Inselgrab

Inselgrab

Kriminalroman

Erschienen am 12.05.2014
Übersetzt von: Susanne Dahmann, Kerstin Schöps
480 Seiten, Gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-492-05470-6
€ 19,99 [D], € 20,60 [A]
Lieferzeit 3-4 Werktage

»Voller Bedrohlichkeit, die mit jeder Seite größer wird.« Simon Beckett

Ein verzweifeltes Klopfen weckt Gerlof Davidsson mitten in der Nacht. Der Junge, der atemlos vom Strand kommt, erzählt von einem Geisterschiff voller sterbender Seeleute und einem verrückten alten Mann mit einer Axt. – Auf Öland hat die Hauptsaison begonnen, und eigentlich sind die Sommergäste gekommen, um gemeinsam Mittsommer zu feiern. Doch einer von ihnen ist zurückgekehrt, um eine sehr alte Schuld zu begleichen. Einzig Gerlof ahnt, wer der Rückkehrer ist und an wem er sich rächen will. Er ist diesem Mann schon einmal in seiner Jugend begegnet, als sie beide auf dem Friedhof standen und plötzlich Klopflaute aus einem frischen Grab drangen …

Das grandiose Mittsommer-Finale von Johan Theorins Öland-Quartett – ein Kriminalroman mit Gänsehaut-Qualität.

Leseprobe zu »Inselgrab«

Aus der Dunkelheit glitt das Geisterschiff über das schwarze Wasser des Sundes und wich nichts und niemandem aus.

Der Junge im Schlauchboot würde nicht ungeschoren davonkommen. Sein kleines Boot drohte bei der Kollision zu kentern, aber es gelang ihm in letzter Sekunde, sich an der stählernen Schiffswand festzuhalten und sein Boot zu vertäuen.

Der Schiffskörper erhob sich über ihm. Er war ölverschmiert und rostig, als würde das Schiff seit Jahrzehnten übers Meer fahren. An Deck war keine Menschenseele zu sehen, aber tief im Inneren des Schiffsrumpfes dröhnte ein Motor wie ein großes [...]

mehr

Johan Theorin

Johan Theorin

Johan Theorin, geboren 1963 in Göteborg, gelang schon mit seinem ersten Kriminalroman »Öland«, ausgezeichnet als bestes Krimidebüt des Jahres, ein großer internationaler Erfolg. Als Herbst-Teil seines geplanten Jahreszeiten-Quartetts wurde es in vierzehn Sprachen übersetzt. »Nebelsturm«, dessen mehr ...

1 Buchblog Veröffentlicht am 26.06.2014

Mystische Insel

Einsamkeit, Isolation und alte Spukgeschichten – das ist der Stoff, ausdem Johan Theorin seine Öland-Krimis strickt. Der Schwede ist tief mitder Insel verwurzelt und kennt selbst jene Orte, an denen die meiste Zeitdes Jahres keine Menschenseele zu ...
0 Buchblog Veröffentlicht am 27.03.2014 von Piper Verlag

Die schwedische Insel Öland - Schauplatz von Johan Theorins Krimis

Die Handlung von Johan Theorins Öland-Krimis spielt teils an fiktiven, teils an realen Orten: BORGHOLM Borgholm, in meinen Büchern wie auch im wahren Leben Ölands einzige Stadt, ist ein vielbesuchtes Ferienziel. Mit dem Borgholmer Schloss und ...
0 Buchblog Veröffentlicht am 26.03.2014 von Piper Verlag

Johan Theorin über seine Öland-Krimis

Mittsommer auf Öland, Zeit der Festlichkeiten. Doch mit dem Tod des verhassten Patriarchen Edvard Kloss steigen buchstäblich die Gespenster einer dunklen Vergangenheit aus den Gräbern. Jahrzehntealte Schuld und kühle Rache – Johan Theorins ...

Rezensionen und Pressestimmen

Südhessen Woche


»Ein Thriller mit Gänsehaut-Effekt. (...) Auf raffinierte Art verknüpft der Autor seinen Kriminalroman mit historischem Zeitgeschehen, skandinavischer Folklore und Geistergeschichten. Packend bis zum Schluss.«   

Berner Zeitung (CH)


»Einsamkeit, Isolation und alte Spukgeschichten – das ist der Stoff, aus dem der schwedische Autor Johan Theorin seine Öland-Krimis strickt. (...) Beste Unterhaltung für lange Winterabende.«   

Dresdner Neueste Nachrichten


»Theorin, dessen Krimis stets über einen sehr eigenen Sound verfügen, sucht die Antwort auf essenzielle Fragen; es geht um Schuld und Sühne, Rache und Vergeltung. Und das stets eingebettet in eine literarische Sprache.«   

Rhein-Neckar-Zeitung


»›Inselgrab‹ wird zu einem fantastischen Leseerlebnis, weil die Figuren fein herausgearbeitet sind, die Perspektiven laufend wechseln, die Spannung bis zum Schluss anhält und der Leser Einblicke nicht nur in die russische Zeitgeschichte erhält, sondern auch mit der schwedischen Gesellschaft vertraut gemacht wird.«   

Kronen Zeitung (A)


»Wie kaum ein anderer schafft es Theorin, eine düstere beklemmende Atmosphäre voller Spannung und Bedrohung aufzubauen.«   

www.kriminetz.de


»Spannend und in atmosphärischer Dichte aus der Sicht verschiedener Personen mit der Insellandschaft als Kulisse erzählt. Beim Lesen kommt richtig Lust auf, dort mal hin zu reisen.«   

http://com-on-online.com


»Die tiefe Verbundenheit mit Schweden und speziell Öland, gepaart mit einer spannenden Handlung und einem wunderbar klaren Schreibstil verspricht höchsten Lesegenuss!«   

NDR Online Kultur Buchtipps


»Ein würdiger und spannender Abschluss der Öland-Serie.«   

www.media-mania.de


»Allen Freunden intelligent erdachter Kriminalfälle unbedingt zu empfehlen.«   

Grazia


»Ein Muss für alle, die bei Krimis nicht nur mitzittern und -rätseln, sondern auch fühlen und denken wollen.«   

Ruhr Nachrichten


»Der Autor liefert den großartigen Abschluss seiner Öland-Jahreszeitenromane, wie immer mit Gänsehaut-Garantie für den Leser.«   

Brigitte


»Vielschichtig, großartig, nervenaufreibend – ein würdiger Abschluss von Theorins ›Öland‹-Reihe.«   

booksection.de


»Theorin beweist einmal mehr sein Gespür für die vielfältigen Facetten der menschlichen Psyche, das von großer Menschenkenntnis und Empathie zeugt. Damit ist ›Inselgrab‹ viel mehr, als nur ein spannend konstruierter Kriminalroman.«   

DIE WELT


»Ein starkes Buch.«   

Oberhessische Presse


»Theorin beweist einmal mehr, dass er mit seinem Erstlingswerk über Öland keinen Zufallserfolg erzielte. Auch der vierte Teil wird seiner zum Glück entdeckten Klasse gerecht.«   

Tobias Gohlis, buch aktuell


»Karge Natur, großartige authentische Figuren, eine globale, plausible und glaubwürdige Geschichte: Johan Theorin schreibt die klugen schwedischen Kriminalromane.«   

http://krimi-couch.de


»›Inselgrab‹ ist ein würdiger Abschluss des Öland-Quartetts, welches zu den Highlights skandinavischer Krimiliteratur gezählt werden darf.«   

Kommentare zum Buch
1. Ganz großes Kino!!!
Havers / LovelyBooks am 13.10.2015 - 17:15:38

Ganz großes Kino, das Johan Theorin hier abliefert und ein würdiger Abschluss des Öland-Quartetts! Dieses Fazit ist ursprünglich auf www.lovelybooks.de erschienen.

2. Inselgrab
rumble-bee / LovelyBooks am 08.10.2015 - 09:09:30

Johan Theorin bleibt sich treu. Für mich der ausgereifteste Band der "Öland"-Reihe. Grandiose Charaktere, breit angelegte Handlung. Super! Dieser Leseeinrduck ist ursprünglich auf www.lovelybooks.de erschienen.

3. Öland im Sommer
himmelspirat / LovelyBooks am 05.10.2015 - 10:00:32

Dieser ruhige Krimi überzeugt durch seine Sprache, detailierte und stimmige Charaktere. Der ruhige Spannungsaufbau passt zu der Geschichte, die zweitweise eher an einen Familienepos erinnert. Für Leser, die nicht auf einen schnellen Krimi im Thriller-Stil aus sind, sondern eine detaillierte, fundierte und komplexere Geschichtemögen, liegen mit diesem Krimi genau richtig. Dieses Fazit ist ursprünglich auf www.lovelybooks.de erschienen.

Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel der Serie »Öland-Reihe«


Johan Theorin wählt als Schauplatz seiner Jahreszeiten-Krimis die beschauliche schwedische Insel Öland. Fantastische und mystische Elemente bereichern seine Kriminalromane.

404 Seite Email