Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand*
Die Dornen des Bösen

Die Dornen des Bösen

Thriller

Taschenbuch
€ 10,00
€ 10,00 inkl. MwSt.
In den Warenkorb
Gratis-Lieferung ab 9,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen

Die Dornen des Bösen — Inhalt

Ein außergewöhnlicher Protagonist, ein tödliches Spiel, eine atemberaubende Story – von Bestseller-Autorin Astrid Korten

Auf der Suche nach seiner Ehefrau erhält der freiberufliche Profiler Ibsen Bach in Edinburgh einen Anruf aus dem Kreml. In Moskau engagiert ihn General Sorokin, die Mörder seiner Tochter Leonela zu finden. Überzeugt, dass die junge Bloggerin in Gefahr ist, aber noch lebt, akzeptiert Ibsen den Auftrag, da Leonela ihm einst das Leben gerettet hat. Mit Pola Kamorow, seiner verstörenden Partnerin, leitet er die Ermittlungen ein. Beide erkennen jedoch bald, dass die Gründe für Leonelas Verschwinden weitaus komplizierter und gefährlicher sind, als sie zunächst vermutet haben und auch mit der jüngsten Welle unerklärlicher Morde und Selbstmorde in Verbindung gebracht werden kann, die Moskau und Großbritannien erschüttern. Gejagt von den Visionen eines kleinen, gesichtslosen Jungen und einem Inferno, aus dem die Dornen des Bösen brechen, gerät Ibsen ins Zentrum eines Verbrechens, das ihn bis zu den Toren des Wahnsinns führt...

€ 10,00 [D], € 10,30 [A]
Erschienen am 06.07.2020
524 Seiten, Broschur
EAN 978-3-492-50295-5
Astrid Korten

Über Astrid Korten

Biografie

Das geschriebene Wort begleitet Astrid Korten seit ihrer Kindheit. Die in den Niederlanden geborene Autorin schrieb mit 13 Jahren bereits ihre erste Kriminalgeschichte. Doch bevor es zu Veröffentlichungen kam, studierte sie Wirtschaftswissenschaften an der Universität Maastricht. Nach dem...

Pressestimmen
irveliest.blog

„Wirklich gut gelungen ist es Astrid Korten, ihre akribische Recherchearbeit in eine fiktive Geschichte, zu einem super spannenden, atemlosen Thriller zu verarbeiten. Sie bewegt sich auf hohem Niveau, nicht nur was den Wortschatz betrifft. Sie schreibt in einer virtuoser, poetisch gefärbten Sprachmelodie und spielt für mein Empfinden in einer Liga mit den großen Literaten.“

Stadtspiegel Essen

„Die Auseinandersetzung mit Wahn, Lügen, Korruption und Entsetzen macht den Roman zu einer Faszinationsgeschichte und spannendem Leseerlebnis: Verstörende Bilder, ein außergewöhnlicher Protagonist und packende Szenen, mit hoher Intensität erzählt.“

meinlesezauber.blogspot.com

„Ein phänomenaler Thriller mit einer absoluten Leseempfehlung.“

facebook.com/ohnebuecherohneuns

„Eine gelungene Mischung aus Psychothriller und Politthriller, der in der Fiktion nicht realistischer hätte dargestellt werden können.“

die-rezensentin.blogspot.com

„Spannende Mischung aus Psychothriller und Politroman!“

susileseecke.wordpress.com

„Ein packender Thriller, schonungslos, ehrlich und vor allem sehr mutig.“

nichtohnebuch.blogspot.com

„Wer Serientätern auf die Schliche kommen möchte, sich von politische Verwicklungen angesprochen fühlt und zudem in die Abgründe der menschlichen Seelen blicken möchte, liegt mit diesem facettenreichen Thriller richtig!“

Kommentare zum Buch
Die Dornen des Bösen
lesenswertesausdembuecherhaus.blogspot.com/ am 15.08.2020

Ibsen Bach ist zurück und was soll ich sagen, er hat mich wieder absolut begeistert.   Ich empfehle den 1. Band Die Akte Rosenrote ebenfalls zu lesen, zum einen zum besseren Verständnis zum anderen weil auch der 1. Band absolut lesenswert ist.   Ibsen macht sich auf Bitten General Sorokins auf die Suche nach Leonela, in der festen Überzeugung das die junge Bloggerin, die ihm einst das Leben rettete, noch lebt aber in großer Gefahr ist trotz des Videos, das ihrem Vater zugespielt wurde und auf dem ihre grausame Hinrichtung gezeigt wird.     Gemeinsam mit Pola Kamarow macht er sich auf die Suche nach Leonela. Und diese Suche führt ihn zu einer Pharmazeutischen Firma (Pro Cell) in Berlin zurück in seine eigene Vergangenheit und in die tiefsten und schwärzesten Abgründe der menschlichen Seele.   Ibsens Visionen quälen und führen ihn dabei gleichzeitig und ich war mir nie ganz sicher ob diese Visionen echt sind oder von einem dringend zu behandelnden Tumor herrühren.   In   Die Dornen des Bösen   geht es um Genmanipulation, Umerziehung, Macht und Rache.   Unvorstellbar und doch denkbar, das ist nur auf den ersten Blick ein Widerspruch in sich. Unvorstellbar weil man als denkender, fühlender Mensch nicht will, dass schlimme Dinge geschehen und weil man doch weiß, das die Grausamkeit mancher Menschen vor nichts halt macht.   Und der Leser ist dank des eindringlichen und bildhaften Schreibstils der Autorin immer ganz nah dabei, ich liebe es, wie Astrid Korten es immer wieder schafft eine ganz besondere Atmosphäre zu erschaffen, die mich beim Lesen gefangen nimmt und mich diese Atmosphäre fast körperlich spüren lässt, mittendrin statt nur dabei, trifft es eigentlich ganz gut. Auch dieses Buch der Autorin liest sich nicht locker und leicht weg, es fordert seine Leser, manchmal, ob der Handlung bis an die Grenzen und manchmal sogar über diese hinaus. Wie alle Bücher der Autorin ist also auch Die Dornen des Bösen etwas für die anspruchsvollen Leser des Genres.   Manches in dem Buch ist grausam und kaum erträglich aber die Autorin übertreibt niemals, sie weiß immer was sie ihren Lesern zumuten kann und wo sie eine Grenze ziehen muss. Die Dornen des Bösen bekommt eine absolute Leseempfehlung von mir und ich freue und erhoffe einen weiteren Fall mit Ibsen Bach.

Kommentieren Sie diesen Beitrag:
(* Pflichtfeld)
Kommentar senden