Denn du gehörst mir

Roman

E-Book

€ 8,99 inkl. MwSt.

Kathy hat gerade einen gesunden Jungen bekommen und lebt glücklich verheiratet in London. Ihr Job als Redaktionsleiterin ist anstrengend, aber erfüllend. Ein Leben wie im Bilderbuch. Wenn da nicht ihre Kollegin Heja wäre, die mehr über Kathy weiß, als es zunächst den Anschein hat. Schritt für Schritt, und von Kathy völlig unbemerkt, beginnt sie, sich in deren Leben zu schleichen. Und je tiefer sich Heja in Kathys intimste Ängste gräbt, desto klarer wird, worauf sie es eigentlich abgesehen hat ...

  • € 8,99 [D], € 8,99 [A]
  • Erschienen am 08.12.2014
  • 336 Seiten , WMEPUB
  • Übersetzt von: Karin Dufner
  • ISBN: 978-3-492-96736-5
 
 

Leseprobe zu »Denn du gehörst mir«

HEJA

April
Kathy glaubt, das große Los gezogen zu haben : Job, Kind, Freunde und ihn. Doch was ihr fehlt, ist meine Willenskraft. Bei ihr bleibt alles an der Oberfläche. Tiefgang ? Nicht vorhanden. Sie weiß nichts über ihre dunkle Seite oder die der anderen, sondern geht immer vom Guten im Menschen aus.
Als ich erfuhr, dass sie zur Chefredakteurin befördert worden war, rief ich sie zu Hause an und wollte mich mit ihr verabreden. Ich sagte, ich müsse mit ihr über meine berufliche Zukunft sprechen. Anfangs war sie mit einem Treffen einverstanden, überlegte es sich aber in letzter Minute [...]

mehr

Jane Lythell

Jane Lythell

Jane Lythell arbeitete als TV-Produzentin und Chefredakteurin, bevor sie die stellvertretende Leitung des British Film Institute (BFI) übernahm und Geschäftsführerin der British Academy of Film and Television Arts (BAFTA) wurde. Heute widmet sie sich ganz dem Schreiben. »Denn du gehörst mir« ist mehr ...

0 Buchblog Veröffentlicht am 24.11.2014

Absolute Gegensätze: Jane Lythell über die zwei weiblichen Hauptfiguren aus »Denn du gehörst mir«

Die Autorin spricht über die Gegensätzlichkeit ihrer beiden Hauptfiguren Heja und Kathy, deren Weiterentwicklung während des Schreibprozesses sowie ihre persönliche Vorliebe zu bösen Charakteren. Ich war mit meiner Tochter im Urlaub in Portugal ...

Rezensionen und Pressestimmen

Rhein-Neckar-Zeitung


»Ein fesselnder Roman, der auf beängstigende Weise zeigt, wie schnell ein perfektes Leben aus den Fugen geraten kann.«   

booksection.de


»Lythells zugleich authentische und erschreckende Charakterzeichnung fasziniert von der ersten Seite an und zieht den Leser im Lauf der Ereignisse immer tiefer in den Bann.«   

Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email