Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand*
Blick ins Buch
Blick ins Buch

Die Norland Nannys – Joan und der Weg in ein neues Leben (Die englischen Nannys 1)

Ella Perkins
Folgen
Nicht mehr folgen

Roman

Taschenbuch (11,00 €) E-Book (9,99 €)
€ 11,00 inkl. MwSt.
sofort lieferbar
In den Warenkorb
Geschenk-Service
Für den Versand als Geschenk können eine gesonderte Lieferadresse eingeben sowie eine Geschenkverpackung und einen Grußtext wählen. Einem Geschenkpaket wird keine Rechnung beigelegt, diese wird gesondert per Post versendet.
Kostenlose Lieferung
Bestellungen ab 9,00 € liefern wir innerhalb von Deutschland versandkostenfrei
€ 9,99 inkl. MwSt.
sofort per Download lieferbar
In den Warenkorb Im Buchshop Ihrer Wahl bestellen
Geschenk-Service
Für den Versand als Geschenk können eine gesonderte Lieferadresse eingeben sowie eine Geschenkverpackung und einen Grußtext wählen. Einem Geschenkpaket wird keine Rechnung beigelegt, diese wird gesondert per Post versendet.
Kostenlose Lieferung
Bestellungen ab 9,00 € liefern wir innerhalb von Deutschland versandkostenfrei

Die Norland Nannys – Joan und der Weg in ein neues Leben (Die englischen Nannys 1) — Inhalt

England am Anfang des 20. Jahrhunderts: Drei Frauen, ihre Freundschaft und ihre große Berufung

England, 1902: Die junge, kinderliebende Joan denkt nicht ans Heiraten und lässt sich am fortschrittlichen Norland Institute zur Nanny ausbilden. Nach ihrem Abschluss kümmert sie sich um die Kinder der Countess of Dudley, deren Familie mit dem König befreundet ist. Joan fühlt sich oft allein. Weder ist sie ein Teil der Dienerschaft, noch gehört sie zu der adeligen Familie. Als Reginald, der jüngere Bruder des Earl, aus dem Krieg zurückkehrt, entwickelt sich eine dramatische Liebesgeschichte. Denn Joan entwickelt Gefühle für den schwermütigen Mann, die sie nicht haben darf …

Historischer Hintergrund:

Tauchen Sie mit dieser hinreißenden Roman-Trilogie ein in die Welt der englischen Nannys!

Die Norland Nannys und ihre Ausbildungsstätte, das Norland College, gibt es wirklich. Liebevolle, moderne und kindgerechte Pädagogik stand dort von Anfang an im Mittelpunkt – und so ist es noch heute. Emily Ward, eine Pionierin der Kindererziehung in England, gründete das inzwischen legendäre Institut vor ca. 130 Jahren. Dessen Nannys nehmen Englands Upperclass-Kinder inklusive Prinz George und Prinzessin Charlotte unter ihre Fittiche.

€ 11,00 [D], € 11,40 [A]
Erschienen am 02.12.2021
464 Seiten, Broschur
EAN 978-3-492-31652-1
Download Cover
€ 9,99 [D], € 9,99 [A]
Erschienen am 02.12.2021
448 Seiten, WMePub
EAN 978-3-492-99973-1
Download Cover
Ella Perkins

Über Ella Perkins

Biografie

Ella Perkins, Jahrgang 1979, studierte nach einer Ausbildung im Buchhandel ein paar Semester Geschichte und Antike Kulturen, ehe sie sich ganz dem Schreiben und Übersetzen widmete. Sie lebt mit ihrer Familie in Westfalen.

Weitere Titel der Serie „Die englischen Nannys“

<p>England am Anfang des 20. Jahrhunderts: Drei Frauen, ihre Freundschaft und eine große Berufung – Verfallen Sie mit dieser Trilogie dem Charme der besten Nannys der Welt!</p>
Kommentare zum Buch
Kleine Kinder sind wie Bäume
Viktoria am 24.01.2022

'Die Norland Nannys – Joan und der Weg in ein neues Leben' ist ein historischer Roman der Autorin Ella Perkins. Außerdem bildet der Roman den Auftakt zur geplanten Trilogie 'Die englischen Nannys'.   Ich finde das Cover ist schön und ansprechend gestaltet. Es ist stimmig und passt perfekt zur damaligen Zeit und auch zum Buchinhalt, außerdem spiegelt es die Reihe gut wieder. Wobei ich es leicht irreführend fand, weil es mich im ersten Moment an Krankenschwestern denken ließ. Nichtsdestotrotz ist der Wiedererkennungswert der Reihe gegeben denn die Covers der nächsten zwei Bände scheinen ähnlich gestaltet zu sein.   Der Roman umfasst einen Prolog, siebenundvierzig Kapitel sowie einen Epilog. Im Prolog starten wir im Mai 1892 in London mit Emily Ward – dass fand ich einen guten und sehr interessanten Einstieg denn der Name ist aus der Geschichte der Kindererziehung bekannt. Ab Kapitel eins befinden wir uns im Juni des Jahres 1902, ebenfalls in London und dürfen ein paar Nannys bis in den August des Jahres 1904 begleiten. Ich fand den Sprung von 10 Jahren vom Prolog zum ersten Kapitel anfangs komisch aber im Nachhinein betrachtet passt es perfekt.   Ella Perkins unterhält uns hier mit schön kurzen Kapitel wodurch man immer noch 'schnell' eines lesen kann obwohl man ja eigentlich schon aufhören will - das finde ich super denn ehe man sich versieht hat man auch schon das Ende des Buches erreicht. Der Lesefluss ist durch den angenehmen Schreibstil sehr gut.   Was ich allerdings sehr schade fand ist, dass das Wiedersehen von Joan mit den Kindern und ihren ehemaligen Arbeitgebern nur so kurz beschrieben wurde. Und das auch erst als ich nicht mehr daran gedacht hatte dass es überhaupt noch erwähnt wird. Das fand ich, nachdem zuvor aber betont wurde wie groß ihre Angst vor diesem Aufeinandertreffen sei, unpassend und überhaupt nicht stimmig. Schade, denn das ist der einzige Kritikpunkt am Buch. Aber ob er wirklich eine Sternabzug rechtfertigt? Andererseits hätte ich das Treffen (und zwar ausführlich beschrieben) dennoch wichtig für die Geschichte gefunden...   Fazit: Ein wunderbarer und sehr gelungener Auftakt zur Trilogie der Autorin Ella Perkins. Ich werde die nächsten Bände der Reihe auf jeden Fall lesen, denn schließlich will ich wissen wie es mit den Nannys weitergeht – ich bin gespannt.

Eine Nanny zum Verlieben- wundervoller Trilogie-Auftrakt
Märchens Bücherwelt am 19.12.2021

Ein wundervoller Trilogie-Auftakt, bei dem wir drei mutige junge Frauen auf ihrem Werdegang als Nanny begleiten dürfen. Auch wenn Joan in diesem Teil die Hauptrolle spielt, so finde ich es toll, dass auch Katie und Marie mit erwähnt werden, weil auch ihre Geschichten in die von Joans einfließen. So wechselt öfter die Perspektive, was den Ablauf noch unterhaltsamer macht, gleichzeitig aber zeigt, wie schwer es jede auf ihre Weise hatte, sich als Nanny behaupten zu können oder überhaupt erstmal die Zulassung zu erhalten. Besonders, weil sie alle unterschiedliche Hintergründe - auch familiär- haben. Ich hab alle drei Frauen sofort ins Herz geschlossen, dieser Mut, diese Liebe zu den Kindern und wie sie versuchen, die Probleme und Kälte des eigenen Elternhauses, aber auch die Verunsicherung der Eltern bzw. die gesellschaftlichen Umstände gegenüber ihren Kindern zu überbrücken, was absolut nicht einfach ist. Als Leser wird man voll mit hineingezogen, erlebt ein Auf und Ab von Gefühlen, gerade die Reaktionen der Kinder sind so berührend und man möchte das Buch nicht aus der Hand legen. Natürlich läuft nicht immer alles glatt, es gibt diverse Probleme und Schicksalsschläge, die die Frauen aus der Bahn werfen. Aber ihre Entwicklung zu sehen, wie sie damit umgehen und wie auch die Leiterin des Instituts für ihre Schüler alles möglich macht, um für alle da zu sein, jedem eine Chance zu geben, macht diese Erzählung so besonders. Was mir ganz besonders gefallen hat und immer wieder durch verschiedene Situationen betont wurde, war die Wirkung auf die Kinder und wie sie auf die Nannys reagiert haben. Da hatte ich oft Gänsehaut. Es hätte an manchen Stellen etwas mehr Spannung sein dürfen, doch insgesamt ist dies ein Buch, was Gänsehaut verursacht und sehr nachdenklich stimmt. Cover und Titel passen perfekt zu dieser Geschichte und ich freue mich jetzt schon auf die beiden weiteren Teile, die ich unbedingt lesen möchte.

Kommentieren Sie diesen Beitrag:
(* Pflichtfeld)

Ella Perkins - NEWS

Erhalten Sie Updates zu Neuerscheinungen und individuelle Empfehlungen.

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Ella Perkins - NEWS

Sind Sie sicher, dass Sie Ella Perkins nicht mehr folgen möchten?

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Abbrechen