Drachenläufer

Drachenläufer

Roman

Taschenbuch
E-Book

€ 11,00 inkl. MwSt.

Eine bewegende Geschichte über Freundschaft und Verrat aus dem heutigen Afghanistan.

Afghanistan 1975: ein Land im Schatten der Geschichte. In Kabul wächst der zwölfjährige Amir auf, der unbedingt einen Wettbewerb im Drachensteigen gewinnen will, um seinem Vater seine Stärke zu beweisen. Dazu braucht er die Hilfe seines Freundes Hassan. Hassans Vater ist der Diener von Amirs Vater. Trotz ihrer unterschiedlichen Herkunft verbindet die beiden Jungen eine innige Freundschaft, die allen Herausforderungen aus der Nachbarschaft standhält. Bis am Ende des erfolgreichen Wettkampfs diese Freundschaft von Amir auf schreckliche Weise verraten wird. Diese Tat verändert das Leben beider dramatisch, ihre Wege trennen sich, während das Land gleichzeitig seiner Zerstörung entgegengeht. Viele Jahre später kehrt der erwachsene Amir aus dem Ausland in seine Heimatstadt Kabul zurück, um seine Schuld zu tilgen. Der Leser wird Zeuge der dramatischen Schicksale der beiden Jungen, ihrer Väter und Freunde, und erlebt ihre Liebe und ihre Lügen, ihre Trennung und Wiedergutmachung. Drachenläufer ist ein bemerkenswertes Debüt.

»An einem eiskalten, bedeckten Wintertag des Jahres 1975 wurde ich — im Alter von zwölf Jahren — zu dem, der ich heute bin. Ich erinnere mich noch genau an den Moment: Ich hockte hinter einer bröckelnden Lehmmauer und spähte in die Gasse, die in der Nähe des zugefrorenen Baches lag. Viel Zeit ist inzwischen vergangen, aber das, was man über die Vergangenheit sagt, dass man sie begraben kann, stimmt nicht. So viel weiß ich nun. Die Vergangenheit wühlt sich mit ihren Krallen immer wieder hervor.«

Eine bewegende Geschichte über Freundschaft und Verrat aus dem heutigen Afghanistan.

  • € 11,00 [D], € 11,40 [A]
  • Erschienen am 11.11.2004
  • 384 Seiten
  • Übersetzt von: Angelika Naujokat, Michael Windgassen
  • ISBN: 978-3-8333-0149-0
 
 

Leseprobe zu »Drachenläufer«

An einem eiskalten, bedeckten Wintertag des Jahres 1975 wurde
ich – im Alter von zwölf Jahren – zu dem, der ich heute bin. Ich
erinnere mich noch genau an den Moment: Ich hockte hinter einer
bröckelnden Lehmmauer und spähte in die Gasse in der Nähe des
zugefrorenen Bachs. Viel Zeit ist inzwischen vergangen, aber das,
was man über die Vergangenheit sagt, dass man sie begraben
kann, stimmt nicht. So viel weiß ich nun. Die Vergangenheit wühlt
sich mit ihren Krallen immer wieder hervor. Wenn ich heute zurückblicke,
wird mir bewusst, dass ich die letzten sechsundzwanzig
Jahre immerzu in diese [...]

mehr

Khaled Hosseini

Khaled Hosseini

Khaled Hosseini wurde 1965 in Kabul, Afghanistan, als Sohn eines Diplomaten geboren. Seine Mutter unterrichtete Persisch und Geschichte. Die Familie verließ Afghanistan 1976, als Khaleds Vater eine Stelle an der Afghanischen Botschaft in Paris bekam. 1980 emigrierte die Familie in die Vereinigten mehr ...

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email