Nach seinem Abschluss im Jahre 1971 ging er in die mehr ...

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel der Serie »House of Cards«


404 Seite Email