Gebrauchsanweisung für Norwegen

Gebrauchsanweisung für Norwegen

Taschenbuch
E-Book

€ 15,00 inkl. MwSt.

Hurtig auf nach Norwegen!

Ein unvergesslicher Besuch im Land am Golfstrom, wo Bürgersteige beheizt sind, Politiker gern in Tracht erscheinen und es die höchste Lebensqualität der Welt gibt. Die Autorin erklärt, was ein norwegisches »vorspiel« ist, warum in Norwegen so viele Krimis geschrieben werden, die Königsfamilie unentbehrlich ist und das Landeswappen kein Elch, sondern ein Löwe ziert. Sie nimmt uns mit nach Oslo im Süden und zu den Rentier-Samen im Norden, zum Baden ans Meer und zum Skilaufen in die Berge. Und berichtet, wie das Land nach den erschütternden Ereignissen auf Utøya mit seiner Haltung weltweit ein Exempel statuierte. Das grundsympathische Porträt eines Landes, das fast 2000 Kilometer lang ist und weniger Einwohner hat als Neu-Delhi.

  • € 15,00 [D], € 15,50 [A]
  • Erschienen am 17.09.2012
  • 240 Seiten, Flexcover mit Klappen
  • ISBN: 978-3-492-27624-5
 
 

Leseprobe zu »Gebrauchsanweisung für Norwegen«

Die lauschige Idylle im fernen Norwegen

 

Wer nach Norwegen reist, will nichts weniger als action and nightlife. Der Urlauber sucht Ruhe, ein Eckchen heile Welt und vor allem unberührte Natur. Kaum einer kommt wegen der Küche, der Museen oder der Festivals, nur wenige kommen wegen der Norweger. »Ich war zehn Tage in Norwegen wandern und habe die ganze Zeit keine Menschenseele getroffen !« schildert in aller Regel einen gelungenen Urlaub, während es schwer vorstellbar ist, dass der Satz »Ich war zehn Tage in der Toskana wandern und habe keine Menschenseele getroffen!« etwas anderes [...]

mehr

Ebba D. Drolshagen

Ebba D. Drolshagen

Ebba D. Drolshagen, geboren in Büdingen, wuchs bis zu ihrem fünften Lebensjahr in Norwegen auf. Heute lebt sie als Journalistin, Autorin und Übersetzerin in Frankfurt am Main. Neben politischen Sachbüchern veröffentlichte sie bei Piper ihre erfolgreiche »Gebrauchsanweisung für Norwegen« und bei mehr ...

Kommentare zum Buch
1. Gebrauchsanweisung für Norwegen
Detlef Fischer am 11.05.2013 - 11:20:32

Ich habe dieses köstliche Buch gelesen wie einen Roman. Es verleitet mit seiner wunderbaren Sprache nach jedem Kapitel zu Mehrkonsum. Die Paarung von sehr guter Recherche und eigener manchmal ironisch-suffisanter Eigenbeurteilung ermuntert zum Besuch des dargestellten Landes. Darauf freut sich im Sommer 2013 Detlef Fischer.

Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email