Die dunklen Mauern von Willard State

Die dunklen Mauern von Willard State

Roman

Taschenbuch
E-Book

€ 9,99 inkl. MwSt.

Zehn Jahre ist es her, dass eine schicksalhafte Nacht für Izzy Stone alles veränderte: Ihre Mutter erschoss ihren Vater während er schlief. Seitdem lebt die nun 17-Jährige bei Pflegefamilien. Als sie für ein Museum Gegenstände ehemaliger Insassen der alten und berüchtigten psychiatrischen Anstalt Willard State Asylum katalogisiert, stößt sie auf einen Stapel ungeöffneter Briefe und das alte Tagebuch einer gewissen Clara Cartwright. Je mehr sie über Claras Leben in Erfahrung bringt, desto mehr klären sich auch die Rätsel ihres eigenen Lebens …

  • € 9,99 [D], € 10,30 [A]
  • Erschienen am 09.11.2015
  • 464 Seiten, Broschur
  • Übersetzt von: Sina Hoffmann
  • ISBN: 978-3-492-30758-1
 
 

Leseprobe zu »Die dunklen Mauern von Willard State«

Kapitel 1

Isabelle

 

Willard State Asylum

1995

 

Schon kurz nachdem sie das Gelände des verlassenen Willard State Asylums betreten hatte, wusste die siebzehnjährige Isabelle Stone, dass es ein Fehler gewesen war. Wenn jemand sie auf dem mit Rissen und tiefen Schlaglöchern übersäten Hauptweg, der das weitläufige, von Bäumen gesäumte Grundstück durchzog, gesehen hätte, so hätte er ihr sicher nichts angemerkt. Er hätte nichts geahnt von dem schrecklichen Grauen, das sich in ihrem Kopf abspielte.

An jenem Samstag Ende August lag der Geruch von Lampenputzergras und Seetang in der heißen [...]

mehr

Ellen Marie Wiseman

Ellen Marie Wiseman

Ellen Marie Wiseman wurde in Three Mile Bay, einer kleinen Ortschaft im Bundesstaat New York, geboren. Sie besucht häufig ihre Verwandten in Deutschland und interessiert sich sehr für deutsche Geschichte und Kultur. Wiseman lebt zusammen mit ihrem Mann, ihren beiden Kindern und drei Hunden am Ufer mehr ...

0 Buchblog Veröffentlicht am 12.08.2015 von Piper Verlag

»Warum ich schreiben musste ...«

Ellen Marie Wiseman hat uns einen Brief an ihre Leserinnen und Leser geschrieben. Darin spricht sie über ihre Inspiration zu »Die dunklen Mauern von Willard State« und ihr Interesse am damaligen Alltag in Psychiatrischen Anstalten.

Rezensionen und Pressestimmen

Münsterland Zeitung


»eine spannende und teilweise auch beklemmende Geschichte«   

Münsterland Zeitung


»berührender Roman«   

Freundin


»Kaum zu glauben, dass dieser Roman auf wahren Begebenheiten beruht.«   

Bücher Magazin


»Dieser Roman hat mich die ganze Gefühlspalette hoch- und runtergejagt, von Freude über Angst, Fassungslosigkeit zu Wut und Trauer, aber auch Hoffnung. (...) Wiseman erzählt so lebhaft, dass man sich irgendwann selbst im Damals gefangen fühlt.«   

TOP Magazin Dortmund


»Sehr spannender und menschlich anrührender Roman, dem auch ein ernüchternder Blick in die psychiatrische ›Medizin‹ gelingt.«   

NY Journal of Books


»Authentizität, Tiefe, und ein einzigartiges Verständnis der menschlichen Psyche machen dieses Buch zu einem packenden Lesegenuss.«    

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email