Politische Bücher online kaufen | PIPER
Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand

Politik, Wirtschaft und Gesellschaft

Alle Autoren
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Verlage
Genres
Preis
Erscheinungsmonat
1970
1996
1999
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
2020
Sortieren nach
Erscheinungsdatum
neue zuerst
ältere zuerst
Preis
aufsteigend
absteigend
Alphabetisch
A bis Z
Z bis A
Alle Filter zurücksetzen
Betrüger Republik Deutschland Zum Buch
Erschienen am : 13.08.2012
Willkommen im Land der gekonnten, aber meist leeren Gesten. Willkommen in unserer wunderbar erträglichen Welt des Scheins, in der Fassadenpersönlichkeiten den Markt erobern und Posen Politik ersetzen: Wahlweise werden Bilanzen oder Verhaltensweisen geschönt, Lebensläufe aufpoliert, falsche Ehrenworte geschworen oder Kopien als eigene Werke verkauft. Weil unsere Sehnsüchte bedient werden, entwickeln wir eine Vorliebe für Persönlichkeiten und Produkte, die eine blendende Performance abliefern, aber keinerlei Wert besitzen. In der virtuellen Welt zählt die Frage, was echt ist oder nicht, ohnehin nicht mehr. Doch wollen wir wirklich so leben? Mit analytischer Schärfe und feinem Gespür entlarvt Angela Elis die fatalen Lebenslügen unserer Gesellschaft. Ein längst überfälliges Plädoyer für den Mut zur Wahrhaftigkeit.
Wahnsinn Amerika Zum Buch
Erschienen am : 16.07.2012
Nach Obamas historischer Wahl zum Präsidenten hoffte Amerika auf einen Aufbruch. Doch bald erstarrte es in ideologischen Blockaden. Was wird die Zukunft bringen? „Man muss Washington verlassen, um Amerika besser zu verstehen“, sagt ARD-Korrespondent und Grimme-Preisträger Klaus Scherer. Und fügt kleine Geschichten aus Alltag, Politik und Lagerkämpfen zusammen – zu einem großen, aktuellen Bild der Supermacht.
Morgen ist heute gestern Zum Buch
Erschienen am : 04.06.2012
Wie die Welt in 1000 Jahren aussehen wird, können wir nur vermuten. Wie dramatisch aber Technik, Wissenschaft und Forschung unser Leben in den kommenden zehn Jahren verändern werden, das hat Mark Stevenson herausgefunden. Und er nimmt uns mit auf eine atemberaubende Tour in die nächste Zukunft: Dort begegnen wir sozial agierenden Robotern (die gleichwohl unter Stimmungsschwankungen leiden), lernen Transhumanisten kennen (die eifrig auf das tausendjährige Leben hinarbeiten), touren mit Spaceshuttles durch die Wüste und entschlüsseln die Geheimnisse der Nanotechnologie. Dabei propagiert Stevenson keineswegs einen blinden Optimismus, sondern öffnet uns die Augen für die unfassbaren Möglichkeiten, die wir haben. Sein Fazit: Die besten Jahre liegen noch vor uns, freuen wir uns drauf!
Danke, emanzipiert sind wir selber Zum Buch
Erschienen am : 16.04.2012
Kristina Schröder hat Karriere gemacht und gerade ein Kind bekommen. Steht sie deshalb für ein Leitbild, an dem junge Frauen sich orientieren sollen? Nein, sagt sie, die Frauen von heute brauchen keine Leitbilder! Feministinnen machen den gleichen Fehler wie die Strukturkonservativen auf der anderen Seite des politischen Spektrums: Beide schreiben vor, wie das ideale Frauenleben auszusehen hat. „Gefährlich und falsch!“, sagt Kristina Schröder. Frauen (und Männer!) sollen endlich frei wählen können, wie sie ihr Leben gestalten wollen, ob mit oder ohne Familie, mit oder ohne Karriere. Diese Entscheidungen sind privat. Politik sollte keine Leitbilder vorgeben, sondern sicherstellen, dass alle Männer und Frauen Chancen auf ein selbstbestimmtes Leben haben und ihrer Verantwortung in Familie und Partnerschaft gerecht werden können. Welche Wege dahin führen zeigt sie in diesem zugleich politischen und persönlichen Buch – angriffslustig und klar.
Gelduntergang Zum Buch
Erschienen am : 20.03.2012
Keine Frage beschäftigt die Bundesbürger so wie die nach der Zukunft des Geldes (und damit der Wirtschaft insgesamt): Bleibt der Euro, kommt die Mark wieder? Zahlen wir weiter für „die Anderen“ und verschulden uns dadurch unverantwortlich? Was passiert eigentlich, wenn die Euro-Zone auseinander bricht, und was hat das mit meiner privaten Hypothek zu tun?Sauga/Weidenfeld schlagen eine Schneise durch das Dickicht der Fragen und Ängste, erklären, was möglich ist und was unwahrscheinlich oder ausgeschlossen. Ihre Kernthese: Die ständig wiederkehrende Beschwörungsformel von Merkel, Schäuble & Co. „Aber jetzt ist das Schlimmste wirklich überstanden“ ist leichtfertig. Immer noch ein Rettungsschirm wird die Krise nicht lösen, die Banken und Staaten gemeinsam verursacht haben - und unser aller Wohlstand gefährden wird.
Gaviotas Zum Buch
Erschienen am : 12.03.2012
Sie hatten kein Geld, nur eine Idee. Sie gründeten ein florierendes Dorf namens Gaviotas – mitten im Nirgendwo. Hier versorgen sich die Menschen komplett selbst, erzeugen erneuerbare Energie, bereiten Wasser auf, entwickeln umweltfreundliche Maschinen. Bestsellerautor Alan Weisman erzählt die unglaubliche Geschichte einer gelebten Utopie, wo Menschen im vollkommenen Einklang mit der Natur leben: nachhaltig und glücklich.
Here Comes Trouble Zum Buch
Erschienen am : 12.03.2012
Eine unvergessliche, atemberaubende Reise durch das Leben und die Zeiten von Michael Moore. Der Bestseller-Autor schreibt darüber, wie er mit Bobby Kennedy im Aufzug fuhr und was er mit katholischen Priestern erlebte. Er erzählt, wie er ­damals die Berliner Mauer ­einreißen half und natürlich darüber, wie er ­seine eigene feierliche Oscar-Verleihung störte und was er mit Ronald ­Reagan in Bitburg zu tun hatte.
Amerikas letzte Chance Zum Buch
Erschienen am : 18.02.2012
Nach drei Jahren unter Barack Obama sind die Vereinigten Staaten zerrissener denn je. Neben der anhaltenden schweren Wirtschaftskrise kämpft das Land mit den Altlasten der Vergangenheit: Armut, Rassismus, Kriege ohne Ende. Obendrein stehen sich die politischen Lager so unversöhnlich gegenüber wie seit langem nicht. Fort ist der Wunderglaube, der den wortgewaltigen Demokraten Ende 2008 ins Weiße Haus katapultierte. Die letzte verbliebene Supermacht scheint die Hoffnung auf einen Aufbruch aus eigener Kraft verloren zu haben. Die SZ-Korrespondenten Reymer Klüver und Christian Wernicke erleben und schildern die politische wie soziale Krise Amerikas aus nächster Nähe. Sie ziehen eine schonungslose Bilanz der Präsidentschaft Obamas und benennen die herkulischen Aufgaben, vor denen er und eine Weltmacht im Niedergang stehen. Sie zeigen aber zugleich, warum Obama mit vielen seiner Reformvorhaben scheitern musste - und warum doch allein seine Wiederwahl Amerika eine letzte Chance zur eigenen Erneuerung als westlicher Führungsmacht eröffnen könnte.
FREI! Zum Buch
Erschienen am : 16.02.2012