Die schöne Unbekannte

Roman

€ 8,99 inkl. MwSt.

Ein raffinierter Kunstkrimi um ein Gemälde, dessen Geheimnis unlösbar zu sein scheint

Isabelle Silva führt zusammen mit ihrem skurrilen Großvater Julien die Galerie Lumière in Paris. Doch nur zur Tarnung, denn die wahre Leidenschaft des erfinderischen

Gespanns gilt dem Aufspüren von verschollenen oder gestohlenen Gemälden.

 

Als Isabelle eines Tages von dem attraktiven, jedoch etwas mysteriösen Kunst- und Antiquitätenhändler Andrew Palmer beauftragt wird, ein Gemälde von John Singer Sargent zu ersteigern, sieht alles nach einem Routineauftrag aus. Doch ihre Geschäftsbeziehung wird kompliziert, als Palmer sich in Isabelle verliebt und ihr nicht mehr von der Seite weicht. Und sie wird vollends undurchsichtig, als er behauptet, er habe das alte Gemälde nur deshalb gekauft, weil er der Mitte des neunzehnten Jahrhunderts gemalten schönen Unbekannten auf dem Bild erst vor einiger Zeit in persona in einem Nachtzug nach Barcelona begegnet sei.

 

Für Isabelle ist klar, dass das Gemälde nur eine Fälschung sein kann. Doch dann wird es gestohlen - und die Spuren des Bildes und seines geheimnisumwitterten Sujets führen über Wien, Paris und Barcelona bis nach Venedig - in die Stadt, in welcher Liebe und Gefahr zugleich warten. Und wo Isabelle Silva an der Auflösung des Rätsels zu scheitern droht ...

  • € 8,99 [D], € 8,99 [A]
  • Erschienen am 12.11.2013
  • 336 Seiten , WMEPUB
  • ISBN: 978-3-492-96514-9
 
 

Leseprobe zu »Die schöne Unbekannte«

1

La Roche-Guyon, Villa Ledoyen


Die Frau lief mit dem Gemälde unter dem Arm die Treppe der Villa herab, als ginge von dem Bild eine plötzliche Wärme, ja Hitze aus. Die Halle lag in diffuses, schwaches Licht getaucht, wie eine Bühne, die im nächsten Augenblick in gleißendem Scheinwerferlicht aufstrahlen konnte. Unwillkürlich presste Isabelle das Bild fester an sich, und obwohl das Haus menschenleer war, trat sie vorsichtig auf, übertrieben fast, und versuchte so leise wie möglich zu atmen. Eine Meisterdiebin hätte es nicht besser machen können.

Sie erreichte den Seiteneingang, der [...]

mehr

André Winter

André Winter lebt als freier Autor in der Schweiz. "Die schöne Unbekannte" ist der erste Roman des Antiquitätenhändlers und Sammlers mit beeindruckendem Spezialwissen über Kunstkriminalität.

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email