Die letzten Bisons

Die letzten Bisons

Ein Mann und sein Kampf für den amerikanischen Westen

Hardcover
E-Book

€ 22,00 inkl. MwSt.

Das wahre Überlebensepos von Amerikas wilden Büffeln

Er ist mit der Prärie und Kultur der Indianer verbunden wie kaum ein anderes Tier: der Bison. Doch im ausgehenden 19. Jahrhundert ist von den einst 30 Millionen Exemplaren nur noch ein Dutzend übrig. Denn das Land im Westen gilt als Wunderkammer, reich an Bodenschätzen und kostbaren Tieren, die von weißen Abenteurern und Jägern auf der Suche nach ihrem Stück vom Glück rücksichtslos ausgebeutet wird. Als schließlich der Naturwissenschaftler und Journalist George Bird Grinnell auf einer Zugreise mit einer Büffelherde kollidiert, steht für ihn fest, dass er die Ausrottung der stolzen Riesen verhindern muss … Ein leidenschaftlicher Kampf beginnt, der auch erstmals ins öffentliche Bewusstsein rückt, wie schutzbedürftig Amerikas einzigartige Landschaft ist. Eine packende Geschichte, die aktueller ist denn je und mitten hineinführt in den Wilden Westen.

  • € 22,00 [D], € 22,70 [A]
  • Erschienen am 03.04.2017
  • 336 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag
  • Übersetzt von: Jürgen Neubauer
  • ISBN: 978-3-89029-449-0
 
 

Leseprobe zu »Die letzten Bisons«

Prolog
Der Schießstand


Nachdem ich fünfzehn Kugeln dort gesetzt hatte, wo ich sie brauchte, stand die Herde still, und die Büffel achteten gar nicht mehr auf die weiteren Schüsse.
Victor Grant Smith


 Der Jäger hob den Kopf über einen Fels und blickte hinunter in das Tal des Redwater River, wo einige Hundert Büffel standen. Der Winter 1881 in Montana war eisig, und Vic Smith fror umso mehr, als er auf dem Bauch im Schnee lag. Auf einer Decke neben ihm lagen zwei Büffelgewehre und einige Patronengurte. Smith achtete darauf, sich den Büffeln gegen den Wind zu nähern, und hüllte sich in [...]

mehr

Michael Punke

Michael Punke

Michael Punke ist Anwalt für internationales Handelsrecht und derzeit US-Botschafter bei der Welthandelsorganisation (WTO) in Genf. Er ist Autor historischer Sachbücher und hat außerdem einen Lehrauftrag an der University of Montana. Der internationale Durchbruch gelang ihm mit dem Band »Der mehr ...

Rezensionen und Pressestimmen

Bücherrundschau


»Der fesselnd geschriebene Band ist eine Hommage an die amerikanische Seele. Es ist wie der Bison selbst. Für alle Freunde und Liebhaber der nordamerikanischen Natur und des Mythos vom Wilden Westen ist dieser Band ein unverzichtbares Werk und dient dem Verständnis vom Wert des Erhalts der Natur und seiner Geschöpfe.«   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email