Ich bin kein Serienkiller

Ich bin kein Serienkiller

Thriller

€ 9,99 inkl. MwSt.

Der Bestseller erstmals als Taschenbuch.

Der 15-jährige John will ein ganz normaler Teenager sein, die Schule besuchen und Mädchen kennenlernen. Doch er weiß, dass in ihm ein düsteres Geheimnis schlummert. Es ist nicht nur das Interesse an Serienkillern, das sein ganzes Leben bestimmt, nicht nur seine Faszination vom Tod. Es ist die Furcht, dass er eines Tages selbst zum Killer wird. Denn John trägt ein Monster in sich. Und als unerklärliche Morde in der Stadt geschehen, muss er sich nicht nur einem dämonischen Gegner stellen, sondern auch sich selbst …

  • € 9,99 [D], € 10,30 [A]
  • Erschienen am 01.11.2010
  • 384 Seiten, Kartoniert
  • Übersetzt von: Jürgen Langowski
  • ISBN: 978-3-492-26771-7
 
 

Dan Wells

Dan Wells

Dan Wells studierte Englisch an der Brigham Young University in Provo, Utah, und war Redakteur beim Science-Fiction-Magazin »The Leading Edge«. Mit »Ich bin kein Serienkiller« erschuf er das kontroverseste und ungewöhnlichste Thrillerdebüt der letzten Jahre. Nach seinen futuristischen Thrillern um mehr ...

Rezensionen und Pressestimmen

Märkische Oderzeitung


»Verstörend – für Liebhaber des Genres aber überaus faszinierend. (…) Nichts für Zartbesaitete.«   

Wilhelmshavener Zeitung


»Das Erstlingswerk von Dan Wells (…) ist zum Ende an Spannung kaum zu überbieten. (…) die Geschichte entwickelt sich zu einem Horror-Thriller, der in einem nervenaufreibenden Finale endet. Ein toll geschriebenes Buch mit einer Story, die sogar „Nicht-Horror-Fans“ zum Weiterlesen animiert. Und das Beste daran ist, dass im nächsten Monat eine Fortsetzung erscheinen soll.«   

Märkische Allgemeine


»Der junge amerikanische Autor Dan Wells hat in seinem Debütroman (…) einen Thriller der anderen Art vorgelegt. Beginnt die Geschichte noch wie ein Krimi, entpuppt sich der Täter bald als Wesen mit übermenschlichen Fähigkeiten, Reales mischt sich mit Irrealem, und so werden ganz nebenbei die Genregrenzen überschritten.«   

Kölner Stadt-Anzeiger


»Wells hat einen verstörenden Thriller vorgelegt, der sich wie ein früher Stephen King liest.«   

Zitty Berlin


»Ein außerordentliches Buch, das seine Leser schnell zum gierigen Seitenmörder macht.«   

Nautilus - Abenteuer & Phantastik


»Mit ›Ich bin kein Serienkiller‹ erschuf Dan Wells das ungewöhnlichste Thrillerdebüt der letzten Jahre.«   

FHM


»Sehr unterhaltsam. Ziemlich cool.«   

Literra


»Dan Wells ist mit seinem Debütroman ein Thriller der Superlative gelungen! Ein Pageturner, der nicht nur flüssig geschrieben ist, sondern auch mit einem originellen Plot aufwartet. Erst einmal angefangen zu lesen, muss man sich geradezu zwingen Pausen einzulegen, sonst würde man bis zum Schluss an den Seiten kleben, und sowohl Zeit als auch menschliche Bedürfnisse komplett vergessen. Dem Autor ist eine grandiose und gut recherchierte Mischung aus Horror-Roman und Psychothriller gelungen, die nichts für schwache Nerven ist.«   

Buchkultur


»Für FreundInnen des gemäßigten Horrorgenres ist Dan Wells ›Ich bin kein Serienkiller‹ ein Tipp für eine literarische Zwischenmahlzeit.«   

Literra


Dan Wells ist mit seinem Debütroman ein Thriller der Superlative gelungen! Ein Pageturner, der nicht nur flüssig geschrieben ist, sondern auch mit einem originellen Plot aufwartet. Erst einmal angefangen zu lesen, muss man sich geradezu zwingen, Pausen einzulegen, sonst würde man bis zum Schluss an den Seiten kleben und sowohl Zeit als auch menschliche Bedürfnisse komplett vergessen. Dem Autor ist eine grandiose und gut recherchierte Mischung aus Horrorroman und Psychothriller gelungen, die nichts für schwache Nerven ist.   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel der Serie »Serienkiller«


404 Seite Email