Drachen, Aliens und Vampire: Fantasy Romane bei Piper

Buchserien wie »Harry Potter« oder »Game of Thrones« mit dem beliebten ersten Band »Das Lied von Eis und Feuer« haben den Fantasy Romanen zu neuer Popularität verholfen. Was gibt es denn auch Schöneres, als in eine Welt voller Magie und Wunder zu versinken? Entdecken Sie bei Piper Ihre neuen Lieblingsromane, in denen es keine Grenzen gibt und Unmögliches möglich wird.

Michael Peinkofer über »Tote Helden«

Im Interview spricht nicht nur der Autor über sich, sondern lässt besonders die Protagonisten aus seiner neuen Reihe »Die Legenden von Astray« und dem ersten Band »Tote Helden« zu Wort kommen.

weiterlesen

Science-Fiction Autor Andreas Brandhorst über seinen neuen Roman

Im Interview lässt Andreas Brandhorst die Protagonisten seines neuen Romans »Das Arkonadia-Rätsel« zu Wort kommen. Außerdem stellt sich der Autor seinen Lesern vor und erzählt, wie er den Weg zum Schreiben gefunden hat.

weiterlesen

Für Fantasy- und Science-Fiction-Fans:

Jetzt eines von 10 Buchpaketen mit Büchern von Brandon Sanderson, Andreas Brandhorst und Michael Peinkofer gewinnen!

weiterlesen
alt-hier
Ulldart

Die spektakuläre Fantasyserie des Bestsellerautors Markus Heitz in der kompletten Sammlerausgabe: Eine unheilvolle Prophezeiung besagt, dass die [...]

alt-hier
Die Stadt der Träumenden Bücher

Der junge Dichter Hildegunst von Mythenmetz erbt ein makelloses Manuskript, dessen Geheimnis er ergründen möchte. Die Spur weist nach Buchhaim, der [...]

alt-hier
Dragon Night

Im Krieg und in der Liebe ist alles erlaubt. So heißt es zumindest. Gaius Domitus der Einäugige hat jedoch die Erfahrung gemacht, dass es genau [...]

alt-hier
Caraval

Scarlett Dragna fürchtet sich vor ihrem Vater, dem grausamen Governor der Insel Trisda. Sie träumt davon, ihrem Dasein zu entfliehen und Caraval zu [...]

alt-hier
Mystische Mächte

Jillian wünscht sich nichts sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein – leider ohne Erfolg. An ihrem 17. Geburtstag erfährt sie von ihrer [...]

alt-hier
Frostkuss

Sie sind die Nachkommen sagenhafter Kämpfer wie Spartaner, Amazonen oder Walküren und verfügen über magische Kräfte. Auf der Mythos Academy lernen [...]

alt-hier
Askir

Der Krieger Havald, die Halbelfe Leandra und ihre Gefährten suchen nach einem Weg, um aus der exotische Stadt Gasalabad nach Askir zu gelangen. Doch [...]

alt-hier
Black Blade

Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. [...]

alt-hier
Askir

Das Epos um das legendäre Reich Askir: Havald, ein Krieger aus dem Reich Letasan, und die undurchschaubare Magierin Leandra verschlägt es in das [...]

alt-hier
Die Magie der Namen

In Mirabortas bestimmt allein dein Name, wer du bist. Er entscheidet, welchen Beruf du ausübst, ob du Vermögen hast, ja, sogar wie du aussiehst. Denn [...]

Neue Welten in allen Farben

Fantasy Romane haben in allen Altersklassen ihre Fans. Der Reiz dieses Genres liegt in der Vielfalt der Welten, die von den Autoren erschaffen werden. Sie lassen ihrer Fantasie beim Schreiben freien Lauf und beflügeln so ebenfalls die Gedankenwelt ihrer Leser. Doch wenn man genauer hinschaut, sind die Geschichten in den Fantasy Romanen nicht immer komplett abwegig. Oft sind sie Abbilder unserer Wirklichkeit. Wer Fantasy Literatur in die Kinder- und Jugendecke schiebt, ist also gehörig auf dem Holzweg.

Ferne Galaxien und geheimnisvolle Zukunftsalternativen

Eine Untergattung, ohne die die Fantasy Bücherregale undenkbar wären, ist die Science-Fiction Literatur. Autoren wie Terry Pratchett sind nicht mehr aus dem Genre wegzudenken und seine Romanserie um die »Scheibenwelt« genießt schon längst Kultstatus. Sie entstanden ab 1983 und spiegeln trotz allem Fantastischen die Probleme des 20. Jahrhunderts auf humorvolle Weise wider.


Auch heute boomt das Genre: Piper-Autor Andreas Brandhorst wurde unlängst für seinen Roman »Das Schiff« mit dem Deutschen Science-Fiction-Preis 2016 ausgezeichnet.

Vergangene Welten: Historische Fantasy Romane

Einige Fantasy Autoren siedeln ihre Geschichten in der fernen Vergangenheit an, ohne jedoch komplett neue Welten zu erfinden. Mit diesem Rezept ist Wolfgang Hohlbein überaus erfolgreich. Seine Fantasy Romane um »Die Tochter der Himmelsscheibe« und »Die Kriegerin der Himmelsscheibe« stellen Theorien über die »wahre Geschichte« eines der spektakulärsten archäologischen Funde der letzten Jahrzehnte auf: die aus der Bronzezeit stammende Himmelsscheibe von Nebra.

Nicht von dieser Welt

Viele Fantasy Bestseller spielen in gänzlich erfundenen Welten. Die Leser lieben an diesen Geschichten die völlige Freiheit bei der Gestaltung der Charaktere und der Umwelt. So schuf Richard Schwartz die geheimnisvolle Welt Askir, in der es von Magiern, Drachen und göttlichen Wesen nur so wimmelt. Sowohl die Fantasy Serie »Das Geheimnis von Askir« als auch deren Fortsetzung »Die Götterkriege« avancierten zu Bestellern.

Auch Markus Heitz hat seine Geschichten in frei erfundenen Fantasy Welten angesiedelt. »Die Zwerge« ist die meist verkaufte deutschsprachige Fantasy Serie unserer Zeit. Die titelgebenden Helden bekommen es mit Ogern, Trollen, Orks und vielen weiteren finsteren Wesen zu tun.

Blick hinter die Kulissen: Fantasy Romane aus unserer Welt

Wiederum andere Fantasy Romane spielen in unserer Zeit und Welt, beschreiben jedoch eine Art Parallelgesellschaft. Dieses Konzept, das bei »Harry Potter« hervorragend funktioniert hat, ist auch das Rezept von Jennifer Estep: Ihre Urban Fantasy Reihe »Elemental Assasin« erzählt von einer Auftragsmörderin mit magischen Fähigkeiten.

Stöbern Sie in unserem Angebot und machen Sie sich auf den Weg in die schönsten Fantasy Welten, die je von Autoren erschaffen wurden!

404 Seite Email