Ein letzter Tanz

Ein letzter Tanz

Roman

€ 19,99 inkl. MwSt.

Zwei ungleiche Schwestern und ein schicksalhafter Tanz

Rosindell, malerisch in einem abgeschiedenen Winkel von Devon gelegen und umgeben von betörend duftenden Rosen, denen das Anwesen seinen Namen verdankt?...Zu ihrem 75. Geburtstag hat Esme sich etwas Besonderes einfallen lassen: Noch einmal versammelt sie ihre gesamte Familie in dem einstigen Herrenhaus.

 

Alles hier erinnert sie an glamouröse Zeiten mit rauschenden Sommerfesten, an den Beginn der einen großen Liebe ihres Lebens – aber auch an jene unheilvolle Affäre, die hier einst begann und in eine Tragödie mündete, die noch zwei Generationen später nachklingt. Erst jetzt hat Esme den Mut, das Geheimnis ihrer Familie aufzuklären und dem Fluch ein Ende zu setzen.

 

Meisterhaft verbindet Judith Lennox, die Königin des großen englischen Gesellschaftsromans, das Zeitkolorit des zwanzigsten Jahrhunderts mit einer mitreißenden Saga.

  • € 19,99 [D], € 20,60 [A]
  • Erschienen am 06.10.2014
  • 592 Seiten, Gebunden mit Schutzumschlag
  • Übersetzt von: Mechtild Sandberg
  • ISBN: 978-3-86612-295-6
 
 

Leseprobe zu »Ein letzter Tanz«

Esme

 


18. September 1974

 


Und in der Ferne das Geräusch des Meeres.
Mit geschlossenen Augen lauscht sie dem Auf und Ab der Wellen. Sie sieht die wogende Brandung vor sich, die am Strand einen Schaumstreifen hinterlässt, wenn sich das smaragdgrüne Wasser, in dem hundert glänzende rosa und gelbe Kiesel schwimmen, wieder zurückzieht. Sie sieht die schwankenden schwarzgrünen Wipfel der Kiefern auf den Felsen und den windbewegten Ginster.
Esme öffnet die Augen. Sie ist in ihrem Schlafzimmer in Little Coxwell, hundertzwanzig Kilometer von der Küste entfernt. Draußen regt sich kein [...]

mehr

Judith Lennox

Judith Lennox

Judith Lennox, geboren 1953 in Salisbury, wuchs in Hampshire auf. Sie ist eine der erfolgreichsten Autorinnen des modernen englischen Gesellschaftsromans und gelangt mit jedem neuen Buch auf die deutschen Bestsellerlisten. Judith Lennox liebt Gärtnern, ausgedehnte Wanderungen, alte Häuser und mehr ...

0 Buchblog Veröffentlicht am 06.11.2014 von Judith Lennox

Judith Lennox über die Inspirationen zu ihrem Roman »Ein letzter Tanz«

Im vorliegenden Roman »Ein letzter Tanz« wollte ich zeigen, wie übermächtig die Liebe zu einem Haus werden kann. Ich wollte zeigen, was passiert, wenn man seine Liebe auf ein Haus projiziert, weil die Kriegserfahrung einen zu ängstlich ...

Medien zu »Ein letzter Tanz«

Rezensionen und Pressestimmen

Frau von Heute


»Buch für Romantiker«   

Woman (A)


»Für Fans von ›Downtown Abbey‹«   

Luzerner Rundschau (CH)


»Liebe und Leidenschaft, dramatische Affären, Lügen und Betrug sind Essenzen dieses Romans, der mit interessanten Protagonisten und schönen Landschaftsschilderungen beste Unterhaltung bietet.«   

Neue Woche


»Berührend«   

plus Magazin


»Bittersüßer Roman, der beiläufig ein halbes Jahrhundert Zeitgeschichte erzählt.«   

Taschenbuch Magazin


»Judith Lennox gilt als Königin des großen englischen Gesellschaftsromans. In ›Ein letzter Tanz‹ verbindet sie meisterhaft das Zeitkolorit des 20. Jahrhunderts mit einer mitreißenden Saga.«   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email