Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Parasit ToGoParasit ToGo

Parasit ToGo

Die geheimen Wirtschaften eines Urtierchens

Taschenbuch
€ 12,99
E-Book
€ 6,99
€ 12,99 inkl. MwSt.
Lieferzeit 1-3 Werktage
In den Warenkorb
Gratis-Lieferung ab 5,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen
€ 6,99 inkl. MwSt.
sofort lieferbar
In den Warenkorb
Gratis-Lieferung ab 5,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen

Parasit ToGo — Inhalt

Ein Roman aus Sicht eines Parasiten, der im Laufe seiner Existenz so einiges mitgemacht hat - mit viel Menschenkenntnis und Humor
Toxoplasma gondii (ToGo) ist ein Parasit, der sich im Nervensystem seiner menschlichen und tierischen Wirte einnistet und sie von dort aus manipuliert. Seine letzten Lebensjahre haben ihn rund um den Globus geführt und alle Laster dieser Welt erleben lassen. ToGo sucht dabei immer den emotionalen Kick, kostet das Leben in all seinen Facetten aus und will vor allem rechtzeitig den Wirt wechseln, bevor der eines natürlichen Todes stirbt. Doch letztendlich kommt er zu dem Schluss, dass alles Streben sinnlos und alles Feiern irgendwann langweilig ist...

„Die Alte lag seit drei Tagen da. Mimi leckte sich die Pfoten, erhob sich und drehte erneut ihre Runde um den leblosen Körper auf dem Wohnzimmerteppich. Perser. Der Teppich, nicht die Katze, wobei mir das jetzt auch schon egal gewesen wäre. Ich war nicht mehr wählerisch. Ich steckte in diesem toten Fleischklumpen, und wenn das blöde Vieh nicht bald was unternahm, war’s das mit mir.“

€ 12,99 [D], € 13,40 [A]
Erschienen am 01.02.2019
168 Seiten, Broschur
EAN 978-3-492-50209-2
€ 6,99 [D], € 6,99 [A]
Erschienen am 01.02.2019
200 Seiten, WMEPUB
EAN 978-3-492-98517-8
Claudia Klingenschmid

Über Claudia Klingenschmid

Biografie

Claudia Klingenschmid, 1983 in Tirol geboren, studierte Psychologie, Theater und Literatur und war u.a. als Pantomime, KlinikClown und Strickguerrillera tätig. Nach Stationen in Rom, München, Durham/North Carolina und Venedig lebt sie gemeinsam mit ihrem Mann, dem Historiker Romedio...

Veranstaltung
Lesung
Donnerstag, 22. August 2019 in Wien
Zeit:20:00 Uhr
Ort:MuseumsQuartier Wien,
Museumsplatz 1
1070 Wien
Lesung im Rahmen des Literaturfests o-töne https://o-toene.at/
Im Kalender speichern
Lesung
Mittwoch, 06. November 2019 in Graz
Zeit:19:00 Uhr
Ort:Literaturhaus Graz,
Elisabethstrasse 30
8010 Graz
Im Kalender speichern
Pressestimmen
lovelybooks.de

„Ungewöhnliche Sichtweise einer Geschichte – macht neugierig (…).“

Kommentare zum Buch
Das Leben aus der Sicht eines Parasiten
Jeanette Lube am 06.04.2019

Dieses Buch erschien 2019 im Piper Verlag und beinhaltet 167 Seiten. Hier geht es um das Leben aus der Sicht des Parasiten Toxoplasmoso gondii. Er nistet sich im Nervensystem seiner menschlichen und tierischen Wirte ein und manipuliert sie von dort aus. Rund um den Globus haben ihn seine letzten Lebensjahre geführt und ihn da alle Laster dieser Welt erleben lassen. Dabei sucht ToGo immer den emotionalen Kick, kostet das Leben in all seinen Facetten aus und hat nur ein Ziel: nämlich seinen Wirt rechtzeitig zu verlassen, bevor der eines natürlichen Todes stirbt. Jedoch kommt er letzten Enden zu dem Schluss, dass alles Streben sinnlos und alles Feiern irgendwann einmal langweilig ist... Die Autorin Claudia Klingenschmid hat es aufgrund ihres tollen flüssigen Schreibstils geschafft, dass ich mich sehr gut in das Leben dieses Parasiten hinein versetzen konnte. Ich habe mich prächtig amüsiert, wie er alles gedeichselt hat, dass er immer wieder einen neuen Wirt fand. ToGo hatte ein wirklich abwechlungsreiches Leben. Doch es ist auch der Wahnsinn, dass er so lange überlebt hat. Ich finde das eine tolle Idee, einfach mal zu versuchen, sich in andere Lebewesen hinein zu verdenken, und sei es auch nur ein Parasit. Eine wunderbare, nicht immer ernst zu nehmende Geschichte, die mir wunderbare Lesestunden beschert hat. Ein Lesevergnügen einer ganz besonderen und anderen Art und Weise! Gern empfehle ich diese Geschichte weiter! Einfach zurücklehnen und auf euch wirken lassen!

Kommentieren Sie diesen Beitrag:
(* Pflichtfeld)
Kommentar senden