Ich habe einen Traum

Ich habe einen Traum

In 80 Sätzen durch das 20. Jahrhundert

Taschenbuch

€ 11,00 inkl. MwSt.

80 Sätze – 80 Schlüsselmomente des 20. Jahrhunderts.

»Ich habe einen Traum!«, rief Martin Luther King beim Marsch auf Washington. »Macht kaputt, was euch kaputt macht«, sangen »Ton Steine Scherben« und lieferten damit den Soundtrack für ein düsteres Jahrzehnt. »One person, one vote«, verlangte Nelson Mandela und erreichte die ersten freien Wahlen in Südafrika. Anhand von 80 berühmten Sätzen führt Helge Hesse durch Geschichte, Politik und Kultur des 20. Jahrhunderts: Jedes dieser Zitate lässt große Persönlichkeiten, besondere Ereignisse und dramatische Entwicklungen der vergangenen 100 Jahre lebendig werden.

  • € 11,00 [D], € 11,40 [A]
  • Erschienen am 01.04.2010
  • 368 Seiten, Broschur
  • ISBN: 978-3-492-25469-4
 
 

Helge Hesse

Helge Hesse

Helge Hesse, geboren 1963, ist als freier Autor und Publizist zu historischen, kulturellen und wirtschaftlichen Themen tätig. Sein Bestseller »Hier stehe ich, ich kann nicht anders« wurde von der Zeitschrift Damals 2007 als historisches Buch des Jahres in der Kategorie Unterhaltung ausgezeichnet. mehr ...

Rezensionen und Pressestimmen

Wetzlarer Neue Zeitung


»Eine spannende Reise durch die jüngere Geschichte.«   

Berliner Literaturkritik


»Das vorliegende Buch liefert gerade selbst ein Stück der modernen Erzähltradition, wo die Worte, erst mal gesprochen, manchmal nach Jahren ihre positive oder negative Wirkraft entfalten.«   

Geschichte


»Helge Hesse führt höchst lebendig anhand von 80 Zitaten berühmter Persönlichkeiten zu großen Umbrüchen, bedeutenden Ereignissen und dramatischen Entwicklungen des 20. Jahrhunderts.«   

ORF Ö1 Kontext


»Helge Hesse hat uns mit seinem übersichtlichen und kurzweiligen Konzept zum zweiten Mal ein Geschichtsbuch in die Hand gegeben, das zu einer äußerst vielfältigen Zeitreise einlädt.«   

Buchhändler Heute


»Junge Menschen, die an die jüngere Geschichte auf originelle Weise, nämlich in 80 charakteristischen Sätzen, herangeführt werden wollen, werden die wichtigsten Ereignisse der vergangenen hundert Jahre in Helge Hesses ›Ich habe einen Traum‹ nachlesen und sich gut einprägen können.«   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email