Die Geschichte der Einsamkeit

Die Geschichte der Einsamkeit

Roman

€ 16,99 inkl. MwSt.

»Packend, erschütternd und zutiefst bewegend.« The Sunday Times

Odran Yates kommt 1972 an das renommierte Dubliner »Clonliffe Seminary«, um Priester zu werden. Voller Hingabe widmet er sich seinen Studien. Er kann es kaum erwarten, endlich Gutes zu tun. Vierzig Jahre später ist sein Vertrauen in die katholische Kirche zutiefst erschüttert. Waren Priester jahrzehntelang unanfechtbare Respektspersonen, die von der irischen Bevölkerung verehrt wurden, schlägt ihnen jetzt nur noch Verachtung entgegen. Odran muss dabei zusehen, wie alte Freunde zu recht vor Gericht stehen, wie einstige Würdenträger verurteilt werden und ins Gefängnis kommen. Odran ist erschüttert und zieht sich zurück – aus Angst vor den missbilligenden Blicken seiner Umwelt. Erst als bei einem unverhofften Wiedersehen alte Wunden aufgerissen werden, sieht er sich gezwungen, sich den Ereignissen zu stellen und seine Komplizenschaft zu erkennen.

  • € 16,99 [D], € 17,50 [A]
  • Erschienen am 05.10.2015
  • 416 Seiten, Klappenbroschur
  • Übersetzt von: Sonja Finck
  • ISBN: 978-3-492-06014-1
 
 

Leseprobe zu »Die Geschichte der Einsamkeit«

Erstes Kapitel

2001

 

Erst spät in meinem Leben begann ich mich dafür zu schämen, dass ich Ire bin.

Vielleicht sollte ich mit dem Abend beginnen, an dem ich meine Schwester zum Essen besuchte und sie sich nicht daran erinnern konnte, mich eingeladen zu haben. An jenem Abend bemerkte ich zum ersten Mal, dass etwas mit ihr nicht stimmte.

Gegen Mittag war George W. Bush in Washington für seine erste Amtszeit als Präsident vereidigt worden, und als ich in der Grange Road im Süden von Dublin ankam, saß Hannah vor dem Fernseher und schaute sich einen Bericht über die Zeremonie an.

Mein [...]

mehr

John Boyne

John Boyne

John Boyne, geboren 1971 in Dublin, ist einer der renommiertesten zeitgenössischen Autoren Irlands. Seine Bücher wurden in mehr als 40 Sprachen übersetzt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Der internationale Durchbruch gelang ihm mit seinem Roman »Der Junge im gestreiften Pyjama«, der in mehr ...

1 Buchblog Veröffentlicht am 22.09.2015 von John Boyne

John Boyne über sein Leben im streng katholischen Irland

John Boyne wuchs in Dublin auf. Nach Jahren des Schweigens schreibt er nun über seine Erfahrungen mit der irischen katholischen Kirche - den Missbrauch von Macht und die Wichtigkeit des kirchlichen Lebens. Momente, die auch auf sein eigenes Leben viel Einfluss nahmen ...
Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email