Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand
Digitaler HumanismusDigitaler Humanismus

Digitaler Humanismus

Eine Ethik für das Zeitalter der Künstlichen Intelligenz

Hardcover
€ 24,00
E-Book
€ 19,99
€ 24,00 inkl. MwSt.
Lieferzeit 1-3 Werktage
In den Warenkorb
Gratis-Lieferung ab 5,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen
€ 19,99 inkl. MwSt.
sofort lieferbar
In den Warenkorb
Gratis-Lieferung ab 5,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen

Digitaler Humanismus — Inhalt

Dürfen Computer alles, was sie können?

Autonomer Individualverkehr und Pflege-Roboter, softwaregesteuerte Kundenkorrespondenz und Social Media, Big-Data-Ökonomie und Clever-Bots, Industrie 4.0: Die Digitalisierung hat gewaltige ökonomische, aber auch kulturelle und ethische Wirkungen. In Form eines Brückenschlags zwischen Philosophie und Science-Fiction entwickelt dieses Buch die philosophischen Grundlagen eines Digitalen Humanismus, für den die Unterscheidung zwischen menschlichem Denken, Empfinden und Handeln einerseits und softwaregesteuerten, algorithmischen Prozessen andererseits zentral ist. Eine Alternative zur Silicon-Valley-Ideologie, für die künstliche Intelligenz zum Religionsersatz zu werden droht.

€ 24,00 [D], € 24,70 [A]
Erschienen am 04.09.2018
224 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag
EAN 978-3-492-05837-7
€ 19,99 [D], € 19,99 [A]
Erschienen am 04.09.2018
224 Seiten, WMEPUB
EAN 978-3-492-99214-5
Nathalie Weidenfeld

Über Nathalie Weidenfeld

Biografie

Nathalie Weidenfeld studierte amerikanische Kulturwissenschaft und promovierte an der FU Berlin. Sie verfasste Romane und Sachbücher und arbeitete als Lektorin und Filmwissenschaftlerin.

Pressestimmen
Fränkischer Tag

„Die Lektüre von ›Digitaler Humanismus‹ bietet interessante Argumente und Gedanken für die großen Fragen unserer Zeit.“

changex.de

»Ein ungemein wichtiges Buch für die Debatte über die digitale Automation. Ein Buch, das einen wichtigen Hinweis gibt, den zu zitieren keinesfalls vergessen werden soll: ›Die Frage ist nicht so sehr, was möglich ist, sondern was wir wollen.‹«

Dialog Ethik

„Sehr informativ, bestens lesbar, ein Aufklärungsbuch im besten Sinne. (…) Eine echte Empfehlung.“

Personal Magazin

„Der Brückenschlag zwischen bekannten Science-Fiction-Filmen und theoretischer philosophischer Debatte macht die Lektüre unterhaltsam und kurzweilig.“

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:
(* Pflichtfeld)
Kommentar senden