Die Landkarte der Liebe

Roman

Erschienen am 09.10.2012
Übersetzt von: Astrid Mania
352 Seiten, Kartoniert
ISBN: 978-3-492-30085-8
€ 9,99 [D], € 10,30 [A]
Lieferzeit 3-4 Werktage

Zwei Schwestern, ein geheimes Tagebuch – und eine Reise ins Innerste des Herzens

Ein meerblaues Reisetagebuch. Das ist alles, was Katie von ihrer Schwester bleibt. Denn Mia ist tot. In Bali stürzte sie von einer Klippe. Katie hat nur eine Chance, das Geheimnis um den Tod ihrer unnahbaren Schwester zu lüften: Ihr Tagebuch zu lesen und den Stationen ihrer Reise zu folgen. Und so taucht Katie immer tiefer ein in das Leben ihrer Schwester und entziffert Stück für Stück Mias ganz persönliche Landkarte der Liebe …

Leseprobe zu »Die Landkarte der Liebe«

Kapitel 1

 

Katie

London, März

  

Katie hatte vom Meer geträumt. Das Telefon klingelte. Wildes Wasser und dunkle Ströme flossen rauschend davon, als sie sich aufsetzte. Sie blinzelte und rieb sich die Augen. Die Uhr neben dem Bett zeigte 2:14 an.

Mia. Sie erstarrte. Ihre Schwester hatte sich bestimmt bei dem Zeitunterschied verrechnet.

Katie schlug die Laken zurück und schlüpfte aus dem Bett, das Nachthemd hatte sie sich um ihre Taille gewickelt. Im Zimmer war es kühl, der Fußboden war eiskalt. Frierend tastete sich Katie vorwärts, die Finger wie Fühler ausgestreckt. Als sie an die [...]

mehr

Lucy Clarke

Lucy Clarke

Lucy Clarke studierte Englische Literatur an der Universität von Cardiff, bevor sie sich ganz ihrer Karriere als Schriftstellerin widmete. Ihre Romane erobern auf der ganzen Welt die Bestsellerlisten. Sie ist passionierte Tagebuchschreiberin und mit einem professionellen Windsurfer verheiratet, mit mehr ...

Medien zu »Die Landkarte der Liebe«

Rezensionen und Pressestimmen

Kirchenzeitung


»Ein bis zur letzten Seite spannender Schmöker mit sympathischen Charakteren, anschaulichen Reisebeschreibungen und immer neuen verblüffenden Wendungen.«   

Wiener Zeitung


»Spannend und mitreißend.«   

Kurier


»Einfühlsam erzählt Lucy Clarke eine Geschichte voller Familiengeheimnisse.«   

Glamour


»(...) Eine faszinierende Reise, die ungewöhnliche Antworten auf viele Fragen des Lebens liefert.«   

Lübecker Nachrichten


»Lucy Clarke hat einen sehr klugen Roman geschrieben - großartiges Lesevergnügen!«   

Fabulous


»Wunderschön geschrieben und nachdenklich stimmend. Lucy Clarke hat mit dieser herzzerreißenden Geschichte ihr schriftstellerisches Talent unter Beweis gestellt.«   

ECHO - Salzburgs erste Nachrichtenillustrierte


»Ein gelungener, bis zur letzten Seite prickelnder und fesselnder Krimi um die Tragödie des Lebens und der Liebe.«   

Cosmopolitan


»Ein fesselndes Debüt! Glauben Sie uns, Sie werden dieses Buch nicht beiseitelegen können.«   

Star Magazine


»Zutiefst bewegend!«   

Now


»Ein spannender Pageturner mit überraschenden Wendungen!«   

Heat


»Pflichtlektüre! Man möchte am liebsten seinen Job kündigen und selbst um die Welt reisen.«   

Sunday Mirror


»Atmosphärisch und unterhaltsam!«   

Kommentare zum Buch
1. Wunderbare Geschichte
Conny G. am 11.07.2015 - 17:54:59

Durch den Titel, das Cover und auch ein wenig durch den Klappentext könnte man bei diesem Buch eine „schnulzige“ Liebesgeschichte vermuten, doch es ist viel mehr. Natürlich geht es auch um Liebe, die Liebe zwischen 2 ungleichen Schwestern, zwischen besten Freunden und natürlich die große und einzig wahre Liebe. Das hört sich vielleicht doch ein wenig kitschig an, aber das ist dieses Buch auf keinen Fall.   Die Autorin beginnt die Geschichte ohne große Vorrede gleich mit dem Moment, in dem Katie durch die Polizei erfährt, dass ihre Schwester Mia auf Bali tödlich verunglückt ist. erst danach lernt der Leser die beiden Schwestern nach und nach näher kennen. Katie und Mia sind sehr unterschiedliche Menschen, sowohl im Charakter als auch in ihrer Art zu leben. Dennoch verbindet die beiden etwas, was besonders Mia nicht so gut zeigen kann. Es ist offensichtlich, dass es Ereignisse gegeben haben muss, die zwischen beiden Schwestern stehen und immer wieder zu Problemen und Streitereien führen. Beide Protagonistinnen sind der Autorin gut gelungen, weil sie sie vielschichtig und mit Tiefgang darstellt. Daneben gibt es weiter Figuren, die mehr oder weniger große Rollen spielen. Mias bester Freund Finn, der sie auch auf ihrer Reise begleitet, wird ebenfalls gut gezeichnet und spielt im Verlauf der Geschichte eine größere Rolle. Ebenso Noah, den Mia während der Reise kennenlernt und der ihre große Liebe sein wird. Dagegen bleibt Ed, Katies Verlobter, ziemlich blass und spielt auch nur eine Nebenrolle.   Als Katie beginnt, Mias Reisetagebuch zu lesen, werden in den einzelnen Kapiteln abwechselnd die Ereignisse beschrieben. Der Leser erlebt mit Mia ihre Reise und ist mit Katie in der Gegenwart unterwegs auf den Spuren ihrer Schwester. Dabei setzt sich allmählich ein Bild zusammen, das Aufschluss über die Ereignisse aber vor allem auch über Mias Gefühlsleben gibt. Über allem steht immer die Frage, wie Mia starb. War es Selbstmord, wie die Polizei annimmt oder doch ein tragisches Unglück oder steckt ganz etwas anderes dahinter? Die Antwort darauf gibt es erst im letzten Kapitel. Aber nicht nur diese Frage fesselt den Leser sondern auch etliche Wendungen und Enthüllungen, die immer wieder neues Licht auf die beiden Schwestern und ihre Beziehung werfen. In einem gefühlvollen und lebendigen Schreibstil erzählt Lucy Clarke die berührende Geschichte von Katie und Mia, die in mir vielfältige Emotionen ausgelöst und sich in mein Herz geschlichen hat. Eine schöne bildhafte Beschreibung der teilweise exotischen Schauplätze runden das Leseerlebnis ab und wecken Lust, selbst auf Reisen zu gehen. Diese wunderbare Geschichte über Liebe, Trauer, Lügen, Geheimnisse und Vertrauen hat einen gewissen Tiefgang und bietet beste fesselnde Unterhaltung. Leseempfehlung!   © fanti2412.blogspot.de

2. Landkarte der Liebe
Sherry`s Bücherkiste am 23.07.2014 - 21:45:49

Das Erstlingswerk von Lucy Clark, das Cover ein wenig verträumt, der Klappentext interessant. Somit entschloss ich mich im Buchladen, das muss mit. Die Geschichte zweier Schwestern, die sich lieben und hassen, bis eines Tages Katie, die ältere Schwester, erfahren muss , daß ihre kleine Schwester die um die Welt reiste , ums Leben gekommen ist. Das einzige Vermächnis was ihr bleibt, ist ein Rucksack in dem sich Mia`s Tagebuch befindet. Katie will nicht glauben das ihre lebensfrohe Schwester sich einfach so von einer Klippe in Bali in den Tod gestürzt hat. So beschliesst sie Mia`s Spuren zu folgen und reist wie ihre Schwester mit dem Rucksack um die Welt. In jedem Ort liest sie die dazu gehörenden Kapitel aus dem Tagebuch um ihre Schwester zu verstehen.Nach und nach kommt Katie der Wahrheit näher. Die Autorin schreibt sehr fesselnd, im Wechsel erfahren wir von den Protagonistinnen wie sie was erlebt haben. Die Beschreibungen der verschiedenen Orten sind auch sehr schön, man hatte oft es sehr bildlich vor Auge. Trotz der traurigen Ereignisse , konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen und fieberte mit Katie und auch mit Finn. Das einzige was mir fehlte, für mich wäre ein kleines Highlight gewesen, ist eine gezeichnete Landkarte, wo man alle Stationen gesehen hätte. Auf jeden Fall freue ich mich auf Lucy Clark`s nächstes Werk.

Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email