Lieferung innerhalb 2-3 Tage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Lean on PeteLean on Pete

Lean on Pete

Roman

Taschenbuch
€ 10,95
E-Book
€ 10,99
€ 10,95 inkl. MwSt.
Lieferzeit 2-3 Werktage
Jetzt kaufen
Gratis-Lieferung ab 5,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen
€ 10,99 inkl. MwSt.
sofort lieferbar
Jetzt kaufen
Gratis-Lieferung ab 5,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen

Lean on Pete — Inhalt

Nun also Portland. Neue Stadt, neues Glück, hatte Charleys Vater gedacht, aber auch Portland bringt nur die alten Probleme. Und dann stirbt er, und Charley, 15, ist ganz auf sich allein gestellt. Der abgehalfterte Del Montgomery versucht, die Leute seit mindestens sechs Jahrzehnten übers Ohr zu hauen, und heuert Charley an. Ab und zu bezahlt er ihn dafür, dass er sich um seine Pferde kümmert. Es ist der Hengst Pete, der Charley besonders ans Herz wächst; er leidet mit ihm, wenn Del ihn für ein paar Dollars bei illegalen Rennen verheizt, und nachts flüstert er ihm ins Ohr, wie einsam er sich fühlt. Als das Pferd an einen Metzger verkauft werden soll, haut Charley mit ihm ab. Er beschließt, seine Tante zu suchen, und diese Reise wird zu einer Odyssee, an deren Ende so etwas wie Hoffnung aufblitzt. Willy Vlautin macht es uns unmöglich, Charley nicht augenblicklich ins Herz zu schließen. Und so wie Charley sich um Pete sorgt, fiebern wir mit und hoffen so sehr, dass seine Geschichte doch noch ein Happy End findet.

€ 10,95 [D], € 11,30 [A]
Erschienen am 19.06.2010
Übersetzer: Robin Detje
316 Seiten
ISBN 978-3-8333-0689-1
€ 10,99 [D], € 10,99 [A]
Erschienen am 01.07.2010
Übersetzer: Robin Detje
316 Seiten, WMEPUB
ISBN 978-3-8270-7270-2
Willy Vlautin

Über Willy Vlautin

Biografie

Willy Vlautin, geboren 1967 in Reno, Nevada, ist Sänger und Songschreiber der Folkrockband Richmond Fontaine. Seine Romane »Motel Life«, »Northline« und »Lean on Pete« wurden zu internationalen Erfolgen, »Motel Life« wurde mit Emile Hirsch, Dakota Fanning und Stephen Dorff in den Hauptrollen...

Pressestimmen

Basler Zeitung

»Ein genialer Erzähler ist hier am Werk, der sich streng an Tschechows Devise hält: Literatur soll keine Meinungen verkaufen, sondern Welt beschreiben und zur Diskussion stellen. Willy Vlautin tut das in einer unprätentiösen, nüchternen Sprache, aber immer spannend und herzzereissend anrührend.«

Kommentare zum Buch

Kommentieren Sie diesen Beitrag:
(* Pflichtfeld)
Kommentar senden