Die linke Hand des Bösen

Die linke Hand des Bösen

Ein Fall für Alexander Gerlach

Paperback
E-Book

€ 15,00 inkl. MwSt.

Kripochef Gerlach jenseits von Gut und Böse

Als Kommissar Arne Heldt in einem Heidelberger Vorort auf grausamste, ja sadistische Weise ermordet aufgefunden wird, ist Kripochef Alexander Gerlach fassungslos. Zwar war das Opfer nicht sehr beliebt, ein Gerechtigkeitsfanatiker, gefangen in einer Welt, in der es nur Gut oder Böse gab. Aber er war ein Kollege. Umgehend beginnt Gerlach mit den Ermittlungen und stößt bald auf einen alten Fall von Vergewaltigung und Mord, den Heldt neu aufrollen wollte. Die Spuren führen schließlich in einen Sumpf von zutiefst menschenverachtenden Geschäften, der nicht nur in die besten Kreise Baden-Württembergs reicht, sondern bis nach Griechenland und Aserbaidschan. Doch wer ist der gewissenlose Kopf des Ganzen?

  • € 15,00 [D], € 15,50 [A]
  • Erschienen am 02.10.2017
  • 432 Seiten, Klappenbroschur
  • ISBN: 978-3-492-06031-8
 
 

Leseprobe zu »Die linke Hand des Bösen«

1
Ich würde nicht hineingehen – das wurde mir in der Sekunde klar, als ich die Hand auf die zerkratzte Aluminiumklinke legte. Sie gehörte zu einer schäbigen Wohnungstür im zweiten Obergeschoss eines zugigen Mietshauses. Die Tür war nur angelehnt, stellte ich fest, und was mich dahinter erwartete, brauchte ich nicht.
Nicht mehr.
Nie mehr.
Ich musste mir das auch gar nicht antun, denn schließlich war ich der Chef hier. Mein Job war es, meine Leute anzuleiten, darauf zu achten, dass sie ihre Arbeit ordentlich machten. Meine Aufgabe war es nicht, ihnen dabei im Weg zu stehen und mit gut [...]

mehr

Wolfgang Burger

Wolfgang Burger

Wolfgang Burger, geboren 1952 im Südschwarzwald, ist promovierter Ingenieur und hat viele Jahre in leitenden Positionen am Karlsruher Institut für Technologie KIT gearbeitet. Er hat drei erwachsene Töchter und lebt heute in Karlsruhe und Regensburg. Seit 1995 ist er schriftstellerisch tätig. Die mehr ...

1 Buchblog Veröffentlicht am 28.09.2017 von Piper Verlag

Wolfgang Burgers »Heidelberg«-Krimis

Vom ersten Band »Heidelberger Requiem« bis zum aktuellen Fall: die Krimis von Wolfgang Burger in chronologischer Reihenfolge.

Veranstaltungen

Lesung und Gespräch: Am Mittwoch, 24. Januar 2018 in Trochtelfingen
Wolfgang Burger liest aus »Die linke Hand des Bösen« in Trochtelfingen
Zeit: 20:00 Uhr
Ort: Öffentliche Bücherei Trochtelfingen, Marktstr. 23 , 72818 Trochtelfingen
Lesung und Gespräch: Am Mittwoch, 21. März 2018 in Werder
Wolfgang Burger liest aus »Die linke des Hand des Bösen« in Werder
Zeit: 19:00 Uhr
Ort: Stadtbibliothek Werder, Brandenburger Str. 1a , 14542 Werder
Lesung: Am Freitag, 23. März 2018 in Mörfelden-Walldorf
Wolfgang Burger liest aus »Die linke Hand des Bösen« in Mörfelden-Walldorf
Zeit: 19:00 Uhr
Ort: Bürgerhaus Mörfelden, Westendstraße 60 , 64546 Mörfelden-Walldorf

Rezensionen und Pressestimmen

Rhein-Neckar-Zeitung


»›Die linke Hand des Bösen‹ ist nicht nur der verzwickteste Fall für den Witwer und alleinerziehenden Vater von zwei Töchtern, sondern auch das bislang beste Buch einer Krimi-Reihe, die ohnehin zu den Perlen des Genres in Deutschland zählt.«   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel der Serie »Alexander-Gerlach-Reihe«


Von Karlsruhe nach Heidelberg: Nach dem Tod seiner Frau zieht Kriminalrat Alexander Gerlach mit seinen beiden Töchtern nach Heidelberg, um dort Leiter der örtlichen Kriminalpolizei zu werden.

Weitere Bücher anzeigen Keine weiteren Bücher
404 Seite Email