Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Elsässer Sünden & Elsässer Versuchung

Elsässer Sünden & Elsässer Versuchung

Zwei Romane in einem Band

E-Book
€ 8,99
€ 8,99 inkl. MwSt.
Vorbestellung möglich
In den Warenkorb
Gratis-Lieferung ab 5,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen

Elsässer Sünden & Elsässer Versuchung — Inhalt

Zwei Fälle für Major Jules Gabin in einem Band zu einem attraktiven Preis

Elsässer Sünden
Ein Brandstifter geht in Rebenheim um. Bisher fielen nur leer stehende Häuser den Flammen zum Opfer, nun jedoch auch ein Mensch. War es ein Unfall oder mörderische Absicht? Gabins Ermittlungen führen ihn zu Bernadette. Die ehemalige Weinkönigin wurde bei einem Autounfall so schwer verletzt, dass sie seither entstellt ist. Sie hätte ein starkes Motiv – denn der Tote war der Unfallfahrer –, aber auch ein wasserdichtes Alibi. Und dann ist da noch Gabins Freundin Lilou, die ihren Besuch angekündigt hat. Was ist, wenn sie auf die hübsche Untersuchungsrichterin trifft, die ihn mehr als einmal geküsst hat?

Elsässer Versuchung
Seit einem Jahr leitet Major Jules Gabin die Gendarmerie in dem beschaulichen Städtchen Rebenheim mit Erfolg. Als ein Toter am Ufer des Rheins angeschwemmt wird, stellt sich schnell heraus, dass das Opfer zuletzt Gast in der hiesigen Pension Auberge de la Cigogne gewesen war. Und damit nicht genug: Der Deutsche, ein Geologe, verfolgte eine heikle Mission – er suchte im Elsass, in dem sich eigentlich alles nur um Kulinarisches dreht, nach Goldvorkommen. Wurde das Opfer aus schnöder Habgier umgebracht? Major Gabin hat da so seine Zweifel ...

€ 8,99 [D], € 8,99 [A]
Erscheint am 02.07.2019
544 Seiten, WMEPUB
EAN 978-3-492-98587-1
Jean Jacques Laurent

Über Jean Jacques Laurent

Biografie

Jean Jacques Laurent ist das Pseudonym eines deutschen Autors, der bereits zahlreiche Kriminalromane verfasst hat. Mehrmals im Jahr reist er zu seiner Familie ins Elsass, wo er Land und Leute studiert und die gute Küche genießt. Immer mit einem Gläschen Weißwein dazu, denn im Gegensatz zu...

Kommentare zum Buch

Kommentieren Sie diesen Beitrag:
(* Pflichtfeld)
Kommentar senden