Lieferung innerhalb 1-3 Tage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Insomnium: Träumende SchattenInsomnium: Träumende Schatten

Insomnium: Träumende Schatten

Dystopischer Roman

Taschenbuch
€ 14,99
E-Book
€ 4,99
€ 14,99 inkl. MwSt.
Vorbestellung möglich
In den Warenkorb
Gratis-Lieferung ab 5,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen
€ 4,99 inkl. MwSt.
Vorbestellung möglich
In den Warenkorb
Gratis-Lieferung ab 5,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen

Insomnium: Träumende Schatten — Inhalt

Wenn der letzte Hoffnungsschimmer verschwindet … Lauf! Ein mitreißender dystopischer Roman um Ambers Kampf für eine bessere Zukunft!
Nach neunzehn Jahren im Schutze der Mauern gelingt es Amber erstmals, die Sicherheit ihrer fortschrittlichen Sternstadt hinter sich zu lassen und die faszinierende Welt des „Außenbezirks“ zu erkunden. Mit dieser Expedition erhofft sie sich, ihren verschollenen Bruder wiederzufinden und den Ursprung der mörderischen Pandemie zu ergründen, die ihre Welt seit nunmehr 300 Jahren in Atem hält.
Als sich die Tore zur Freiheit endlich öffnen, ahnt sie noch nicht, dass sie bald alles verlieren wird, was ihr jemals etwas bedeutet hat. Dass die klaren Konturen ihrer Zukunft und Vergangenheit mit jedem weiteren Schritt unaufhaltsam zu verschwimmen drohen. Und dass jene Menschen, deren Schatten so viel finsterer erscheinen als die allgegenwärtige Nacht, ihr Licht im Dunkeln sein werden …

 

 

€ 14,99 [D], € 15,50 [A]
Erscheint am 01.03.2019
460 Seiten, Broschur
EAN 978-3-492-50208-5
€ 4,99 [D], € 4,99 [A]
Erscheint am 01.03.2019
280 Seiten, WMEPUB
EAN 978-3-492-98516-1
Cicer Arieti

Über Cicer Arieti

Biografie

Wäre Cicer Arieti ein Buch, würde ihr Einband gewiss skeptisch beäugt werden: erstmals  verlegt im Jahre 1994, verstritten sich ihre Herausgeber und beschlossen, sie in einer kleinen  brandenburgischen Bibliothek unterzubringen. In Gesellschaft fantastischer Geschichten und  bewegender...

Kommentare zum Buch

Das Debüt
Yvonne Beetz am 09.02.2019

Ich freue mich auf das Buch. Schon die auf Sweek.de veröffentlichte und zur Story gehörende Kurzgeschichte "Zeilen ohne Worte" hat mich beeindruckt und mir sehr gut gefallen.

Kommentieren Sie diesen Beitrag:
(* Pflichtfeld)
Kommentar senden