Keine Geschenke erhalten die Freundschaft

Keine Geschenke erhalten die Freundschaft

Die schönsten Präsente von Fototasse bis Salzteigschmuck

Taschenbuch

€ 12,99 inkl. MwSt.

Schenken ist so verdammt kompliziert! Ein Klorollenhalter für die Tante? Drei Stunden im Schaufelbagger für den Freund? Und für Omi was Selbstgebasteltes, das vor Hässlichkeit gegen die Genfer Konventionen verstößt? Damit ist in Zukunft Schluss! Nie wieder Duftkerzen mit Landluft-Aroma, selbstgestrickte BH´s oder unzumutbare Gutscheine - dafür aber dieses Buch. Mit den klügsten Gedanken über das Schenken, den lustigsten Präsente-Pannen und den schönsten Absurditäten, die man sich gegenseitig ersparen kann.

  • € 12,99 [D], € 13,40 [A]
  • Erschienen am 13.10.2014
  • 240 Seiten, Klappenbroschur
  • ISBN: 978-3-492-30544-0
 
 

Leseprobe zu »Keine Geschenke erhalten die Freundschaft«

Vorwort

 

Schenk nicht so viel, damit du noch was schenken kannst.

Harry Rowohlt

 

 

Schon wieder steht man vor dem Bestsellerregal in der Buchhandlung des nächstgelegenen Einkaufszentrums. Eine Freundin hat Geburtstag und lädt zum Abendessen ein. In einer halben Stunde soll man da sein. Was fehlt, ist das Geschenk.

Man wird wütend und schämt sich im selben Moment dafür. Was kann denn die Freundin dafür, dass man nicht weiß, was man ihr schenken soll? Der Blick fällt auf einen mannshohen Aufsteller mit dem Aufdruck »Geschenkideen mit viel Gefühl«. Aber so tief ist man noch nicht [...]

mehr

Rebecca Niazi-Shahabi

Rebecca Niazi-Shahabi

Rebecca Niazi-Shahabi stammt aus einer deutsch-israelisch-iranischen Familie und lebt in Berlin. Dort hält die Autorin Seminare zum Thema Charisma und arbeitet als Journalistin und Werbetexterin.

Oliver Sperl

Oliver Sperl ist Grafiker und illustriert u.a. für die taz und den Club Berghain.

Rezensionen und Pressestimmen

spektrum.de


»Ein Aufklärungsbuch mit Augenzwinkern, das zu mehr Vernunft gemahnt.«   

Gehirn und Geist


»Die Galerie der Scheußlichkeiten lehrt den Leser nicht nur das Fürchten, sondern auch das Schmunzeln.«   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email