Krank durch Medikamente

Wenn Antibiotika depressiv, Schlafmittel dement und Blutdrucksenker impotent machen

€ 17,99 inkl. MwSt.

Leiden auf Rezept.

Medikamente machen gesund? Schön wär`s! Tatsächlich machen sie häufig krank. Ob Herzrasen oder Bluthochdruck, Kopfschmerz oder Depression – hinter vielen weit verbreiteten Leiden stecken die Nebenwirkungen millionenfach verschriebener Medikamente. Doch oft werden sie nicht erkannt. Die Folge: fatale Fehldiagnosen und falsche Therapien.

 

Noch nie haben wir so viele Schmerzmittel, Psychopharmaka, Cholesterinsenker und Betablocker geschluckt wie heute. Allein 2012 verordneten Ärzte den Deutschen mehr als 38 Milliarden Tagesrationen unterschiedlichster Medikamente. Doch viele Krankheiten, die heute diagnostiziert werden, gehen gar nicht auf körperliche oder seelische Defekte zurück, sondern sind Nebenwirkungen, die durch diese Medikamente hervorgerufen werden. Von Antibiotika, die depressiv machen können, bis hin zur Psychose, die durch Antimalariamittel ausgelöst werden kann.

 

Cornelia Stolze, Biologin und Wissenschaftsjournalistin, zeigt anhand von Fallgeschichten, welche vielfältigen und unerwarteten Störungen selbst gängige Medikamente hervorrufen können. Sie erklärt die Ursachen für die massive Zunahme des Arzneimittelkonsums und zeigt, was jeder selbst für einen sicheren Umgang mit Medikamenten tun kann. Denn wer gut informiert ist, kann sich vor Arzneimittelschäden und deren Folgen schützen.

 

Mit Übersichten der Medikamente und ihrer Nebenwirkungen

  • € 17,99 [D], € 18,50 [A]
  • Erschienen am 13.10.2014
  • 288 Seiten, Klappenbroschur
  • Mit 5 Grafiken und 18 Tabellen
  • ISBN: 978-3-492-05664-9
 
 

Leseprobe zu »Krank durch Medikamente«

Einleitung

Der Siegeszug der Pharmazie – und wer gewinnt?

 

 

Arzneimittel sollen heilen, Beschwerden lindern und – wenn möglich – sogar vor künftigen Leiden bewahren. Und tatsächlich tun sie das auch oft: Täglich retten pharmazeutische Präparate unzähligen schwer kranken Menschen das Leben, sie nehmen Patienten stärkste Schmerzen oder schützen Kinder und Erwachsene vor den Folgen gefährlicher Infektionen. Doch der Siegeszug der Pharmazie hat eine Kehrseite. Zwar ist den meisten Menschen bewusst, dass eine Behandlung mit hochwirksamen Arzneistoffen in Pillen, Salben und Spritzen [...]

mehr

Cornelia Stolze

Cornelia Stolze

Cornelia Stolze ist Biologin und Wissenschaftsjournalistin. Seit Mitte der 90er Jahre schreibt sie als freie Autorin und Redakteurin über Medizin und Psychologie, u.a. für Die Zeit, den Stern und Spiegel Online. 2011 erschien ihr Buch "Vergiss Alzheimer".

0 News Veröffentlicht am 25.02.2015 von Piper Verlag

Krank durch Medikamente – Register

Wenn Antibiotika depressiv, Schlafmittel dement und Blutdrucksenker impotent machen. Hier finden Sie ein ausführliches Register zum Buch.
0 Buchblog Veröffentlicht am 11.12.2014

Arzneimittelskandal: Verkaufsstopp von 80 Medikamenten

Nach Mangelhafte Studien aus Indien dürfen 80 Medikamente in Deutschland nicht mehr verkauft werden. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte veröffentlicht eine Liste der betroffenen Arzneimittel. ...
0 Buchblog Veröffentlicht am 12.11.2014 von Cornelia Stolze

Die Biologin und Wissenschaftsjournalistin Cornelia Stolze über ihr Buch »Krank durch Medikamente«

Arzneimittel sollen heilen, Beschwerden lindern und - wenn möglich - sogar vor künftigen Leiden bewahren. Tatsächlich retten manche Medikamente vielen schwer kranken Menschen das Leben oder nehmen ihnen stärkste Schmerzen.  Doch der ...
0 Buchblog Veröffentlicht am 30.10.2014

Auslöser von Depressionen

Medikamente, die eine Depression auslösen können Wirkstoff( e )       Handelsname( n ) Acebutolol              Prent Acetazolamid         Acemit, ...
2 Buchblog Veröffentlicht am 30.10.2014

Auslöser von Demenzsymptomen

Medikamente, die Demenzsymptome hervorrufen können Wirkstoff( e )             Handelsname( n ) Acetyldigoxin beta       Beta Acetyldigoxin Alendronsäure     ...
0 Buchblog Veröffentlicht am 29.10.2014

Infos und Hilfe zum Nutzen von Medikamenten

Gute Informationen für Bürger und Patienten zum Nutzen von Medikamenten bieten •    das Institut für Qualität und Wirtschaft lichkeit im Gesundheitswesen ( IQWiG ) unter www.gesundheitsinformation.de•    die ...
0 Buchblog Veröffentlicht am 17.10.2014

»Krank durch Medikamente« in den Medien

Aktuelle Besprechungen / Medienberichte zu »Krank durch Medikamente« >> im »MDR um 11« am 14.01.2015 >> Podcast mit Cornelia Stolze in der SR Mediathek >> in der Wirtschaftswoche >> im ZDF Mittagsmagazin >> in der ...
0 Termine Veröffentlicht am 17.10.2014 von Piper Verlag

»Krank durch Medikamente« in den Medien

Aktuelle Besprechungen / Medienberichte zu »Krank durch Medikamente« >> in der Wirtschaftswoche >> im ZDF Mittagsmagazin ...
0 Buchblog Veröffentlicht am 15.10.2014 von Piper Verlag

Aus dem Inhalt »Krank durch Medikamente« von Cornelia Stolze

Noch nie wurden so viele Schmerzmittel, Psychopharmaka, Cholesterinsenker und Betablocker geschluckt wie heute. Doch Arzneimittel sind keineswegs so harmlos, wie es scheint. Im Buch »Krank durch Medikamente« zeigt die Biologin und ...

Rezensionen und Pressestimmen

Lindauer Zeitung


»Stolze schafft es mit ihrem Buch, den Leser ein Stück aufzuwecken.«   

socialnet.


»Ein sehr empfehlenswertes Buch und ein sehr praxisnaher in gut verständlicher Sprache geschriebener Ratgeber von einer anerkannten Wissenschaftsjournalistin.«   

Berner Zeitung (CH)


»Die Autorin, eine Biologin und Wissenschaftsjournalistin, zeigt, was jeder für einen sicheren Umgang mit Medikamenten tun kann.«   

iovado - Journal rund um Leben & Gesundheit


»Insbesondere für Ärzte eine empfehlenswerte Lektüre.«   

Gesundheitstipp (CH)


»Die deutsche Autorin zeichnet ein düsteres Bild des Pharmabetriebs. Doch sie lässt Patienten nicht hilflos zurück.«   

Konsumenten-News (CH)


»Man könnte die so bekannte Aussage der Werbung nun umändern: Statt fragen Sie... lesen Sie dieses Buch!«   

Kommentare zum Buch
1.
Ernst Bruech am 01.12.2014 - 23:22:14

Sehr geehrte Frau Stolze , wir müssen die ursachen von Krankheiten durch Bewegung und richtige Ernährung bekämpfen. Unsere Ernährung kann uns krank machen - oder heilen . Tot ist etwas, das sich nicht mehr bewegt oder weniger aktiv ist. (Bewegung , Sport ) Wir können frei entscheiden . Medikamente kann man sich sparen ! Ich würde mich sehr gerne mit Ihnen etwas ausführlicher unterhalten. Beste Grüße ! Ernst Bruech

Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email