Lehrerkind

Lebenslänglich Pausenhof

Taschenbuch
E-Book

€ 9,99 inkl. MwSt.

Elternsprechtag

Was wird aus einem Menschen, wenn Mama und Papa Lehrer an der eigenen Schule sind – und somit an jedem Tag im Jahr Elternsprechtag ist, die Mitschüler einen zum Daueropfer ernennen und es bei den Bundesjugendspielen nicht einmal für eine Teilnehmerurkunde reicht? Genau: Er wird selbst Lehrer! Mit gnadenloser Selbstironie schildert Bastian Bielendorfer, wie er der pädagogischen Sippenhaft zu entrinnen versucht, und verrät dabei, welch zarte Seele sich unter so manchem grob gehäkelten Mathelehrerpullunder verbirgt.

  • € 9,99 [D], € 10,30 [A]
  • Erschienen am 01.11.2011
  • 304 Seiten, Broschur
  • ISBN: 978-3-492-27296-4
 
 

Leseprobe zu »Lehrerkind«

Für meine Großeltern
Edmund und Johanna

 

Appell zur Erbsensuppe

 

Ich riss die Tür zu unserem Haus auf, meine Eltern saßen am Küchentisch und löffelten Erbsensuppe. Es herrschte meditatives Schweigen, beide schauten auf ihre Teller, als würde die Mettwurst zu ihnen sprechen. Dazu tickte die Wanduhr ein nüchternes Klacken in die Leere des Raums. Der Einzige, der mich freudig begrüßte, war der Hund, und das war keine sonderlich große Ehre, denn er war dumm wie dreißig Kilo Esspapier und freute sich schon, wenn ein Ast vom Baum fiel.
Ich brüllte völlig außer mir: »Eins! Ich habe eine [...]

mehr

Bastian Bielendorfer

Bastian Bielendorfer

Bastian Bielendorfer ist Stand-up-Comedian, Diplompsychologe und Lehrerkind. Zusammen mit seiner Frau versteckt er sich vor den guten Ratschlägen seiner Eltern in Köln. Mit seiner Solo-Bühnenshow »Das Leben ist kein Pausenhof!« ist er von Kiel bis Zürich live zu sehen, mehr unter mehr ...

Medien zu »Lehrerkind«





Rezensionen und Pressestimmen

bz Wiener Bezirkszeitung


»Mit Lacher-Garantie!«   

Lisa


»Bastians Humor kommt einfach gut an.«   

Westfälische Nachrichten


»(...) locker, flockig und unglaublich keck geschrieben.«   

Maxi


»Urkomisch!«   

Westdeutsche Allgemeine Zeitung


»Deutschland lacht sich kaputt«   

Goslarsche Zeitung


»Von Schmunzeln bis hin zu lautem Auflachen – alles drin.«   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email