Henry und Cato

Roman

€ 9,99 inkl. MwSt.

Iris Murdoch verwebt meisterhaft die großen Themen Glauben und Sexualität, Gier und Verzicht

Eine Geschichte über zwei Freunde, die jahrelang aus Leben des anderen verschwunden waren: Henry und Cato, zwei verlorene Söhne. Ihre Wege kreuzen sich wieder, als Henry aus dem selbstgewählten Exil in Amerika zurückkehrt zu einer millionenschweren Erbschaft in England und zu seiner distanzierten und abweisenden Mutter. So schnell wie möglich will er mit seine Vergangenheit loswerden und den Familienbesitz gegen den Wunsch seiner Mutter verkaufen.
Gleichzeitig kämpft Cato mit zwei großen Leidenschaften: mit seinem Glauben – und mit der verbotenen Liebe zu einem wunderschönen Kriminellen. Ist die Liebe Heilsbringer oder reißt sie alle in den Abgrund?

  • € 9,99 [D], € 9,99 [A]
  • Erschienen am 02.11.2017
  • 494 Seiten , WMEPUB
  • Übersetzt von: Mechtild Ciletti
  • ISBN: 978-3-492-97784-5
 
 

Iris Murdoch

Iris Murdoch

Iris Murdoch, 1919 in Dublin geboren und 1999 in Oxford gestorben, ist eine der profiliertesten britischen Schriftstellerinnen und Philosophinnen des 20. Jahrhunderts und eine frühe Pionierin der Gender Studies. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem 1978 den Man Booker Prize.

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email