Bücher zweiter Weltkrieg
Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand*

Nationalsozialismus und 2. Weltkrieg

von der Begeisterung zur Schreckensherrschaft

 

Sachbücher und Romane über die NS-Zeit und über die Schrecken des Krieges

Anfang der 30er Jahre ergreift Adolf Hitler mit seiner NSDAP die Macht in Deutschland. Eine Zeit der Diktatur, von Verfolgung und Vernichtung beginnt. Zahlreiche Bücher, die den 2. Weltkrieg und Judenverfolgung dokumentieren, vermitteln einen Eindruck dieser Zeit.

75 Jahre Befreiung von Auschwitz
Alle Autoren
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z
Verlage
Genres
Preis
Erscheinungsmonat
1977
1998
2005
2009
2010
2013
2014
2015
2017
2018
2019
2020
Sortieren nach
Erscheinungsdatum
neue zuerst
ältere zuerst
Preis
aufsteigend
absteigend
Alphabetisch
A bis Z
Z bis A
Alle Filter zurücksetzen
Hitlers Wien Zum Buch
Erschienen am : 01.09.1998
Brigitte Hamann hat mit diesem Buch die umfassende, kenntnisreiche und glänzend geschriebene Biografie des jungen Adolf Hitler vorgelegt. Nirgends vorher ist so klar herausgearbeitet worden, welche Ideen und Menschen den späteren Diktator geprägt haben und welchen Anteil daran die ihm verhasste Stadt Wien hatte.
Die Unfähigkeit zu trauern Zum Buch
Erschienen am : 01.11.1977
„Es wäre ein Gewinn, wenn das Interesse an dem Thema auch Leser, die sich bisher mit Psychoanalyse überhaupt nicht beschäftigt haben, dazu führen würde, einen ersten Schritt in diese in Deutschland lange Zeit unterdrückte Gedanken- und Erkenntniswelt zu machen. Wer die Jahre vor 1933 noch einigermaßen bewusst, wenn auch jugendlich miterlebt hat, kann heutzutage nur staunen, wie ahnungslos die Generation der jetzt 40-Jährigen diesem ganzen Komplex gegenübersteht. Worte wie ›Minderwertigkeitsgefühl‹ oder ›Unbewusstes‹ mögen sich zwar in unserer Sprache eingebürgert haben, doch zum Beispiel ein Begriff wie ›Übertragung‹ begegnet vollkommenem Unverständnis.“ Margret Boveri
...
...

Nationalsozialismus und der 2. Weltkrieg: Rückschritt in die Barbarei

Millionen Deutsche setzen zunächst große Hoffnungen in Adolf Hitler. Doch schon bald beginnt eine Schreckensherrschaft. Viele Bücher im Piper Verlag beschäftigen sich mit der Zeit von 1933 bis 1945. Danach ist Deutschland nicht mehr, wie es war. Der millionenfache Völkermord an den Juden und der Beginn des 2. Weltkrieg zählen bis heute zu den größten Verbrechen der Weltgeschichte. Wie kam es dazu? Was passierte wirklich? Eine Antwort auf diese Fragen geben Autoren im Piper Verlag. Sie schildern erschütternde Schicksale und dokumentieren Erinnerungen und leisten damit einen wertvollen Beitrag zur Vergangenheitsbewältigung und Aufarbeitung der traumatischen Geschichte. Und sorgen mit dafür, dass sich etwas Ähnliches nicht mehr ereignet. Die Bücher über Nationalsozialismus und den 2. Weltkrieg sind dabei nicht nur etwas für Politikbegeisterte, sie sind fesselnd wie ein Abenteuerroman und spannend wie ein Krimi.

Große Auswahl an Büchern über den Nationalsozialismus und den 2. Weltkrieg

Wer etwas über den Nationalsozialismus erfahren möchte, sei es über den Holocaust oder den Krieg, ist hier richtig. In dieser Kategorie gibt es viele Bücher rund um das Thema Nationalsozialismus und den 2. Weltkrieg. 

In diesen Genres veröffentlicht der Piper Verlag Bücher zum Thema:

- Sachbücher
- Biografien
- Belletristik

Der Großteil der angebotenen Bücher fällt dabei in den Bereich Sachbuch. Sie behandeln die Zeit als Ganzes oder bestimmte Aspekte, wie den Lebensborn oder Judenhass. Unbedingt lesenswert sind die Biografien über Goebbels oder Hitler sowie die Lebenserinnerungen von Betroffenen. Andere Autoren behandeln das Thema in spannenden Romanen: wie der Klassiker „Das Boot“ von Lothar-Günther Buchheim, das erfolgreich verfilmt wurde.

Bücher über den Nationalsozialismus und den 2. Weltkrieg: Packend und erschütternd

Bücher über den Nationalsozialismus sind erschütternd und packend, sie lassen den Leser so schnell nicht los. In „Der Tätowierer von Auschwitz“ schildert Heather Morris die wahre Geschichte des Lale Sokolov. Es erzählt von den Schrecken des Holocaust, aber auch von tiefer Liebe. Genau wie die Bücher von Max Mannheimer oder Ronen Steinke über ein Berlin KZ. Es ist ein wichtiges Zeitdokument.

Die Philosophin und Publizistin Hannah Arendt gehört zu den wichtigsten Autorinnen im Piper Verlag. Ihr Denken veränderte die Welt und sie ist mit einer Auswahl an Werken vertreten, so zum Beispiel „Denktagebuch“ oder „Ich selbst, auch ich tanze“. Wer etwas über die Denkweise der Wehrmacht erfahren möchte, liest „Kameraden“ von Felix Römer.