Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand*
Blick ins Buch
Blick ins Buch

Der betrunkene Berg

Heinrich Steinfest
Folgen
Nicht mehr folgen

Roman

„Ein typischer Steinfest, in dem man sich in den Bildern, gemalt von der Sprache, verlieren kann.“ - Ruhr Nachrichten

Alle Pressestimmen (30)

Hardcover (22,00 €) E-Book (18,99 €)
€ 22,00 inkl. MwSt.
sofort lieferbar
In den Warenkorb Im Buchshop Ihrer Wahl bestellen
Geschenk-Service
Für den Versand als Geschenk können eine gesonderte Lieferadresse eingeben sowie eine Geschenkverpackung und einen Grußtext wählen. Einem Geschenkpaket wird keine Rechnung beigelegt, diese wird gesondert per Post versendet.
Kostenlose Lieferung
Bestellungen ab 9,00 € liefern wir innerhalb von Deutschland versandkostenfrei
€ 18,99 inkl. MwSt.
sofort per Download lieferbar
In den Warenkorb
Geschenk-Service
Für den Versand als Geschenk können eine gesonderte Lieferadresse eingeben sowie eine Geschenkverpackung und einen Grußtext wählen. Einem Geschenkpaket wird keine Rechnung beigelegt, diese wird gesondert per Post versendet.
Kostenlose Lieferung
Bestellungen ab 9,00 € liefern wir innerhalb von Deutschland versandkostenfrei

Der betrunkene Berg — Inhalt

Eine kluge Buchhändlerin und ihr rätselhafter Gast
Ohne sie wäre er gestorben, dünn bekleidet, im Eis der Alpen. Das war wohl auch sein Plan, aber Katharina rettet ihn, bietet ihm Unterschlupf. Auf 1765 Metern Höhe betreibt sie eine Buchhandlung, die nun, im November, geschlossen bleibt. Sie behält den Fremden ohne Namen und Gedächtnis bei sich, vorübergehend. Die beiden lesen zusammen, er kocht für sie, und Stück für Stück beginnt er sich zu erinnern. 

Heinrich Steinfest ergründet die Wege, die uns Zufall und Schicksal einschlagen lassen. Und stellt die Frage, was mit uns geschieht, wenn eine böse Tat das Leben in eine andere Richtung lenkt.

€ 22,00 [D], € 22,70 [A]
Erschienen am 01.09.2022
224 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag
EAN 978-3-492-07013-3
Download Cover
€ 18,99 [D], € 18,99 [A]
Erschienen am 01.09.2022
240 Seiten, WMePub
EAN 978-3-492-60288-4
Download Cover
Heinrich Steinfest

Über Heinrich Steinfest

Biografie

Heinrich Steinfest wurde 1961 geboren. Albury, Wien, Stuttgart – das sind die Lebensstationen des erklärten Nesthockers und preisgekrönten Autors, welcher den einarmigen Detektiv Cheng erfand. Er wurde mehrfach mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnet, erhielt 2009 den Stuttgarter Krimipreis und...

Veranstaltung
Lesung und Gespräch
Donnerstag, 16. März 2023 in Heidelberg
Zeit:
19:30 Uhr
Ort:
Stadtbücherei,
69115 Heidelberg
Im Kalender speichern
Pressestimmen
frischvomstapel.com

„Fesselnde Story in einem ganz und gar ungewöhnlichen Plot, spannend, fantasiereich und mit überraschenden Wendungen – eben ein echter Steinfest.“

Freie Presse

„Er dramatisiert die Handlung, erzeugt Gänsehaut. Man kann sich dem Geschehen nicht entziehen. Er zeigt sich erneut als Meister der Verknüpfung von Realem und Fantastischem.“

Ruhr Nachrichten

„Ein typischer Steinfest, in dem man sich in den Bildern, gemalt von der Sprache, verlieren kann.“

Bianco

„Ein raffiniert kombinierte Geschichte, der man schnell erliegt.“

Bibliotheksnachrichten

„Der Spannungsbogen ebbt auf und ab und führt uns zu einem imposanten, aussagekräftigen und traumatischen Schluss. Empfehlenswert!“

Radio freeFM „Freunde reden Tacheles“

„Einer der ganz großen Könner der deutschen Sprache.“

buch-haltung.com

„Wer ein Faible für skurrile Erzähleinfälle hat und Prosa mag, die scharf an der Realität entlangschrammt, den dürfte auch Heinrich Steinfests neues Erzählabenteuer ›Der betrunkene Berg‹ nicht enttäuschen.“

Rheinische Post

„Der Erzählton ist unterhaltsam, aber trotzdem unaufgeregt-tiefgründig, oft ironisch. Man erliegt schnell dieser raffiniert komponierten Geschichte und ihren drei Hauptprotagonisten in der wahrscheinlich höchstgelegenen Buchhandlung Europas.“

Alpe Adria Magazin

„Ein raffinierter Roman.“

Deutschlandfunk „Büchermarkt“

„Diese Geschichte schwingt in beschwipster Fabulierlust und gibt sich einem cognacschwenkenden Einfallsreichtum hin. So werden erlebnishungrige Schneewanderer und Norwegerpulli tragende Stubenhocker gleichsam in einen prickelnd-schwankenden Höhenrausch versetzt, der einen am Ende auf einen Berggipfel oder mindestens in die nächste, gut sortierte Buchhandlung lockt.“

OÖ Nachrichten

„Steinfests so bizarrer wie köstlicher Humor tropft aus jeder Felsritze.“

pergamentfalter

„Ein grandioser Roman, der mich in seiner Intelligenz und Tiefsinnigkeit sehr berührt hat.“

Talschafft Gemeindeblatt

„Steinfest erzählt lustvoll, klug, mitreißend. Er zelebriert das skurrile, geheimnisvolle im Alltäglichen. Sprachlich wieder ein Wunderwerk!“

Stadtblatt Osnabrück

„Sprachlich herrscht in dem Roman durch viele elliptische Sätze ein lockerer Plauderton, der reizvoll mit dem schicksalsschweren Inhalt kontrastiert.“

Aachener Nachrichten

„Heinrich Steinfest hat einen spannenden Roman über Schicksal, Schuld und die Irrwege des Lebens geschrieben – poetisch und mit Ironie.“

hessenschau ARD-Bühne (Frankfurter Buchmesse)

„Heinrich Steinfest ist mit diesem Roman in meinen Augen ein echtes Meisterwerk gelungen. Ein Gipfel seines Schaffens, der in mir als Literaturkritiker, wenn man so möchte, einen Höhenrausch auslöst.“

Wochenend Journal

„Heinrich Steinfest (…) aber macht aus dieser Konstellation kein surrealistisches Drama, sondern ein schräges, hintersinniges, gelegentlich albernes, manchmal fast märchenhaftes Kammerspiel.“

Badische Neueste Nachrichten

„Eine kunstvolle Mischung aus Phantastischem und Realität, Ironie und genauer Beobachtung.“

SWR2 „Am Samstagnachmittag“

„Wie Heinrich Steinfest all das mit überbordender Lust am Fabulieren aus einer eigentlich überschaubaren Romankonstellation hervorzaubert, bereitet große Lesefreude. Der Mann kann es halt.“

literaturoutdoors.com

„Heinrich Steinfest (...) gelingt mit seinem neuen Roman eine sprachlich fulminante wie inhaltlich abgründige Hochschaubahn von Leben, Leidenschaft, Verhängnis.“

Westfalenpost

„Die kongeniale Kombination von Sprachwitz und unbändiger Erzählkunst von Heinrich Steinfest machen das Buch zu einem wahren Bergkristall, der nicht nur in keiner Buchhandlung, ob auf dem Berg oder im Tal, fehlen darf, sondern auch in jeder privaten Bibliothek seinen festen Platz haben sollte.“

Buchkultur Spezial

„Es wäre kein Steinfest-Titel, wenn nicht viele Verästelungen im Erzählen ihren Glanz entfalten würden.“

Kleine Zeitung

„Voll schräger Bilder, magischer Momente und bizarrem Witz.“

Berliner Zeitung

„Und so bleibt ›Der betrunkene Berg‹, der im Verlauf durchaus auch feine Ironie und subtile Referenzen zu bieten hat, bis zum Schluss von packender Leichtigkeit.“

MDR Kultur „Am Nachmittag“

„Heinrich Steinfest versteht seine reichhaltigen Zutaten zu dosieren und erfreut die Leserin mit einem zart angedeuteten glücklichen Ausgang.“

Die Presse am Sonntag

„Heinrich Steinfest hat mit ›Der betrunkene Berg‹ einen bildmächtigen Roman über Schuld und Sühne geschrieben, zu dem man immer wieder zurückkehrt.“

Kurier

„Die sogenannte Wirklichkeit mit Schuld und Scheitern ist im Buch immer gegenwärtig.“

magazin-koellefornia.com

„Ein intelligenter Roman, der einem zum Denken anregt. Wunderbar geschrieben (…). Hier findet sprachlich viel mehr statt, als der Leser vermutet. Literatur der Champions League.“

WDR 5 „Scala“

„Ein wildes, smartes, höchst unterhaltsames Buch.“

NDR Kultur „Neue Bücher“

„Heinrich Steinfest ist ein Roman mit raffiniert gesetzten Widerhaken geglückt, der klüger macht, als man vor der Lektüre war.“

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:
(* Pflichtfeld)

Heinrich Steinfest - NEWS

Erhalten Sie Updates zu Neuerscheinungen und individuelle Empfehlungen.

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Heinrich Steinfest - NEWS

Sind Sie sicher, dass Sie Heinrich Steinfest nicht mehr folgen möchten?

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Abbrechen