Lieferung innerhalb 2-3 Tage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Gebrauchsanweisung für IstanbulGebrauchsanweisung für Istanbul

Gebrauchsanweisung für Istanbul

Taschenbuch
€ 14,99
E-Book
€ 12,99
€ 14,99 inkl. MwSt.
Lieferzeit 2-3 Werktage
Jetzt kaufen
Gratis-Lieferung ab 5,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen
€ 12,99 inkl. MwSt.
sofort lieferbar
Jetzt kaufen
Gratis-Lieferung ab 5,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen

Gebrauchsanweisung für Istanbul — Inhalt

Seit vier Jahren lebt Kai Strittmatter am Bosporus, und noch immer schlägt sein Herz schneller, sobald die Fähre sich der Anlegestelle nähert. Möwen im Schlepptau; Matrosen, die an Bord kupferfarbenen Tee servieren; das Minarett der Blauen Moschee, den Galataturm, die Hagia Sophia und den Topkapipalast vor Augen: Ankunft in Istanbul. Einst Byzanz, dann Konstantinopel, für die Griechen bis heute die Stadt aller Städte. Der Autor erlebt täglich, wie Asien und Europa sich zwischen osmanischer Pracht und modernem Nachtleben vereinen und prügeln. Er lotst uns durchs Verkehrschaos und verrät, wie ein Frauenpicknick im Hamam aussieht. Was es mit Schnauzbartverbot und Hutpflicht auf sich hat. Und warum der richtige Fußballklub eine echte Glaubensfrage ist.

€ 14,99 [D], € 15,50 [A]
Erschienen am 01.04.2010
242 Seiten, Flexcover mit Klappen
ISBN 978-3-492-27592-7
€ 12,99 [D], € 12,99 [A]
Erschienen am 09.03.2010
224 Seiten, WMEPUB
ISBN 978-3-492-95024-4
Kai Strittmatter

Über Kai Strittmatter

Biografie

Kai Strittmatter, geboren 1965,  hat in München, Xi'an und Taipeh Sinologie studiert. Chinesisch hält er für eine der einfachsten Sprachen der Welt. Nach dem Besuch der Münchner Journalistenschule begann er bei der »Süddeutschen Zeitung«. Acht Jahre lebte Kai Strittmatter als SZ-Korrespondent in...

Pressestimmen

taz.die tageszeitung

»Wer nur ein einziges Buch über Istanbul lesen mag, sollte dieses lesen.«

Bella

»›Die Gebrauchsanweisung für Istanbul‹ ist kein herkömmlicher Reiseführer. So verrät der Autor, wie ein Frauenpicknick im Hamam aussieht. Zudem läuft einem beim Kapitel ´Auskosten´ das Wasser im Munde zusammen – und man möchte sofort in ein typisches Raki- Restaurant am Bosporus.«

Die Zeit

»Strittmatter erkundet in seinem Buch die Seele der Stadt, macht neugierig und manchmal sogar hungrig. (…) Bei Strittmatter beginnt Istanbul zu riechen, zu funkeln, zu tanzen, zu explodieren. (…) Ein sinnliches Buch, das die kleinen Zumutungen des Istanbuler Alltags humorvoll und ironisch verpackt.«

Süddeutsche Zeitung

»Kai Strittmatters Buch ist ein Mosaik: jedes Kapitel ein kleines Steinchen für sich, und am Ende ist klar, warum der Autor jeden Deutschen zu "einer Woche Zwangsurlaub" in der Stadt verdonnern möchte, die einem die Klischees aus dem Hirn bläst.«

Vinum

»Mehr als ein Reiseführer: eine Eintauchhilfe!«

Newsweek

Die coolste Hauptstadt Europas.

Kommentare zum Buch

Kommentieren Sie diesen Beitrag:
(* Pflichtfeld)
Kommentar senden