Lieferung innerhalb 1-3 Werktage
Bezahlmöglichkeiten
Vorbestellung möglich
Kostenloser Versand*

Das Loft

Linus Geschke
Folgen
Nicht mehr folgen

Sie sind deine besten Freunde – aber kannst du ihnen trauen?

Thriller

Paperback
€ 16,00
E-Book
€ 12,99
€ 16,00 inkl. MwSt. Erscheint am: 24.02.2022 In den Warenkorb
Geschenk-Service
Kostenlose Lieferung
€ 12,99 inkl. MwSt. Erscheint am: 24.02.2022 In den Warenkorb
Geschenk-Service
Kostenlose Lieferung

Das Loft — Inhalt

Du kennst die Wahrheit? Du kennst sie nicht!

Drei sind einer zu viel

Ein schickes Loft in Hamburg. Ein Paar Anfang dreißig, Sarah und Marc, und ihr Mitbewohner Henning, Marcs bester Freund. Drei Jahre lang sind sie aufs Engste verbunden, teilen ihre Träume und Sehnsüchte. So scheint es zumindest. Dann aber wird Henning grausam ermordet, und sämtliche Spuren deuten auf Sarah und Marc. Hat sie ihn getötet, war er es? Haben sie es gemeinsam getan? Und was hat ihre einst so große Liebe von einen Tag auf den anderen zerrissen? Bei den Vernehmungen erzählt jeder seine eigene Geschichte, aber nur eine ist wahr. Wenn überhaupt …

Jeder hat seine Geschichte – und seine Abgründe: Psycho-Spannung von Bestsellerautor Linus Geschke


€ 16,00 [D], € 16,50 [A]
Erscheint am 24.02.2022
352 Seiten, Klappenbroschur
EAN 978-3-492-06250-3
Download Cover
€ 12,99 [D], € 12,99 [A]
Erscheint am 24.02.2022
352 Seiten, WMePub
EAN 978-3-492-60124-5
Download Cover
Linus Geschke

Über Linus Geschke

Biografie

Linus Geschke, 1970 geboren, lebt in Köln und hat für führende deutsche Magazine und Tageszeitungen, darunter Spiegel Online und die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, gearbeitet. Für seine Reisereportagen wurde er mit mehreren Journalistenpreisen ausgezeichnet. Mit seinem Thrillerdebüt...

Herr Geschke, Sie haben mit zwei Krimiserien bereits zahlreiche Fans gewonnen. Warum kommt jetzt mit „Das Loft“ ein Stand-Alone von Ihnen?

Eines vorab: Ich liebe Reihen und bewundere jeden, der eine solche über zehn, fünfzehn, manchmal sogar zwanzig Bände ziehen kann. Für mich aber ist das nichts. Bei der Jan Römer-Reihe hatte ich nach dem vierten Band das Gefühl, sie auserzählt zu haben – die Figuren, ihre Beziehungen untereinander.

Die Born-Reihe war von Anfang an als Trilogie geplant. Als mir dann die Idee zu „Das Loft“ kam, war sofort klar, dass sich diese Handlung nicht in ein Reihenkorsett pressen lässt. Ich musste mit allem bei null anfangen.

Mit den Charakteren, den Wendungen, der Art des Erzählens. Jedes Buch hat einen eigenen Sound, und der von „Das Loft“ klingt völlig anders als alles, was ich zuvor geschrieben habe. Vielleicht klingt es jetzt übertrieben, aber: Ich habe mich beim Schreiben schon lange nicht mehr so lebendig gefühlt, so neugierig auf den nächsten Satz!

Können Sie uns in drei Sätzen erzählen, worum es in „Das Loft“ geht?
Ein ermordeter Mitbewohner und ein unter Verdacht stehendes Paar. Zwei unzuverlässige Erzähler, denen nicht zu trauen ist. Ein Ende, an dem nichts mehr ist, wie es anfangs schien.

Ihr Roman kreist um drei Freunde – und umn die dunklen Seiten dieser Freundschaft. Befassen Sie sich viel mit Psychologie?
Ich würde eher sagen, mit Menschen – die Psychologie kommt dann zwangsläufig ins Spiel. Es ist doch so: Wir alle kommen mit vergleichbaren genetischen Grundeigenschaften zur Welt, entwickeln uns dann aber oftmals in völlig unterschiedliche Richtungen.

Die Kultur spielt natürlich eine Rolle, das soziale Umfeld auch, aber damit allein kann man nicht alles erklären. Warum tun Menschen, was sie tun, und was muss zuvor passieren, damit sie es tun? Das sind die Fragen, die ich mir bei jeder meiner Romanfiguren stelle.

Bei „Das Loft“ entsteht die Spannung nicht durch Action oder brutale Morde, sondern vor allem aus dem Innenleben der Protagonisten. War das eine Herausforderung für Sie?
Ganz sicher, und es hat auch meine Art des Schreibens verändert. Wenn die äußere Handlung zugunsten der inneren reduziert wird, verschiebt sich die Perspektive.


Man kann das vielleicht mit der Fotografie vergleichen: äußere Handlung ist Weitwinkel, innere Handlung ist Makro. Hier kommt es viel stärker auf die Details an, die Feinheiten. Gehen die Leserinnen oder Leser dabei nicht mit, entsteht schnell Langeweile – der Todesstoß für einen Spannungsroman.

Ist das Böse das interessantere Gute?
Das will ich so nicht sagen. Ich glaube generell nicht an das „abgrundtief Böse“ oder das „durch und durch Gute“. Ich glaube, wir alle tragen beide Seiten in uns, nur in unterschiedlicher Ausprägung. Auch gute Menschen tun manchmal böse Dinge und ab und zu hat auch das Böse ein menschliches Antlitz. Außerdem bedingt das eine in gewisser Weise das andere: Licht leuchtet in der Dunkelheit halt am hellsten.

Veranstaltung
Premiere
Montag, 28. Februar 2022 in Hamburg
Zeit:
19:00 Uhr
Ort:
Hafenbühne Hamburg im Pierdrei Hotel,
Am Sandtorkai 46
20457 Hamburg
Im Kalender speichern
Lesung
Dienstag, 01. März 2022 in Bad Zwischenahn
Zeit:
19:30 Uhr
Ort:
Thalia Bad Zwischenahn,
In der Horst 5-9
26160 Bad Zwischenahn
Im Kalender speichern
Lesung
Mittwoch, 02. März 2022 in Delmenhorst
Zeit:
Uhr
Ort:
Thalia Delmenhorst,
Lange Str. 11
27749 Delmenhorst
Im Kalender speichern
Lesung
Freitag, 04. März 2022 in Berlin
Zeit:
18:30 Uhr
Ort:
Thalia Gesundbrunnen,
Badstraße 4
13357 Berlin
Im Kalender speichern
Lesung
Donnerstag, 10. März 2022 in Wiehl
Zeit:
Uhr
Ort:
Burghaus Bielstein,
Burgstraße 9 Wiehl
Im Kalender speichern
Lesung
Donnerstag, 07. April 2022 in Mayen
Zeit:
20:00 Uhr
Ort:
Buchhandlung Reuffel,
Marktstraße 13
56727 Mayen
Im Kalender speichern
Kommentare zum Buch
Kommentieren Sie diesen Beitrag:
(* Pflichtfeld)

Linus Geschke - NEWS

Erhalten Sie Updates zu Neuerscheinungen und individuelle Empfehlungen.

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Linus Geschke - NEWS

Sind Sie sicher, dass Sie Linus Geschke nicht mehr folgen möchten?

Beim Absenden ist ein Fehler aufgetreten!

Abbrechen