Das Objekt

Das Objekt

Roman

Paperback
E-Book

€ 16,99 inkl. MwSt.

»Ein grandioser Science-Fiction-Thriller!« Stephen King

Das größte Science-Fiction-Epos seit dem internationalen Bestseller »Der Marsianer«: Es ist das Signal, auf das die Welt seit Beginn der Weltraumforschung wartet – in der Nähe des Saturns ist ein künstliches, unbekanntes Objekt gesichtet worden. Ein amerikanisches Team bricht sofort zu dem fernen Planeten auf. Doch alles auf der Reise geht schief, und noch bevor sie den Saturn erreichen, erkennen die Astronauten, dass es nahezu unmöglich sein wird, zur Erde zurückzukehren. Und auch auf zwei weitere Dinge sind sie nicht vorbereitet: auf das, was sie in dem geheimnisvollen, kilometergroßen Objekt finden. Und auf ein skrupelloses, konkurrierendes Team, das ebenfalls als erstes am Ziel sein will. Bald geht es nicht mehr nur darum, die größte Entdeckung der Menschheitsgeschichte zu bewahren. Sondern ums blanke Überleben ... »Das Objekt« ist ein unnachahmlich spannender und cooler Trip in die Tiefen des Universums.

  • € 16,99 [D], € 17,50 [A]
  • Erschienen am 17.03.2016
  • 576 Seiten, Klappenbroschur
  • Mitautor: Ctein
  • Übersetzt von: Ingrid Herrmann-Nytko
  • ISBN: 978-3-492-70397-0
 
 

Leseprobe zu »Das Objekt«

Kapitel 1

 


9. Februar 2066
Draußen im Weltall, aus zehn Kilometern Entfernung, glich das Sky Survey Observatory einer überdimensionalen Bierdose. Gelbweißes Sonnenlicht funkelte auf der nach außen gewandten Seite, während die andere Hälfte wie in einem Spiegelkabinett die sich bewegenden Bilder der blassblauen, von perlweißen Wolkenbändern überzogenen Erde reflektierte, die tausend Kilometer darunterlag.
Die Dose war nicht völlig allein. Ein eiförmiges Service-Modul von der Größe eines Menschen, das mit an Insekten erinnernden Anhängseln, Anschlüssen, Sichtfenstern und Kameras [...]

mehr

John Sandford

John Sandford

John Sandford, 1944 in Cedar Rapids/Iowa geboren, ist Autor von über dreißig Thrillern, die international zu Bestsellern wurden. Er gewann den Pulitzer-Preis und steht regelmäßig auf der New-York-Times-Bestsellerliste. John Sandford lebt in New Mexico.

0 Themenspecial Veröffentlicht am 23.05.2016 von Piper Verlag

50 Jahre Star Trek

Wir haben Bücher zum Star Trek-Jubiläum und zum Verkürzen der Wartezeit auf den Kinostart von »Star Trek Beyond« zusammengestellt. So erklärt beispielsweise Metin Tolan in »Die STAR TREK Physik« technische und physikalische Zusammenhänge des Star Trek Universums.

Rezensionen und Pressestimmen

hysterika.de


»›Das Objekt‹ macht unwahrscheinlich viel Spaß und sorgt für sehr unterhaltsame Stunden.«   

Delmenhorster Kreisblatt


»ein ungemein spannender, fast 600 Seiten starker Science-Fiction-Roman, der sowohl mit dem bekannten menschlichen Konkurrenzdenken als auch mit außerirdischer Psychologie spielt.«   

Geek!


»Ein in Plot, Figuren und Science durchwegs überzeugender Hard-SF-Roman der allerersten Güteklasse!«   

Lee Child, Bestsellerautor der Jack-Reacher-Romane


»Drei Dinge möchte ich klarstellen: erstens, ich bin der größte John-Sandford-Fan auf Erden. Zweitens: Als er mir sagte, er schreibe an einem Science-Fiction-Thriller, dachte ich... was?! Drittens: Ich hätte nicht zweifeln müssen: ›Das Objekt‹ ist ein echter Sandford – nur eben in der Zukunft. Sie werden nicht enttäuscht sein.«   

Buchwelten


»Faszinierende Reise durchs All zum Saturn. Detailverliebte, hochwertig formulierte Technikbeschreibungen und eine interessante Erstkontakt-Theorie lassen einen das Buch schwer aus der Hand legen. Tolle Hard-SF.«   

mutlimania


»›Das Objekt‹ schildert detailliert die politischen, wirtschaftlichen und technischen Herausforderungen, die eine Entdeckung dieser Art nach sich zieht, und ist ein gelungener Roman über eine in kürzester Zeit geplante und durchgeführte Reise zum Saturn«   

Jeffery Deaver


»›Das Objekt‹ ist Thriller und erstklassige Science Fiction zugleich. Es erinnert mich an die besten Werke von Bradbury und Heinlein, und ich will vor allem eins – mehr davon!«   

Kommentare zum Buch
1. Gute Science Fiction
Mar-Kus am 21.03.2016 - 22:07:42

Dss Buch enthält eine spannende und fesselnde Auseinandersetzung mit wissenschaftlichen, technischen und gesellschaftspolitischen Fragen. Die Amis wollen wie immer größer, schneller, und weiter sein als alle anderen und sind immer im Wettbewerb oder Kampf, inclusive gegen den aktuellen Lieblingsfeind China. Das hat etwas unguten Beigeschmack. Die technischen Details im Roman dagegen sind gut. Von technisch-künstlerischen Freaks bebildert würde das Buch m.E. noch mehr faszinieren.

Kommentieren Sie diesen Beitrag:

(wird nicht angezeigt)

Das könnte Ihnen auch gefallen

404 Seite Email