Little Lies – Vollkommen vertraut

Little Lies – Vollkommen vertraut

Roman

Taschenbuch
E-Book

€ 8,99 inkl. MwSt.

Hier kommen die Vincent Boys

Sawyer ist der Einzige, den Lana je wollte. Doch sein Herz gehörte schon immer ihrer Cousine Ashton – bis sie es brach. Jetzt ist er alleine und am Boden zerstört – und mehr als überrascht, als er Lana wiedersieht, die ihre Sommerferien in Grove verbringt. Sie ist längst nicht mehr das schüchterne Mädchen von früher, sondern verdammt attraktiv und ganz offensichtlich sehr daran interessiert, ihm dabei zu helfen, über Ashton hinwegzukommen. Doch was als unverfänglicher Flirt beginnt, entwickelt sich schnell zu einem heißen Spiel der Verführung, und schon bald ist das Verlangen überraschend echt.

  • € 8,99 [D], € 9,30 [A]
  • Erschienen am 12.11.2013
  • 304 Seiten, Broschur
  • Übersetzt von: Lene Kubis
  • ISBN: 978-3-492-30440-5
 
 

Leseprobe zu »Little Lies – Vollkommen vertraut«

Prolog

Sawyer

Mit einem kräftigen Schwung zog Ashton sich hinauf auf unseren Ast und ließ sich darauf nieder. Früher hatte sie mich dafür noch gebraucht – da hatte ich ihr einen kleinen Schubs geben müssen, damit sie das schaffte. Jetzt brauchte sie mich für gar nichts mehr. Ich hatte sie in vielerlei Hinsicht im Stich gelassen.

Von gebrochenen Herzen hatte ich natürlich auch vorher schon gehört, aber erst jetzt verstand ich wirklich, wie sich das anfühlte. Sie hier vor mir sitzen zu sehen löste in meiner Brust einen unglaublichen Schmerz aus. Seit ich sie und Beau damals zusammen [...]

mehr

Abbi Glines

Abbi Glines

Abbi Glines, 1977 in Birmingham/Alabama geboren, schrieb zahlreiche Fantasy- und Jugendbücher, bevor ihr mit ihren »New Adult«-Romanen der internationale Durchbruch gelang. Heute lebt die erfolgreiche Bestsellerautorin mit ihrem Mann und drei Kindern in Fairhope/Alabama.

0 Buchblog Veröffentlicht am 12.02.2014

Little Lies - Lana & Sawyer

Die schönsten Liebesschwüre   ...
Kommentare zum Buch
1. Niedliche Story mit sehr viel kitsch
Kat am 13.09.2015 - 19:28:24

*Post wurde ursprünglich auf knbooksobsession.blogspot.de verööfentlicht*   Little lies - Vollkommen vertraut Aus dem Amerikanischen von Lene Kubis Originaltitel: The Vincent Brothers Buchserie: The Vincent Boys Autor/in: Abbi Glines Genre: Contemporary Ausgabe: Taschenbuch, eBook Seiten: 304 Verlag: Piper ISBN: 978-3-492-30440-5 Preis: [D]8,99€ [A]9,30€ [CHF]12,50 sFr Quelle: www.piper.de   Klappentext: Sawyer ist der Einzige, den Lana je wollte. Doch sein Herz gehörte schon immer ihrer Cousine Ashton - bis sie es brach. Jetzt ist er alleine und am Boden zerstört - und mehr als überrascht, als er Lana wiedersieht, die ihre Sommerferien in Grove verbringt. Sie ist längst nicht mehr das schüchterne Mädchen von früher, sondern verdammt attraktiv und ganz offentsichlich sehr daran interessiert, ihm dabei zu helfen, über Ashton hinwegzukommen. Doch was als unverfänglicher Flirt beginnt, entwickelt sich schnell zu einem heißen Spiel der Verführung, und schon bald ist das Verlangen überraschend echt.   Meine Meinung: Sawyer war mir im Vorgänger 'Vollkommen verliebt' ziemlich umsympathisch, deswegen hab ich auch gezögert es zu lesen. Ich bin froh darüber das ich dieses Buch gelesen habe. Es gefiel mir zwar nicht so gut wie wie der erste Band aber es ist lesenswert.   Lana war schon immer eine graue Maus. Sie stand immer im Schatten ihrer Cousine Ashton Gray. Doch sie verändert sich und wird von der grauen Maus zu einer sexy jungen Frau. Lana ist eine sehr liebenswerte Person die ich sofort ins Herz geschlossen habe. Sawyer. Was soll ich sagen? Sawyer gefiel mir Vorgänger überhaupt nicht. Aber jetzt liebe ich ihn umso mehr. Er ist das komplette Gegenteil von Beau - seinem Bruder. Denn er ist kein Bad-Boy sondern der Soft Boy.   Der Schreibstil ist locker, leicht und jugendlich. Die Story wird von Sawyer und Lana aus der Ich-Perspektive erzählt. Dieses Buch ist eher kitschiger als der erste Band. Hier wird sehr viel über die erste große Liebe geschrieben. Was mich aber sehr gestört hat ist, das Sawyer Lana nur bemerkt hat, weil sie ihr äußeres Erscheinungsbild verändert hat. SIe kleidet sich sexier und erwachsener. Durch dieses neue kleiden hat Sawyer sie erst bemerkt und das fand ich echt mies.   Dieses Buch ist wirklich, wirklich kitschig im Gegensatz zum ersten Band. Das komplette Gegenteil, wenn ich ehrlich bin. Das Ende fand ich einfach total niedlich und was mich überrascht hat ist eine Szene zwischen Beau und seinem Vater, da hab ich micht darüber gefreut.   Fazit: Insgeamt konnte mich der zweite Band der 'Vincent-Boys' Reihe begeistern jedoch hat es den ersten Band nicht schlagen können. Ich hab mich mit den Figuren aus dem ersten Band besser anfreunden können jedoch waren Lana und Sawyer auch gute und vor allem gelungene Figuren aber sie waren oftmals zu aufgesetzt. Der Schreibstil von Abbi Glines war wie immer sehr locker und flüssig und vor allem leicht zu lesen.   erhält 4 von 5 Sternen   Vielen Dank an den Piper-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionexemplares!

Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel der Serie »Vincent Boys«


Wenn aus Freundschaft Liebe wird. Es geht um Beau & Ashton sowie Sawyer & Lana und spielt in Grove, Alabama.

404 Seite Email