Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand*
Das Rad der Zeit 2. Das OriginalDas Rad der Zeit 2Das Rad der Zeit 2. Das Original

Das Rad der Zeit 2. Das Original

Die Jagd beginnt

Hardcover
€ 24,99
Paperback
€ 20,00
E-Book
€ 17,99
€ 24,99 inkl. MwSt.
In den Warenkorb
Gratis-Lieferung ab 9,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen
€ 20,00 inkl. MwSt. Vorbestellung möglich
In den Warenkorb
Gratis-Lieferung ab 9,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen
€ 17,99 inkl. MwSt.
sofort lieferbar
In den Warenkorb
Gratis-Lieferung ab 9,00 €
Geschenk-Service
Versand und Lieferbedingungen

Das Rad der Zeit 2. Das Original — Inhalt

Die letzte Schlacht gegen den Dunklen König steht bevor. Wandernde Gaukler berichten unterdessen von der Wilden Jagd nach dem Horn von Valere, dessen Klang die toten Helden ins Leben zurückruft. Als das Horn gestohlen wird, muss Rand al’Thor einmal mehr seine magischen Kräfte einsetzen, gegen die er sich so heftig zur Wehr setzt. Denn nur mittels des magischen Instruments können die düsteren Mächte zurückgeschlagen werden … – „Das Rad der Zeit. Das Original“ vereint Robert Jordans Romane – vollständig neu bearbeitet – in der kompletten Fassung der amerikanischen Originalausgabe.

€ 24,99 [D], € 25,70 [A]
Erschienen am 01.11.2004
Übersetzt von: Uwe Luserke
784 Seiten, Broschur
EAN 978-3-492-70082-5
€ 20,00 [D], € 20,60 [A]
Erscheint am 30.11.2020
Übersetzt von: Uwe Luserke
784 Seiten, Klappenbroschur
EAN 978-3-492-70712-1
€ 17,99 [D], € 17,99 [A]
Erschienen am 09.10.2012
Übersetzt von: Uwe Luserke
784 Seiten, WMEPUB
EAN 978-3-492-95933-9
Robert Jordan

Über Robert Jordan

Biografie

Robert Jordan, geboren 1948 in South Carolina, begeisterte sich schon in seiner Jugend für fantastische Literatur von Jules Verne und H. G. Wells. Als ihm der Lesestoff ausging, begann er selbst zu schreiben. 1990 erschien der Auftakt zu seinem Zyklus „Das Rad der Zeit“, einem einzigartigen...

Weitere Titel der Serie „Das Rad der Zeit“

Pressestimmen
Pittsburgh Press

Robert Jordan vermittelt die krasse Vision von Licht und Dunkelheit und die Fähigkeit kindlichen Staunens angesichts aller geschilderten Wunder, die auch Tolkiens Werk durchziehen.

The New York Times

Jordan ist der legitime Herrscher über eine Welt, die J. R. R. Tolkien einst entdeckte.

Library Journal

Dieses üppig gestaltete Werk ruft bei Liebhabern klassischer Fantasy Begeisterung hervor.

Kommentare zum Buch
Ein fantastisches Abenteuer
Larissa am 24.09.2020

Meinung Nachdem der erste Band die Einleitung bildete und sehr langsam voran schritt so beginnt dieser Teil direkt sehr spannend. Wir stürzen uns zwar nicht direkt ins Abenteuer, doch dies lässt nicht lange auf sich warten. Nachdem Rand im letzten Teil erfuhr, wer er ist und was seine Bestimmung darstellt, versucht er verzweifelt diesem Chaos zu entkommen und schottet sich ab. Wir bekommen hier einen tieferen Einblick in die Gefühle und Gedanken von Rand, was mir persönlich sehr gefällt. Normalerweise bin ich kein Fan von Charakteren welche sich konsequent gegen alles wehren, da ihr Verhalten in den meisten Fällen leider denen eines sturen Kleinkindes gleicht und das geht sehr schnell auf die Nerven. Aber Robert Jordan hat es geschafft, dass man Rand versteht und seine Gefühle, sowie Beweggründe nachvollziehen kann. Schließlich wurde er Hals über Kopf mit seinem Schicksal konfrontiert. Wer wäre da nicht verstört?! Persönlich tauche ich immer tiefer in die Welt ab und beginne mehr zu verstehen. Es lassen sich langsam Zusammenhänge erkenne, welche vorher unbekannt waren.   Die Charaktere werden nicht weniger, man wird regelrecht überhäuft, dennoch fängt man nun an sie zu lieben oder zu hassen. Man fühlt mit ihnen und ist gespannt wie es weiter geht. Vor allem Rand hat sich langsam in mein Herz geschlichen und darüber bin ich froh, denn es ist nicht zuträglich für den Lese- Spaß, wenn man für den Protagonisten nichts übrig hat. Ich bin sehr gespannt auf seine Entwicklung im weiteren Verlauf.   Robert Jordan verliert sich gerne in detaillierten Beschreibungen, vor allem bei Kleidern, aber auch der Umgebung. Alles wird bis ins kleinste Detail beschrieben. Ich persönlich liebe Einzelheiten und habe lieber mehr als zu wenig, denn nur so kann man alles an dieser Welt aufsaugen. Manchmal artet es jedoch etwas aus und man ertappt sich dabei abzuschweifen, wenn es wieder um irgendwelche Muster auf einem Kleid geht. Gerne werden diese auch mehrfach erwähnt.   Gegen Ende überschlagen sich die Ereignisse und ich war außer Stande es wegzulegen. Es fühlte sich an als hätte die Reise nun endgültig begonnen und ich war zu Tränen gerührt, die Gefühle überwältigten mich. Nicht weil es traurig war, sondern weil ich wusste, es wartet ein Abenteuer voll epischen Ausmaßes auf mich und ich werde die Reise in vollen Zügen genießen.   "The wheel waves as the wheel wills"!   Fazit Grandioser zweiter Teil. Eine epische Quest, tolle Charaktere und ein komplexes Worldbuilding legen den Grundstein für ein legendäres Abenteuer, welches nun erst richtig beginnt.

Kommentieren Sie diesen Beitrag:
(* Pflichtfeld)
Kommentar senden