Der zweite Sohn

Der zweite Sohn

Thriller

€ 14,99 inkl. MwSt.

»Alexander Söderberg könnte ein neuer Stieg Larsson werden.« WDR

Wie schuldig darf man sich machen, um das Richtige zu tun? Ausgerechnet jetzt, da Hector Guzman im Koma liegt, steht sein international agierendes Drogenkartell gleich von zwei Seiten unter Beschuss: Die Konkurrenz und die Polizei sind ihm auf der Spur - ihm und seiner Geliebten Sophie Brinkmann. Dabei ist die unbescholtene Krankenschwester Sophie eher zufällig zwischen die Fronten der organisierten Kriminalität geraten... Aber jetzt ist es an ihr, das Schlimmste zu verhindern, denn nicht nur Sophie selbst, auch ihr Sohn schwebt in höchster Gefahr. Dazu muss sie sich auf die Spielregeln der Widersacher einlassen und das Böse in sich selbst entdecken. Doch wie weit darf sie gehen, ohne die Kontrolle und den Glauben an das Gute zu verlieren?

  • € 14,99 [D], € 15,50 [A]
  • Erschienen am 14.09.2015
  • 448 Seiten, Klappenbroschur
  • Übersetzt von: Stefan Pluschkat
  • ISBN: 978-3-492-05571-0
 
 

Leseprobe zu »Der zweite Sohn«

1
Biarritz


Vor einer halben Stunde hatte Eduardo Garcia Feierabend gemacht und ging nun an der Reling des Schiffes entlang nach achtern, wo ein offenes Boot vertäut lag. Er bestieg es und streifte sich Windjacke und Schwimmweste über, denn und auch wenn die Tagestemperaturen um zehn Grad lagen, stieg im Januar vom Meer doch eine unerbittliche Kälte auf.
Er legte ab und steuerte das Boot mit rasanter Geschwindigkeit über die rollende Dünung in Richtung Festland und Biarritz.
Eduardo Garcia war groß und gut gebaut. Man sah ihm an, dass er viel Zeit im Freien verbrachte, sein Gesicht war [...]

mehr

Alexander Söderberg

Alexander Söderberg

Alexander Söderberg, geboren 1970, arbeitete als Dramaturg, Redakteur und Drehbuchautor für das schwedische Fernsehen. Sein Debüt als Thrillerautor, der Auftakt seiner auf drei Teile angelegten Serie um die Heldin Sophie Brinkman, verkaufte sich innerhalb kürzester Zeit in 34 Länder Länder, mehr ...

0 Buchblog Veröffentlicht am 16.11.2015 von Revolverblatt

Wem kann Sophie Brinkmann noch vertrauen?

»Der zweite Sohn« vorgestellt im Revolverblatt: Sophie Brinkmann soll für den im Koma liegenden Hector Guzman mit den Geschäftspartnern des Syndikats verhandeln, doch die wollen nicht mehr warten. Als Sophies Sohn entführt wird, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

Rezensionen und Pressestimmen

wdr.de zu »Unbescholten«


»Ein psychologisch ausgefeilter, packender, anspruchsvoller Thriller. Alexander Söderberg könnte ein neuer Stieg Larsson werden.«    

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Weitere Titel der Serie »Die Sophie-Brinkmann-Trilogie«


In der Trilogie von Alexander Söderberg kommt die unbescholtene Krankenschwester Sophie Brinkmann mit dem organisierten Verbrechen in Kontakt.

404 Seite Email