Die Jesuiten

Die Jesuiten

Aufstieg, Niedergang, Neubeginn

Hardcover
E-Book

€ 39,00 inkl. MwSt.

Ein Orden zwischen Macht und Glaube

Seit seiner Gründung durch Ignatius von Loyola 1540 wirkte der heute größte katholische Männerorden in fast alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens hinein: Zwischen Armenseelsorge und elitärer Wissenschaft, politischer Beratung und weltweiter missionarischer Tätigkeit – kaum ein Gebiet, in dem die Jesuiten nicht tätig waren. Der renommierte Historiker Markus Friedrich liefert eine neue Gesamtdarstellung der Jesuiten, die wissenschaftlich fundiert und aus konfessionsneutraler Perspektive geschrieben ist. Anschaulich erklärt er, wie der Orden organisiert war, was ihn so erfolgreich machte, wie das Alltagsleben im Orden aussah, welche Aufgaben er in der säkularen Welt einnahm und wie er damit den Gang der Geschichte prägte. – Ein unverzichtbarer Beitrag, um die europäische Moderne zu verstehen.

  • € 39,00 [D], € 40,10 [A]
  • Erschienen am 01.09.2016
  • 736 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag
  • ISBN: 978-3-492-05539-0
 
 

Leseprobe zu »Die Jesuiten«

Prolog : Ignatius von Loyola gründet einen Orden

 

Um den 20. Mai 1521 erreichten Truppen des französischen Königs Franz I. unter dem Heerführer André des Foix Pamplona im nordspanischen Königreich Navarra. Als die Soldaten in die Stadt eindrangen, hatten sie zunächst leichtes Spiel. Teile der Garnison hatten ihren Posten verlassen und waren angesichts der französischen Übermacht geflohen. Nur die Burg von Pamplona bereitete den Franzosen größere Schwierigkeiten. Ein paar verwegene Verteidiger glaubten es mit den Gegnern aufnehmen zu können. Nach hartem Kampf und wirksamem [...]

mehr

Markus Friedrich

Markus Friedrich

Markus Friedrich, geboren 1974 ins Ansbach, studierte in München Neuere Geschichte, Mittelalterliche Geschichte und Philosophie. Seit 2013 ist er Inhaber der Professur für Europäische Geschichte der Frühen Neuzeit an der Universität Hamburg. Unter seiner federführenden Mitwirkung findet im mehr ...

Rezensionen und Pressestimmen

theologieundwelt.wordpress.com


»›Die Jesuiten‹ von Markus Friedrich kann allen empfohlen werden, die ein Eintauchen in die Geschichte eines bewegten Ordens nicht scheuen. Dem Historiker ist es gelungen, die Geschichte so aufzubereiten, dass sie allgemeinverständlich und dennoch auf wissenschaftlichem Niveau ist. Hierfür ein großes Lob!«   

denglers-buchkritik.de


»›Die Jesuiten - Aufstieg, Niedergang, Neubeginn‹ ist ein Lesefest für den interessierten Leser! (...) Markus Friedrich hat hier sicherlich über Jahrzehnte hinweg ein Standardwerk zu diesem Thema verfasst.«   

Donaukurier


»Nun liegt eine lesenswerte Zusammenfassung der Ordensgeschichte vor, geschrieben vom in Ansbach gebürtigen Hamburger Historiker markus Friedrich. Sein Werk ist nicht immer einfach zu lesen, was in der Natur des Stoffes liegt. Doch es fasst anschaulich die vielschichtige Geschichte des Ordens zusammen.«   

spektrum.de


»Friedrich besticht mit umfassender Sachkenntnis bis in kleinste Details hinein - und oft sind gerade sie es, die für spannende Lektüre sorgen. (...) Friedrich kommt das Verdienst zu, die vielen Fäden der Ordensgeschichte zu einem lesenswerten Buch gebündelt zu haben.«   

FAZ


»Markus Friedrich legt nun eine historische Gesamtdarstellung zumindest der alten Gesellschaft Jesu bis zu ihrer päpstlichen Aufhebung vor, die ihre erstrangige Bedeutung für längere Zeit behalten dürfte.«   

Süddeutsche Zeitung


»Die universelle Entwicklung dieses Ordens in einem Buch darzustellen, ist eine gigantische Aufgabe. Markus Friedrich hat sie meisterhaft bewältigt.«   

literaturkritik.de


»Es ist ein ausgesprochenes Anliegen Friedrichs, die Geschichte der Jesuiten mit dem unvoreingenommenen und nüchternen Blick des Historikers zu behandeln. Hierbei gelingt es ihm durchgehend, neben den beeindruckenden kulturellen und wissenschaftlichen Leistungen des Ordens auch die inneren Widersprüche, Konflikte und Grenzgänge seiner Angehörigen in den Blick zu nehmen, um die wissenschaftliche Auseinandersetzung zu versachlichen und zu entmystifizieren.«   

Bücherschau


»Jenseits aller Klischees fragt Markus Friedrich nach der historischen Rolle des Ordens und erklärt, wie die Gesellschaft Jesu zu ihrem grandiosen Einfluss kam und weshalb sie in so vielen gesellschaftlichen Bereichen wahrlich prägend war und ist. Ein großartig kompiliertes und geschriebenes Buch, das sicherlich zum Standardwerk taugt.«   

Christ in der Gegenwart


»Der Historiker Markus Friedrich erzählt die facettenreiche Geschichte des Jesuitenordens sehr lebendig. (...) Der Band zeigt die Suche des Ordens nach seiner Position innerhalb der europäischen Geistes- und Theologiegeschichte der frühen Neuzeit, zuglech auch seinen Einfluss auf diese.«   

Zeitzeichen - Ev. Kommentare zu Religion und Gesellschaft


»Er geht der Frage nach, woher die Jesuiten kommen und wie es ihnen gelang, an die Spitze der Geistes- und Theologiegeschichte zu gelangen. Dies tut er so sachkundig und präzise, dass dieses Buch sicherlich zum Standardwerk der Ordensgeschichte wird. Ein großartiges Stück Geschichte.«   

OK Ordens Korrespondenz


»Es ist ein beeindruckendes Werk, das Markus Friedrich vorgelegt hat. Flüssig zu lesen, kommen alle wichtigen Facetten des Innenlebens des Ordens und seiner äußeren Aktivitäten zu Wort. (...) Es ist ein Standardwerk über die Gesellschaft Jesu entstanden, dessen Lektüre zwar einen langen Atem verlangt, aber jederzeit die Mühe lohnt.«   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email