Die grüne Hölle

Mein wunderbarer Garten und ich

Erschienen am 17.03.2016
Übersetzt von: Gregor Seferens
208 Seiten, Gebunden
ISBN: 978-3-492-04895-8
€ 14,00 [D], € 14,40 [A]
Lieferzeit 3-4 Werktage

"Hast du einen Garten und eine Bibliothek, dann hast du alles, was du brauchst." Cicero

»Wer ein Leben lang glücklich sein will, der werde Gärtner«, sagt ein altes chinesisches Sprichwort. Wer sich ein Leben lang ärgern will, auch, würde Maarten 't Hart ergänzen. Der Bestsellerautor ist selbst seit Jahrzehnten leidenschaftlicher Gärtner und weiß nur zu gut: Unkraut vergeht nicht. Niemals! Und wer könnte besser über die vergeblichen Versuche berichten, der Erde etwas abzutrotzen, das nicht Brennnessel oder Löwenzahn ist, als Maarten 't Hart, dessen melancholischer Witz auch seine großen Romane prägt. Seine Geschichten über widerspenstige Gemüsesorten, raffgierige Vögel und den natürlichen Feind eines jeden Gärtners, die Nacktschnecke!, sind voll verzweifelter Komik, komischer Verzweiflung und blühender Lebensweisheit. Ein Buch über die schönste grüne Hölle auf Erden.  

Leseprobe zu »Die grüne Hölle«

Dornen und Disteln
In den Niederlanden wohnen die meisten Menschen auf Sand, abgetragenem Moor, Klei oder verschmutztem Hafenschlamm. Ich selbst habe das Vergnügen, auf »?altem­ Marschklei?« zu wohnen. Das liebreizende Dorf, in dem ich lebe, liegt hingegen hoch auf einer uralten Düne, deren oberste Schicht aus leicht zu bearbeitendem fruchtbaren Geestboden besteht. Verlässt man jedoch das Dorf nach Westen, dann steigt man einen Meter­ hinab in den Polder.
Einst, in längst vergangenen Tagen, haben hier bei Hochwasser Seitenarme des Rheins, zwischen den jungen Dünen und der alten Düne, [...]

mehr

Maarten 't Hart

Maarten 't Hart

Maarten ’t Hart, geboren 1944 in Maassluis bei Rotterdam als Sohn eines Totengräbers, studierte Verhaltensbiologie, bevor er sich 1987 als freier Schriftsteller in Warmond bei Leiden niederließ. Nach seinen Jugenderinnerungen »Ein Schwarm Regenbrachvögel« erschien 1997 auf Deutsch sein Roman »Das mehr ...

Rezensionen und Pressestimmen

Land & Forst


»Voller verzweifelter Komik und blühender Lebensweisheiten.«   

Freie Presse


»Liebevoll und amüsant. (...) Nicht nur Gartenfreunde werden Spaß an diesem Buch haben.«   

Ostthüringer Zeitung


»Die kurzen Texte lesen sich frisch und lebendig. (...) Maarten 't Hart beherrscht glänzend die Kunst der Kolumne.«   

Delmenhorster Kreisblatt


»Jede Zeile spricht von der Leidenschaft, mit der sich 't Hart der Gärtnerei hingibt und von der Mühe, die diese Hingabe mit sich bringt.«   

gartenradio.fm


»Voller Witz und Ironie (...) Ein vergnügliches Büchlein, das sich hervorragend für verregnete Sommerabende eignet.«   

Die Welt


»›Die grüne Hölle‹ ist nicht nur der erwartbare humorvolle Bericht vom Kampf des Gärtners mit den unerbittlichen Elementen, sondern auch ein Einblick in die materiellen Grundlagen der 't Hart'schen Literatur.«   

Bielefelder


»Voller komischer Verzweiflung und tiefer Liebe zum Grün schreibt der Autor in seinen wunderbaren Kolumnen über Last und Lust des Gärtnerns.«   

Xaver


»'t Hart berichtet (...) kurzweilig über die Versuche, besonders alte Sorten anzupflanzen und das Leben als solches zu meistern.«   

schnüss - Das Bonner Stadtmagazin


»Gärtnern ist eine überzeitliche Leidenschaft, und wenn einer darüber so süffig schreibt, wie der Romancier 't Hart es getan hat, dann macht es auch nach gut zehn Jahren noch Vergnügen, das zu lesen.«   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email